Audi setzt auf regenerativen Strom

(PresseBox) (Ingolstadt, ) .
- Audi wird Associated Partner von "Desertec"
- Erneuerbare Energiequellen treiben Audi Produktion an
- Gesamte Energiebilanz im Fokus
- Audi-Chef Stadler: "Elektroautos von Audi werden mit nachhaltig erzeugtem Strom fahren"

Die AUDI AG will in erneuerbare Energiequellen investieren. Das bekräftigt das Unternehmen diese Woche mit der Unterzeichnung eines Abkommens mit dem internationalen Konsortium Desertec Industrie-Initiative. Langfristiges Ziel der Initiative ist die klimafreundliche Gewinnung von Energie in den Wüsten Nordafrikas und des Nahen Ostens. Als "Associated Partner" setzt sich Audi zunächst für die Schaffung der passenden Rahmenbedingungen und den Aufbau der nötigen Infrastruktur ein.

"Wenn wir bei Audi von nachhaltiger Mobilität sprechen, dann betrachten wir die gesamte Energiebilanz", sagt Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der AUDI AG. Schon 2012 will Audi die ersten Elektrofahrzeuge als Kleinserie auf den Markt bringen. Laut Stadler macht Audi dabei nicht bei der Produktion der Autos halt, sondern will auch den nachhaltigen Betrieb für den Kunden sicherstellen. "Elektroautos von Audi werden mit nachhaltig erzeugtem Strom fahren. Für dieses Ziel fördern wir den Aufbau von Solar- und Windanlagen."

Durch die Partnerschaft mit Desertec schließt sich Audi einer einzigartigen Industrie-Initiative an. Sie verfolgt das Ziel einer sicheren, nachhaltigen und klimafreundlichen Energieversorgung aus den Wüsten Nordafrikas und des Nahen Ostens. Die Initiative soll nach sorgfältiger Analyse die geeigneten Rahmenbedingungen für konkrete Investitionen in Sonnen- und Windenergie entwickeln. Hinter dem Konsortium stehen heute 16 Unternehmen, die DESERTEC Foundation und weitere Associated Partner, die die Zielsetzung der Initiative unterstützen.

In eine ganzheitliche Betrachtung der Energiebilanz ihrer Produkte bezieht Audi auch die Fertigung mit ein. Ein überdurchschnittlich hoher Anteil der für die Audi Produktionsanlagen genutzten Energie wird aus regenerativen Stromquellen bezogen. Aktiv speist die AUDI AG zudem mit Hilfe neuartiger Photovoltaikzellen grünen Strom in das deutsche Stromnetz ein. Weitere etwa 14.000 Megawattstunden pro Jahr sollen zukünftig aus Windkraft hinzukommen; ebenso arbeitet man an eigenen Projekten zur Nutzung von Biogas. Die Partnerschaft mit Desertec weitet das Engagement nun aus.

Audi setzt auf regenerativen Strom und wird Associated Partner von "Desertec". Ziel der Initiative ist die klimafreundliche Gewinnung von Energie in den Wüsten Nordafrikas und des Nahen Ostens. Auch an den Audi-Standorten setzt das Unternehmen auf regenerative Energie: So sind auf den Dächern am Stammsitz Ingolstadt bereits Photovoltaik-Module auf einer Fläche von 11.600 Quadratmetern installiert.

Audi AG

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2009 rund 950.000 Automobile der Marke Audi verkauft. Das Unternehmen erreichte bei einem Umsatz von € 29,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 1,6 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Győr (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 45.400 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2010 bis 2012 insgesamt € 5,5 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 erweitern.

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr - im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der neu gegründeten Audi Stiftung für Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.