Audi auf der AMI Leipzig: Auftritt mit Weltpremiere

Audi zeigt erstmals den Audi TT RS Roadster / Deutschland-Premieren von Audi A4 allroad quattro, Audi A5 Cabriolet, S5 Cabriolet und Audi R8 5.2 FSI quattro / Showcars: Audi A1 Sportback concept und Audi A4 TDI concept e

(PresseBox) (Ingolstadt, ) Die Besucher der AMI Leipzig 2009 erwartet auf dem Audi- Stand in Halle 1 der Leipziger Messe eine Weltpremiere: Erstmals zeigt Audi den TT RS Roadster. Auf dem rund 2.100 Quadratmeter großen Messestand können die Besucher vom 28. März bis 5. April insgesamt 20 Serienmodelle, zwei Showcars und zwei historische Fahrzeuge erleben. Im Fokus stehen auch die Deutschlandpremieren des neuen Audi A4 allroad quattro, des Audi A5 und S5 Cabriolets und des Audi R8 5.2 FSI quattro.

Mit dem Audi TT RS Roadster knüpft Audi wie mit dem TT RS Coupé an seine Fünfzylinder-Tradition an. Der Sportwagen kommt im Sommer zu den Kunden. Der 2,5-Liter-Motor mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung leistet 340 PS (250 kW) und beschleunigt den Sportwagen in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h - und dies bei einem Durchschnittsverbrauch von lediglich 9,5 Litern. Der permanente Allradantrieb quattro, ein auf die Leistung abgestimmtes Fahrwerk und Hochleistungs-Bremsen machen das Auto zum echten Sportler. Mit seiner leichten, überwiegend aus Aluminium bestehenden Karosserie in Audi Space Frame ASF-Bauweise ist der TT RS eine konsequente Fahrmaschine.

Der Audi A4 allroad quattro mit erhöhter Bodenfreiheit bietet Fahrspaß selbst dort, wo die asphaltierte Straße zu Ende ist. Innovative Technologie zeichnet das jüngste Mitglied der A4-Familie aus - zum Beispiel die starken, hocheffizienten Motoren und das Fahrdynamiksystem Audi drive select.

Der Audi A4 allroad quattro 2.0 TDI mit 170 PS (125 kW) verbraucht im Mittel nur 6,4 Liter pro 100 Kilometer. Als stärkste Motorisierung kann der Kunde den A4 allroad quattro mit dem V6-TDI mit 240 PS (176 kW) bestellen.

Dynamisch, souverän und bildschön - diese Attribute stehen für das neue Audi A5 Cabriolet. Wie bei Audi üblich, hat das neue A5 Cabriolet ein Stoffverdeck, das sich bei bis zu 50 km/h in nur 15 Sekunden öffnen lässt. Das A5 Cabriolet rollt mit drei Benzin- und zwei Dieselmotoren an den Start. Die Leistungsspanne reicht von 170 PS (125 kW) im 2.0 TDI bis 265 PS (195 kW) im 3.2 FSI, wobei das A5 Cabriolet 2.0 TDI erst später folgen wird. Spitzenmodell der neuen Baureihe ist das Audi S5 Cabriolet. Der Buchstabe S steht traditionell für souveräne Sportlichkeit, für Dynamik, Performance und Power, aber auch für verblüffende Effizienz. Als Antrieb des Audi S5 Cabriolet dient ein neu entwickelter, aufgeladener Dreiliter-V6-Motor mit 333 PS (245 kW).

Ab dem zweiten Quartal 2009 ergänzt Audi den modularen Effizienzbaukasten um weitere Bausteine. Dazu gehören der Bordcomputer mit Effizienzprogramm und das Start-Stop-System. Im genormten Fahrzyklus senkt das Start-Stop- System den Verbrauch um 0,2 Liter/100 km oder fünf Gramm CO2 pro Kilometer. Seinen Ersteinsatz hat das System in allen Varianten des neuen A5 Cabriolets, die einen Zweiliter-Motor - TDI wie TFSI - in Kombination mit einem manuellen Schaltgetriebe haben. Weitere Einsätze folgen im Laufe des Jahres, unter anderem im Audi A4 allroad quattro. Zudem sieht der Besucher den Audi A3 1.4 TFSI mit Start-Stop-System auf dem Messestand. Der Bordcomputer mit Effizienzprogramm zeigt dem Fahrer im zentralen Mitteldisplay alle verbrauchsrelevanten Daten für ein Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent.

Der Audi R8 5.2 FSI quattro hat auf der AMI Leipzig seine Messepremiere in Deutschland. Das Zehnzylinder-Triebwerk des R8 leistet 525 PS (386 kW). Damit ist ein Spurt von null auf 100 km/h in 3,9 Sekunden und ein Topspeed von 316 km/h möglich. Audi-Know-how wie der quattro-Antrieb, die leichte Aluminium-Karosserie und die erstmalig in der Serie eingesetzten Voll-LEDScheinwerfer machen den R8 zur technologischen Speerspitze in seinem Segment.

Ebenfalls auf der AMI Leipzig zu sehen ist der effizienteste Vertreter der Audi- Volumenbaureihe A3: der Audi A3 1.9 TDI e. Um den Durchschnittsverbrauch von 4,5 Liter und damit einen CO2 -Wert von 119 Gramm pro Kilometer und eine Reichweite von über 1.000 Kilometern je Tankfüllung zu erreichen, ist gegenüber dem A3 1.9 TDI unter anderem das Getriebe neu abgestuft. Die Schaltanzeige zeigt an, welcher Gang die beste Wahl ist. Zudem zeigt Audi mit dem Audi A6 2.0 TDI e und dem Audi A8 2.8 FSI zwei weitere e-Modelle, die in ihrem Segment Maßstäbe beim Verbrauch setzen.

Audi arbeitet mit voller Kraft an der weiteren Senkung von Verbrauch und Emissionen. Das Konzeptfahrzeug Audi A4 TDI concept e mit seinem zukunftsweisenden Technik-Konzept vermittelt das für Audi typische agile Fahrgefühl, begnügt sich jedoch auf 100 Kilometer mit durchschnittlich 3,99 Liter Kraftstoff, entsprechend einem CO2-Ausstoß von nur 105 g/km. Den Antrieb des Audi A4 TDI concept e übernimmt ein direkt einspritzender TDI mit 120 PS (88 kW).

Auf dem Audi-Stand ist auch das Showcar Audi A1 Sportback concept, ein fünftüriger Viersitzer der Kompaktklasse, zu sehen. Das 3,99 Meter lange und 1,75 Meter breite Fahrzeug verbindet richtungweisend dynamische Linienführung mit optimaler Raumökonomie und höchster Qualität. Unter der Fronthaube der Studie arbeitet ein 1,4 Liter großer TFSI-Motor mit 150 PS (110 kW) und überträgt seine Kraft mittels S tronic auf die Vorderräder. Ein in den Antriebsstrang integriertes, 27 PS (20 kW) starkes Elektroaggregat liefert in Beschleunigungsphasen bis zu 150 Nm zusätzliches Drehmoment.

Im Zuge des 100-jährigen Jubiläums von Audi stellt die Marke mit den vier Ringen auch historische Fahrzeuge in Leipzig aus: Vier Jahre dauerte der Aufbau des Rennautos Auto Union Silberpfeil Typ D von 1938, das in seiner Originalversion zwei Grand Prix-Rennen gewann. Auf dem Audi Stand sieht der Messebesucher ebenfalls den Audi 920, der 75 PS leistet. Mit seinem Sechszylinder-Reihenmotor war er ab Dezember 1938 ein Erfolg als starker, sportlicher Mittelklassewagen.

Zudem zeigt Audi den A8 mit einem exklusiven Ausstattungs- und Designpaket. Der Audi A8 mit dem "style Paket Komfort plus" ist unter anderem ausgestattet mit der Außenfarbe Nachtblau Perleffekt, Aluminium-Schmiederädern im 12-Speichen-Design, dem "adaptive light" mit LED-Tagesfahrlicht, Sitzbezügen in Leder Valcona und Volllederausstattung in Leder Feinnappa, Sitzheizung vorne und hinten und Sitzklimatisierung kombiniert mit Massagefunktion vorne. Weiterhin gibt es im Audi-Produktkatalog das "Audi style Paket Sport plus" im exklusiv für den Audi A8 neu entworfenen Farbton Pantherschwarz Kristalleffekt. Es bietet unter anderem auch das "adaptive light" mit LED-Tagfahrlicht und Aluminium-Gussrädern im S-Design "steel dunkel".

Audi nimmt auch in diesem Jahr wieder an der "AMI Spritsparstunde" mit zwei e-Modellen teil. Bei dieser Aktion des VDIK (Verband der Importeure von Kraftfahrzeugen) können sich Besucher der Messe unter Anleitung eines Fahrtrainers in eine besonders verbrauchsarme Fahrweise mit dem Audi A3 1.9 TDI e und dem Audi A6 2.0 TDI e einweisen lassen.

Am Audi-Stand kann der Besucher täglich um 14:30 Uhr bei der Auslosung eines "DTM Fan Package" teilnehmen, das unter anderem zwei Tribünentickets und freien Zugang zum DTM-Fahrerlager enthält.

Ferner unterstützt Audi in diesem Jahr auf der AMI Leipzig die Sonderschau "Filmstars" in der Glashalle. Dort werden Fahrzeuge aus TV- und Kinofilmen ausgestellt. Audi steuert den Audi A8 W12 aus dem Kinofilm "Transporter III" bei.

Audi AG

Die AUDI AG hat im Jahr 2008 1.003.469 Automobile verkauft und damit das 13. Rekordjahr in Folge erzielt. Das Unternehmen erreichte mit einem Umsatz von 34,2 Mrd. Euro und einem Vorsteuerergebnis von 3,2 Mrd. Euro neue Bestwerte. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Györ (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die Produktion des Audi A6 und Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 in Aurangabad in Indien. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100-prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.500 Mitarbeiter, davon 46.500 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, investiert die Marke mit den vier Ringen jedes Jahr rund 2 Mrd. Euro. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 40 deutlich erweitern. Die Marke Audi wird 2009 hundert Jahre alt. Am 16. Juli 1909 gründete August Horch das Unternehmen in Zwickau und nannte es, in Anlehnung an die lateinische Übersetzung seines Familiennamens, Audi.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.