AUDI AG: Absatzrekorde in USA und China

(PresseBox) (Ingolstadt, ) .
- Weltweit rund 91.400 Automobile im Juli ausgeliefert
- Zuwachs von 53,3 Prozent in China; 22 Prozent plus in USA
- Vertriebschef Schwarzenbauer: "Wollen Anteil importierter Autos in China deutlich steigern"
- Osteuropäischer Markt zieht wieder an
- Markteinführung des Audi A1 in Europa Ende August

Die AUDI AG hat im Monat Juli weltweit rund 91.400 Automobile ausgeliefert. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg der Absatz damit um 7,7 Prozent. Von Januar bis Juli lagen die Verkaufszahlen mit rund 646.300 Einheiten 17,4 Prozent über denen des Jahres 2009. Absatzrekorde erzielte Audi erneut in China und auf dem US Markt.

"Im Juli haben wir die Verkaufszahlen unserer Import-Modelle in China gegenüber dem Vorjahresmonat auf 3.696 Einheiten mehr als verdreifacht ", kommentiert Peter Schwarzenbauer, Vorstand Vertrieb und Marketing der AUDI AG. "Damit setzen wir erfolgreich unsere Strategie um, mittelfristig den Anteil der importierten Modelle am Gesamtabsatz deutlich steigern." Kumuliert stieg der Absatz der importierten Modelle in China um mehr als 149 Prozent auf 19.590 Autos (2009: 7.862 Einheiten).

Die lokal produzierten Modelle Audi A6 lang, Audi A4 lang und Audi Q5 eingerechnet, verkaufte Audi im Juli 20.537 Automobile in China - ein Plus von 53,3 Prozent gegenüber Juli 2009. Von Januar bis Juli stiegen die Verkaufszahlen um 62,5 Prozent auf 130.424 Autos. Damit setzte Audi neue Rekordmarken sowohl für den Monat Juli als auch für den kumulierten Zeitraum.

Auch in den USA schrieb Audi Rekordzahlen: Im Juli setzte Audi 22 Prozent mehr Autos ab als im Juli 2009. Von Januar bis Juli entschieden sich damit 56.257 US-Kunden für ein Premiumauto aus Ingolstadt, 27,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum und mehr als jemals zuvor in diesem Zeitraum.

In Westeuropa lagen die Auslieferungen im Juli 8,9 Prozent unter denen des starken Vorjahresmonats: Im Sommer 2009 hatte die staatliche Umweltprämie in Deutschland und einigen westeuropäischen Ländern für eine Sonderkonjunktur und zu Vorzieheffekten geführt. Über die ersten sieben Monate des laufenden Jahres verkaufte Audi mit rund 369.900 Einheiten in Westeuropa 3,6 Prozent mehr Automobile als im Vorjahreszeitraum. Schwarzenbauer: "Der Audi A1 wird unserem Geschäft in Westeuropa neue Impulse bringen. Wir werden ihn Ende August auf den Markt bringen."

Kontinuierliches Wachstum verzeichnete Audi auch in Osteuropa: Ein Absatzplus im Juli von 12,6 Prozent auf rund 2.970 Autos setzte den Trend der Vormonate fort. Kumuliert stiegen die Verkaufszahlen in Osteuropa um 13,4 Prozent auf rund 20.850 Autos.

Audi AG

Der Audi-Konzern hat im Jahr 2009 rund 950.000 Automobile der Marke Audi verkauft. Das Unternehmen erreichte bei einem Umsatz von € 29,8 Mrd. ein Operatives Ergebnis von € 1,6 Mrd. Audi produziert an den Standorten Ingolstadt, Neckarsulm, Gyor (Ungarn), Changchun (China) und Brüssel (Belgien). Ende 2007 startete die CKD-Produktion des Audi A6 , Anfang Oktober 2008 die des Audi A4 und jetzt aktuell im Juli 2010 die des Audi Q5 in Aurangabad in Indien. Seit Mai 2010 läuft der neue Audi A1 im Werk Brüssel vom Band. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Märkten weltweit tätig. 100prozentige Töchter der AUDI AG sind unter anderem die AUDI HUNGARIA MOTOR Kft., die Automobili Lamborghini Holding S.p.A. (Sant'Agata Bolognese/Italien) und die quattro GmbH (Neckarsulm). Audi beschäftigt derzeit weltweit rund 58.000 Mitarbeiter, davon 45.400 in Deutschland. Um den "Vorsprung durch Technik" nachhaltig zu sichern, plant die Marke mit den Vier Ringen von 2010 bis 2012 insgesamt € 5,5 Mrd. zu investieren, überwiegend in neue Produkte. Bis 2015 will Audi die Anzahl seiner Modelle auf 42 erweitern.

Audi nimmt seit langem auf vielen Ebenen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr - im Sinne einer lebenswerten Zukunft für künftige Generationen. Umweltschutz, Ressourcenschonung, internationale Wettbewerbsfähigkeit und eine zukunftsfähige Personalpolitik bilden deshalb die Geschäftsgrundlage für den nachhaltigen Erfolg von Audi. Das umweltpolitische Engagement der AUDI AG manifestiert sich auch in der neu gegründeten Audi Stiftung für Umwelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.