MANOWAR mit dem Red Snapper auf "Death to Infidels World Tour 2010"

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Seit Anfang Mai ist die laut Guiness Buch der Rekorde "Lauteste Band der Welt" MANOWAR international "on tour" und wird bis November 2010 mit ihrem True und Heavy Metal Spektrum insgesamt an zahlreichen Spielorten rund um den Globus aufgetreten sein. Innerhalb der Technik Crew kümmern sich das Team von Magic Circle und FOH Mann Jeff Hair von Aggressive Sound um die Produktion vor Ort. Monitor Mischer ist der freie Toningenieur Achim Lanzendorf im Auftrag von Business Partner B&R MEDIENTECHNIK. Mit im Gepäck ist seit Ende Juni eine DiGiCo Konsole SD9, bekannt als Red Snapper, den der deutsche Full Serviceanbieter aus Kürten MANOWAR als Monitorkonsole ganz exklusiv zur Verfügung stellt.

B&R MEDIENTECHNIK arbeitete bei einer VIVA Übertragung auf dem Ringfest in Köln im Jahre 2002 zum ersten Mal mit MANOWAR zusammen. In den Folgejahren entwickelte sich die Zusammenarbeit kontinuierlich weiter, nicht nur zwischen Band und Rental Company, sondern auch mit den dazugehörigen Organisationen Magic Circle Music und God Of Thunder Production. Es folgten auf ganz Europa verteilt zahlreiche Recordings, Festivals, Touren und umfangreiche Produktionen mit Band, 60 Mann Symphonieorchester, 4stimmigen, gemischtem Chor und vielem mehr. Basierend auf diesen Erfahrungen und dem gemeinsamen Streben nach technischer Perfektion entstand im Laufe der Jahre eine enge Freundschaft zwischen Joey de Maio, Gründer, Manager und Bassist von MANOWAR, und Bernd Kugler, Inhaber von B&R MEDIENTECHNIK.

"Joey ist ein absoluter "Technikfreak" und Enthusiast, und ich bin von der gleichen Leidenschaft besessen." beschreibt Bernd Kugler die enge Verbindung. "Zusammen können wir stundenlang fachsimpeln und meine neuen Errungenschaften ausprobieren. Das Vorhaben von MANOWAR, 2010 die "Death to Infidels Tour" als Welttournee durchzuführen, war eine große und neue Herausforderung für uns. "Fly In" und immer kürzere Rüstzeiten mussten in Einklang mit der als einmalig zu bezeichnenden Backline, vor allem die der beiden Gitarristen Karl Logan und Joey de Maio, gebracht werden. Ein Re-Design der MANOWAR Backline und Stage Performance wurde notwendig."

B&R MEDIENTECHNIK, bislang eher Studio- und Recordingpartner der Band, stand schon im Jahr 2009 als deutsche Dependance mit "Rehearsal Facility" im Medienhaus in Kürten und unterschiedlichem Toursupport mit erweiterter Dienstleistung zur Verfügung. Diese positiven Erfahrungen sollten 2010 fortgeführt werden, indem das Unternehmen zusammen mit seinem freien Mitarbeiter und Toningenieur Achim Lanzendorf ein Monitor-Konzept vorschlug, welches folgende Anforderung erfüllen sollte: Klanglich höchste Audioqualität in Verbindung mit kleinstem Gewicht und Größe!

"Die Liebe zu englischen Pultherstellern - B&R besitzt das einzige SSL Axiom MT+ Recording Mobile in Europa - machte die Entscheidung für das DiGiCo SD9 nicht schwer." erläutert Bernd Kugler. "Zu atlantic audio und Wolfgang Garçon besteht seit langem eine sehr gute Verbindung. Die unglaubliche Schnelligkeit und Flexibilität von Pulthersteller und Deutschland Vertrieb ermöglichte es uns, pünktlich zum Start des "leg 3" dem sogenannten osteuropäischen Teil der Tour und zu den Sonisphere Festivals in Bulgarien, Rumänien und in der Türkei mit einem brandneuen Pult auf die Bühne zu gehen."

Achim Lanzendorf, verantwortlicher Monitor Engineer bei MANOWAR ergänzt: "Joey kam am ersten Probentag bei Bernd direkt zu mir und fragte: "Das SD9 ist so ein kleines Ding und soll angeblich so viel können. Das musst Du mir unbedingt erklären." Auf der Kompaktkonsole ist die Bedienoberfläche natürlich verändert, was für mich während der Show eine andere Arbeitsroutine zur Folge hatte. In der Praxis ging alles sehr zügig und problemlos - glücklicherweise muss man für ein schnelles Arbeiten nicht erst ein Manual lesen. Ich war bereits mit dem Workflow der größeren DiGiCo Konsolen SD7 und SD8 vertraut, daher konnte ich mich gleich von Anfang an auf dem SD9 gut zurechtfinden und auch Joey viele Features erklären. Wir haben dann nur sparsames Besteck, d.h. das SD9 und die Bühnenverkabelung, im Flugzeug mitgenommen. Natürlich ist MANOWAR als lauteste Band der Welt für alle Metal Fans ein Begriff. Mir ging es beim Mischen in erster Linie darum, bei aller Bühnenlautstärke auch ein vernünftiges akustisches Ergebnis zu erhalten. Die Tour selbst war bisher für mich ein entspanntes und souveränes Arbeiten. Pult anstöpseln und loslegen - und das alles ohne Soundcheck! Dafür ist es total schmerzfrei und prima gelaufen!

Bernd Kugler lacht: "You are totally insane. But in the very, very best way!" waren Joey's Worte zu unserer erfolgreichen Blitzaktion. Es war zwar wie ein Sprung ins kalte Wasser, aber auch irgendwie cool, mit diesem kleinen "Red Snapper" mitzumischen, begehrliche Blicke zu wecken und auf engstem Bühnenraum, zwischen 4 oder 5 Pulten, immer noch ein geeignetes Plätzchen mit idealem Blick auf die Bühne zu finden. Bisher hat das Pult alles gekonnt, was wir erwartet haben, inklusive der MADI Schnittstelle, die man zum Recording verwenden kann. Wir haben den Red Snapper auf dem Magic Circle Festival at Metalcamp in Tolmin, Slovenien und bei den Masters of Rock in Vizovice in der Tschechischen Republik eingesetzt. Im September geht es dann nach Spanien, hier stehen in Durango die Feria de Muestras, in Madrid die La Riviera und in Barcelona der Sant Jordi Club auf dem Tourplan. Danach verschiffen wir das Equipment nach Kolumbien. Da DiGiCo's Chefentwickler John Stadius sich in seiner Freizeit der Sportfischerei widmet, gehen wir mal schwer davon aus, dass der Red Snapper auch schwimmen kann!!!"

Mehr unter: www.atlanticaudio.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.