conhIT hat die Erwartungen größtenteils erfüllt

atacama überzeugte mit erweiterter Lösung

(PresseBox) (Bremen, ) Zufrieden mit der diesjährigen conhIT zeigt sich Dr. Jürgen Deitmers, Geschäftsführer des Bremer IT-Dienstleisters und Pflegespezialisten atacama: "Wir haben sehr interessante und gute Gespräche geführt. In diesem Jahr waren einige Entscheider vor Ort, die sich über unsere Lösungen informiert haben. Besonders in punkto Partner- und Kundenpflege haben sich unsere Erwartungen erfüllt. Allerdings versprechen wir uns im nächsten doch noch einige Besucher mehr zur Veranstaltung. Zwar hat sich der frühere Beginn der Industrieausstellung positiv bemerkbar gemacht, allerdings könnte sie ruhig noch eine Stunde eher beginnen."

Besonders gefragt war apenio, die wissensbasierte Software für die Pflegeplanung und dokumentation. Neben den medizinischpflegerisch relevanten Daten wie Blutdruck, Puls, Temperatur, Atemfrequenz, ZVD Ein- und Ausfuhr, Kostform, Gewicht und Verbandwechsel sind auch Anordnungen und die Medikation in der Lösung abgebildet. "Zusammen mit der integrierten Wunddokumentation erfüllt sie nun alle wesentlichen Anforderungen der Anwender", so Dr. Deitmers zufrieden.

Als neue Herausforderungen sehen Krankenhäuser und Pflegeheime vermehrt die Integration der digitalen Pflegeplanung und dokumentation in die Patienten führenden Informationssysteme, z.B. das Krankenhaus-Informationssystem. Ziel ist es, einrichtungsweit nahtlose Arbeitsabläufe zu schaffen. Dazu trägt atacama mit einer Vielzahl von Kooperationen zu entsprechenden Anbietern bei.

Eine weitere Herausforderung stellt die Abbildung der Pflegekomplexmaßnahmen (PKMS) dar. "Als eines der ersten Systeme im Markt der Pflegeplanung und dokumentation wird apenio in der Lage sein, hochaufwändige Pflegeleistungen entsprechend PKMS darzustellen", sagt Dr. Deitmers.

Dass sich der Besuch der conhIT für atacama gelohnt hat, zeigt der Geschäftsführer an einem Beispiel : "Ein noch ziemlich junger Kunde hat auf der Messe ein größeres Erweiterungspaket beauftragt, das u.a. die Medizinischpflegerische Verlaufskurve incl. Medikation und Wunddokumentation beinhaltet. Dazu bilden wir die besonderen, hausspezifischen Verfahrensweisen in der Pflege in apenio ab. Mit einem speziellen Notfall-Auskunfts-System sorgen wir dafür, dass die Pflege auch bei einem IT-Systemausfall weiter arbeiten kann." In mehreren Bewerbergesprächen mit Softwareentwicklern und Pflegeexperten hat das Bremer Unternehmen zudem etwas für den eigenen Nachwuchs getan.

atacama | Software GmbH

atacama | Software GmbH wurde 1998 in Bremen gegründet und fördert mit innovativen Standardsoftware-Lösungen die Transparenz und Effizienz bei Krankenkassen und in Krankenhäusern. Das atacama-Team blickt auf mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen zurück.

apenio, eine wissensbasierte Software für Pflegeplanung und dokumentation in Krankenhäusern. Das webbasierte System wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Bremen auf Basis einer praxistauglichen pflegewissenschaftlichen Klassifikation entwickelt.

Einen weiteren Schwerpunkt bilden umfassende zahnärztliche Fallmanagement-Lösungen für Krankenkassen. atacama | KFO für das Kieferorthopädie-Management der gesetzlichen Krankenversicherung und atacama | ZE, das webbasierte Programm für das Zahnersatz-Management der gesetzlichen Krankenversicherung, sind bei rund 60 Krankenkassen und vier Rechenzentren im Einsatz.

Abgerundet wird das Angebot durch atacama | VIS, eine Informations- und Kommunikationsplattform für Krankenhäuser, Verbände und Pflegeeinrichtungen zur einfachen Gestaltung einer Internetpräsenz.

Weitere Informationen über atacama finden Sie im Internet unter www.atacama.de.

atacama und apenio sind eingetragene Warenzeichen der atacama | Software GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.