ASTRA informiert: Wie funktioniert eine digitale Sat-Anlage?

(PresseBox) (Unterföhring, ) Als Königsweg in die digitale TV-Welt gilt der Satellitenempfang. Grund dafür sind die Vorteile, die der digitale Satellitenempfang dem Fernsehzuschauer bietet. Dazu gehören eine besonders große Programmvielfalt und der kostenfreie Empfang aller Free-TV-Kanäle. Der Satellitenbetreiber ASTRA stellt dafür die marktführende Infrastruktur im deutschsprachigen Raum bereit. Voraussetzung für den digitalen TV-Empfang via ASTRA sind eine Parabolantenne und ein digitaler Sat-Receiver.

Mit nahezu 400 TV-Programmen im deutschsprachigen Raum garantiert der Satellitenempfang dem Fernsehzuschauer die größtmögliche Programmvielfalt. Alle digitalen Kanäle der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, Regionalsender, eine Vielzahl unterschiedlichster Spartenkanäle und Pay-TV sind über die ASTRA Hauptorbitalposition 19,2 Grad Ost empfangbar. Digitales Satellitenfernsehen ist flächendeckend in ganz Deutschland verfügbar und verursacht keine laufenden Kosten wie beispielsweise der Kabelempfang. Eine digitale Sat-Anlage lässt sich überall schnell und einfach einrichten. Auf Wunsch hilft bei der Installation einer Satellitenanlage der Fachhändler. Die Installation kann aber auch in Eigenregie durchgeführt werden, die Beschreibung der einzelnen Schritte gibt es unter ww.astra.de.

Wer die Vorzüge des digitalen Satellitenempfangs genießen will, braucht zwei Dinge: eine Parabolantenne und einen digitalen Satellitenreceiver. Die Antenne sollte dabei einen Mindestdurchmesser von 60 Zentimetern besitzen. Die Parabolantenne bündelt die eintreffenden TV-Signale auf einen Brennpunkt, auf dem sich das eigentliche Empfangselement befindet: der sogenannte LNB (Low Noise Block). Er verstärkt die eingehenden Signale und setzt sie in Frequenzen um, die der Satelliten-Receiver "versteht". Der Receiver muss dann noch mit einem TV-Gerät verbunden werden. Übrigens lassen sich analoge Satellitenanlagen problemlos auf digitalen TV-Empfang via ASTRA umrüsten: Voraussetzung dafür ist die Installation eines digitaltauglichen LNB sowie der Anschluss eines digitalen Sat-Receivers.

Der Sat-Receiver ist über ein Kabel mit dem LNB verbunden und wandelt die empfangenen Signale in Bilder um. Grundsätzlich ist jeder digitale Sat-Receiver für den Empfang von digitalem Fernsehprogramm via ASTRA geeignet. ASTRA empfiehlt dabei den Kauf eines zukunftssicheren HDTV-fähigen Sat-Receivers - denn hiermit ist der Nutzer auch für den Empfang von Programmen im hoch auflösenden HD (High Definition)-Format gerüstet. Die HDTV-tauglichen Geräte sind gekennzeichnet mit dem Logo "HDTV". Die Kombination mit einem "HD ready"-Fernsehbildschirm macht einen TV-Genuss in bis zu fünf Mal höherer Qualität als im herkömmlichen Standard-Definition-Format möglich.

Doch auch bei der Übertragung von Programmen im Standardformat (SD) kann ein hochwertiger HDTV-Receiver verwendet werden: In einem technisch aufwändigen Prozess bearbeitet dieser das Empfangssignal und leitet es über eine spezielle Schnittstelle zum "HD ready"-Fernsehbildschirm weiter. Die Bildqualität wird gegenüber dem herkömmlichen Bildsignal verbessert. Ein HDTV-Satellitenreceiver lohnt sich damit für anspruchsvolle TV-Haushalte also bereits jetzt: Er macht den digitalen Satellitenempfang via ASTRA zu einem wahren Hochgenuss für Augen und Ohren.

SES Platform Services GmbH

Der Satellitenanbieter ASTRA stellt die führende Infrastruktur für digitalen TV- und Radioempfang in Deutschland zur Verfügung. Die deutsche Niederlassung von SES ASTRA in Luxemburg verantwortet die Vermarktung und den Vertrieb der ASTRA-Produkte und -Dienstleistungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mehr als 117 Millionen Satelliten- und Kabel-Haushalte in Europa werden über das ASTRA Satellitensystem mit TV- und Radiosignalen versorgt. Die ASTRA Satellitenflotte besteht gegenwärtig aus 14 ASTRA und zwei SIRIUS Satelliten, die zusammen fast 2.500 analoge und digitale Fernseh- und Radiokanäle übertragen. Voraussetzung für den Radio- und TV-Empfang via ASTRA sind ein digitaler Receiver und eine Parabolantenne, die für den Empfang im deutschsprachigen Raum auf die Hauptorbitalposition 19,2° Ost ausgerichtet sein muss. Neben 19,2 ° Ost gibt es außerdem die ASTRA bzw. SIRIUS Positionen 28,2° Ost, 23,5° Ost, 5° Ost oder 31,5° Ost. Mit rund 70 HDTV-Kanälen, dem interaktiven Dienst BLUCOM sowie dem satellitenbasierten Triple-Play-Angebot ASTRA2CONNECT gilt ASTRA derzeit als der stärkste Treiber der Digitalisierung in Europa.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.