ASSET bietet als erstes Unternehmen Validierungs- und Test-Tools mit Unterstützung für die neuen Intel® Xeon® Prozessoren der Serien 5600/7500 und die Itanium® 9300 Prozessoren

ScanWorks Plattform für eingebettete Instrumentation stellt die branchenweit einzigen Drittanbietertools für den Interconnect Built-In Self Test (IBIST) von Intel bereit

(PresseBox) (Richardson, TX/München, ) Die ScanWorks® Lösung für eingebettete Instrumentation von ASSET® InterTech (www.asset-intertech.com), dem führenden Anbieter von offenen Tools für eingebettete Instrumentation, ist die erste Third-Party-Plattform, die Validierungs- und Test-Tools für die neu ankündigte Familie von Serverprozessoren der Intel® Xeon® Serien 5600 und 7500 sowie der Itanium 9300 Serie bereitstellt.

Die ScanWorks Plattform von ASSET profitiert von Intels Embedded-Instrumentation-Strategie, die auf der IBIST-Technologie (Interconnect Built-In Self Test) des Unternehmens basiert. Intel hat IBIST in seine führenden Prozessoren und Chipsets eingebettet, und ScanWorks stellt eine umfassende Validierungs- und Test-Lösung für Intelbasierte Designs sowie für die schnellen I/O-Busse des Unternehmens bereit, zu denen der Intel® QuickPath Interconnect (Intel® QPI), der PCI Express (PCIe), das Direct Memory Interface (DMI) und die DDR3-Speicherchips (Double Data Rate-Chips der dritten Generation) zählen.

"Vor dem Hintergrund, dass Intel die Funktionalitäten der Xeon und Itanium Prozessoren ausbaut und die Performancegrenzen im Server-, Workstation- und HPC-Markt (High-Performance Computing) erweitert, kommt den Tools für das schnelle Validieren und Testen neuer Designplattformen eine immer kritischere Bedeutung zu", sagt Tim Caffee, Vice President of Design Validation bei ASSET. "Die Systemhersteller befinden sich mit ihren Konkurrenten in einem ständigen Wettlauf um die schnellste Markteinführung von Servern, die auf neuen Prozessoren basieren. Dabei sind Validierungstools wie ScanWorks unerlässlich."

Die ScanWorks Validierungstools für High-Speed-I/O enthalten Funktonalität für Bit Error Rate Testing (BERT), Margining-Tests sowie Muster-Generierung und -Prüfung. Bei Validierungsanwendungen verifizieren diese Tools, ob die seriellen I/O-Busse die erwartete Leistung bringen, noch bevor das Design in die Massenproduktion geht.

Die neue Xeon Prozessoren von Intel basieren auf der Nehalem Mikroarchitektur des Unternehmens, wobei aber jede Serie auf ein anderes Segment des Servermarktes zielt. Die Serie 6500 in 32-Nanometer-Technologie unterstützt Rechenzentrumsserver, Workstations sowie HPC-Systeme mit einem oder zwei Prozessoren und bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Die Serie 7500 lässt sich für Server mit bis zu 256 Prozessoren skalieren und stellt neue Zuverlässigkeits-Features für aufgabenkritische Serveranwendungen bereit.

Die Itanium Prozessoren zielen auf den High-End-Servermarkt und unterstützen derzeit 80 Prozent der aufgabenkritischen Serverapplikationen in den 100 größten Unternehmen der Welt. Die neue Itanium 9300 Serie (Codename Tukwila) verdoppelt die Performance dieser Prozessorfamilie durch Erhöhung der Anzahl von Cores gegenüber der Vorgängerversion von zwei auf vier. Die neuen Skalierbarkeits- und Zuverlässigkeits-Features wurden für Unternehmensanwendungen mit hohen Verfügbarkeitsanforderungen integriert.

Preise und Verfügbarkeit

Die Preise für Kurzzeitmieten der ScanWorks Plattform mit Validierungs-Tools für die Xeon Prozessoren der Serien 5600 und 7500 beginnen bei US$ 13.350. Produktinformationen stehen per Telefon unter ++1-888-694-6250, per Fax an ++1-972-437-2826, per E-Mail an aiinfo@assetintertech.com bzw. auf der Website www.asset-intertech.com zur Verfügung.

ScanWorks® - Die eingebettete Instrumentations-Plattform

Mit der ScanWorks Plattform nutzt ASSET seine zwei Jahrzehnte lange Erfahrung als ein führender Anbieter von IEEE 1149.1- bzw. JTAGkonformen Boundary-Scan-Test-Tools für die Entwicklung von offenen eingebetteten Instrumentations-Tools. Die Boundary-Scan-Infrastruktur, die in Chips und Leiterplatten eingebettet wird, ist eine von mehreren Technologien, die die Basis für ein eingebettetes Instrumentations-Toolset bilden können. In den letzten Jahren hat ASSET seine ScanWorks Plattform durch Einbindung anderer eingebetteter Instrumentationstechnologien weit über Boundary-Scan-Tests hinaus erweitert. Beispiele hierfür sind PCT (Processor-Controlled Test) und Tools für Intel® IBIST (Interconnect Built-In Self Test), einer eingebetteten Instrumentationstechnologie, die von Intel® und anderen Unternehmen in Chips und Chipsets der nächsten Generation eingebettet wird.

Marken

ASSET, das ASSET Logo und ScanWorks sind eingetragene Marken von ASSET InterTech, Inc. Intel, Intel Xeon, Intel Itanium und das Intel Logo sind Marken oder eingetragene Marken von Intel Corporation oder seinen Tochterunternehmen in den Vereinigten Staaten von Amerika oder in anderen Ländern. Alle anderen Marken und eingetragenen Marken sind Eigentum der betreffenden Inhaber.

ASSET InterTech

ASSET ist der führende Anbieter offener Tools für eingebettete Instrumentation zur Designvalidierung, für Tests und zum Debuggen. Die ScanWorks-Plattform bietet Automatisierungs-, Zugriff- und Analyse- Funktionalität in einer Umgebung. Anwender können Halbleiter, Platinen oder ganze Systeme in jeder Phase des Produktzyklus während der Design-, Fertigungs-, Reparatur- oder Wartungsphase schnell und einfach validieren und testen. Der Stammsitz von ASSET InterTech befindet sich in der Nähe von Dallas in 2201 North Central Expressway, Suite 105, Richardson, TX 75080.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.