Berliner Stefan Mücke nach offiziellem Le-Mans-Series-Test zufrieden mit erstem Rollout

(PresseBox) (Berlin, ) Ein nur kurzer Wohlfühleffekt, aber trotzdem sehr angetan vom neuen Dienstwagen: Der Berliner Sportwagen-Pilot Stefan Mücke war am Dienstag (10. März) nach seiner Rückkehr vom ersten offiziellen zweitägigen Saisontest der Le Mans Series (LMS) auf dem Hochgeschwindigkeits-Kurs Paul Ricard HTTT in Le Castellet zufrieden mit dem ersten Rollout des neuen geschlossenen LMP1-Sportwagen-Prototypen von Aston Martin. "Ich habe mich in dem Auto gleich wohlgefühlt", sagte der 27 Jahre alte Werksfahrer von Aston Martin Racing.

"Für den Rollout mit einem brandneuen Auto waren wir gut unterwegs. Die vom Reglement vorgeschriebenen aerodynamischen Änderungen mit dem wesentlich kleineren Heckflügel tun dem Fahrzeug gut. Schade ist allerdings, dass ich insgesamt nur 15 Runden am ersten Tag fahren konnte", sagte der Berliner, der sich das Cockpit in der LMS und beim legendären 24-Stunden-Rennen von Le Mans (13./14. Juni) mit seinen tschechischen Aston-Martin-Werksfahrer-Kollegen Tomas Enge und Jan Charouz teilt. Grund für den Kurzeinsatz war ein Crash von Tomas Enge, der mit mehr als 300 km/h in die Leitplanke raste. Zum Glück blieb der Tscheche unverletzt, doch der LMP1-Renner war für den Fortgang der Tests aufgrund der großen Beschädigungen nicht mehr einsetzbar.

"Auf jeden Fall war der erste Funktionstest mit dem neuen Auto bis zu dem Unfall erfolgreich. Klar, dass wir noch keine genaueren Aussagen machen können, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Doch ich bin zuversichtlich, auch in dieser Saison vorn mitmischen zu können. Vor allem auch deshalb, weil wir das Aston-Martin-Werksengagement im Rücken haben", betont Stefan Mücke. "Alles andere werden wir beim Auftaktrennen in gut drei Wochen in Barcelona sehen." Und an die spanische Hauptstadt hat der ehemalige DTM-Pilot noch gute Erinnerungen aus dem Vorjahr. Dort holte er als Dritter seinen ersten von zwei Podestplätzen in der LMS 2008. Zudem wurde er Zweiter beim Saisonabschluss in Silverstone.

Die fünf Saisonrennen der Le Mans Series 2009:

- 03. bis 05. April: 1000 km Catalunya (Spanien)
- 08. bis 10. Mai: 1000 km Spa-Francorchamps (Belgien)
- 31. Juli bis 2. August: 1000 km Algarve (Portugal)
- 21. bis 23. August: 1000 km Nürburgring (Deutschland)
- 11. bis 13. September: 1000 km Silverstone (Großbritannien)

Weitere Infos und Fotos zum Download unter: www.stefan-muecke.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.