RETIF sichert Filialdaten mit Asigra-basiertem Managed Backup Service

Backup im Floristikmarkt ohne IT-Know-how zuverlässig und kostengünstig

(PresseBox) (München, ) RETIF, das führende Unternehmen für Floristenbedarf in Deutschland, verlässt sich zur Sicherung von PC-Dateien in seinen Niederlassungen auf den Managed Backup & Recovery Service von Synstar. Diese Lösung basiert auf der Asigra Televaulting-Software. Von der RETIF Zentrale in Hamm werden über 50 Cash & Carry Großhandelsabholmärkte in Deutschland und Europa geführt.
Während der Server des Warenwirtschaftssystems (WWS) in der Zentrale traditionell über eine Tape-Lösung gesichert wird, erschien es unwirtschaftlich, auch in jedem der 50 Märkte eine solche Backup-Lösung zu implementieren. Zum einen sind vorerst nur relativ geringe Datenvolumina zu sichern, und zum anderen beschäftigt RETIF in den Märkten kein ausgebildetes IT-Personal, das die Einhaltung der Backup-Policies überwachen oder einen eventuell notwendigen Restore durchführen könnte. Es wurde daher eine Lösung benötigt, die keinerlei Know-how vor Ort voraussetzt, aber dennoch einen zuverlässigen Schutz der kritischen PC-Daten sicherstellt.

Im Zuge der Einführung eines neuen WWS hat RETIF gemeinsam mit seinem langjährigen Servicepartner Synstar die gesamte IT-Architektur des Unternehmens umgestellt. An die Stelle kleiner, dezentraler AS/400-Server in den einzelnen Märkten tritt ein zentrales Warenwirtschaftssystem, das auf einem IBM eServer i5 am Hauptsitz in Hamm läuft. Zusätzlich wurden verstärkt Windows-PCs in den Märkten installiert, deren Office-Applikationen mit dem WWS kommunizieren, um beispielsweise Angebote zu erstellen.

Der Managed Backup & Recovery Service von Synstar basiert auf der Televaulting Software von Asigra, deren Server-Komponente im Rechenzentrum von Synstar läuft. Lediglich auf jeweils einem PC pro Niederlassung wurde bei Retif der Data Collector (DS Client von Asigra) installiert und konfiguriert. Dieser Client sammelt entsprechend der jeweiligen Konfiguration die zu sichernden Daten von allen Systemen im lokalen Netz und sendet sie komprimiert und verschlüsselt über eine VPN-Verbindung an die Unternehmenszentrale. Von dort aus werden sie an das Rechenzentrum von Synstar weitergeleitet, wo die Datenhaltung zentral für Disaster Recovery Fälle liegt. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass keinerlei redundante Daten über WAN-Links verschickt werden. Der Client weiß jederzeit, welche Daten er bereits gesichert hat, und überträgt bei veränderten Dateien nur die tatsächlichen Änderungen. Auch über verschiedene Niederlassungen hinweg werden redundante Daten nur einmal gesichert.

"Für uns ist der Managed Backup Service die einfachste und kostengünstigste Lösung für das verteilte Backup", so Bruno Heinlein, IT-Leiter bei RETIF.
"Wir mussten keine Tapes in den Märkten installieren, und selbst für die Software fallen keinerlei Lizenzkosten an. Wir zahlen lediglich für das tatsächliche Volumen der gesicherten Daten." Dieses innovative Abrechnungsmodell wird durch das integrierte Billing-System der Asigra Software ermöglicht, die das gesicherte Datenvolumen pro Data Collector registriert und so auch zur verbrauchsabhängigen Verteilung der entstandenen Gesamtkosten auf die Niederlassungen genutzt werden kann.

Alle Daten werden auf den Collectoren in den einzelnen Märkten mit einem 256-Bit-Schlüssel verschlüsselt, bevor sie über das WAN auf den Server im Rechenzentrum übertragen werden. Sollte eine Wiederherstellung erforderlich werden, werden diese verschlüsselten Daten zurück übertragen und erst vor Ort wieder entschlüsselt. Die erforderlichen Schlüssel sind ausschließlich RETIF bekannt, so dass eine unbefugte Kenntnisnahme Dritter von vornherein ausgeschlossen ist. Derzeit werden neue Dateien aus den Märkten lediglich einmal pro Tag gesichert, wobei die Collectoren so konfiguriert wurden, dass sie jeweils um 10 Minuten zeitversetzt senden, um potenzielle Engpässe auf Seiten des Servers von vornherein zu vermeiden. Da die PC-Daten nicht so kritisch sind wie etwa die des Warenwirtschaftssystems, reicht eine Sicherung alle 24 Stunden völlig aus. Die Backup-Intervalle können jederzeit ohne viel Aufwand beliebig verkürzt werden, wenn in der Zukunft mehr kritische PC-Daten anfallen.

ACHTUNG: Bildmaterial verfügbar auf Anfrage bei arcendo und unter www.arcendo.com.

RETIF
RETIF ist das führende Unternehmen für Floristenbedarf in Deutschland. Von der Zentrale in Hamm werden zur Zeit über 50 Cash & Carry Großhandelsabholmärkte in Deutschland und Europa geführt. Davon sind 14 Märkte "Ambiente Center", die ein erweitertes Programm anbieten und zusätzliche Sonderveranstaltungen durchführen. Auf Verkaufsflächen bis zu 4.000 qm werden saisonal rund 28.000 Artikel aus den Bereichen Dekorationsartikel, Seidenblumen und -pflanzen, Bänder, Keramik, Glas, Terracotta, Korbwaren, Exoten, Trockenblumen, Kerzen und Betriebsmittel angeboten. Die Kundenklientel setzt sich zusammen aus: Blumeneinzelhandel, Floristen, Gartencentern, Gärtnereien, Kunst- und Geschenkartikelverkauf.
(www.retif-floristik.de)

Synstar
Synstar hilft den unter großen Belastungen stehenden IT-Experten in ganz Europa bei der Minimierung geschäftlicher Risiken und der Maximierung geschäftlicher Leistungspotenziale. Das Tochter-Unternehmen von HP stellt alle Dienstleistungen bereit, die der Aufrechterhaltung und Absicherung aller wichtigen Geschäftsprozesse seiner Kunden dienen. Synstar unterhält dafür ein europaweites Netzwerk von Niederlassungen und Business Recovery Centers.
Synstar Data Management bietet herstellerunabhängige Dienstleistungen und Lösungen für die Hochverfügbarkeit von geschäftskritischen Daten und Anwendungen an.

Asigra Inc.

Asigra ist spezialisiert auf Backup- und Recovery-Lösungen für Daten in verteilten Netzwerken. Mit der agentenlosen Asigra Televaulting Software können Unternehmen und Service Provider zuverläs-sig geschäftskritische Informationen von geografisch verstreuten "Dateninseln" sichern, egal ob sie sich auf Servern, PCs oder Laptops befinden. Mit Asigra Televaulting werden inzwischen mehr als drei Petabyte Daten geschützt. Das 1986 gegründete Unternehmen, mit Sitz im kanadischen Toronto, befindet sich in Privatbesitz. Weitere Informationen über Asigra stehen unter www.asigra.com zur Verfügung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.