Vollkeramiksystem von Tanaka Dental - Veneers aus Delight – ein echtes Highlight!

(PresseBox) (Friedrichsdorf, ) Erfolgreiche Prophylaxe- und Präventionsmaßnahmen sorgen dafür, dass die Nachfrage nach klassischer Zahnheilkunde sinkt. Das Interesse der Patienten an ästhetischen Versorgungen dagegen steigt an und birgt Chancen für Praxen und Dentallabore. Veneers bieten das Potenzial zur ästhetischen und funktionellen Optimierung vorhandener natürlicher Zahnsubstanz. Das Vollkeramiksystem Delight von Tanaka Dental ist die ideale Vollkeramikmasse für minimalinvasive Veneers und der günstige Einstieg in die Vollkeramik. Es ermöglicht die erfolgreiche, einfache und sichere Herstellung und Befestigung von Veneers im Front- und Seitenzahnbereich.

Neben der Herstellung von Veneers eignet sich Delight außerdem für Inlays/Onlays und Kronen. Das Highlight: Die Vollkeramikmasse ist leuzitverstärkt und verfügt über eine Stabilität, die man bisher nur von Presskeramik kennt. Diese wird kombiniert mit dem einfachen Handling der Schichtmasse. Dank ihrer feinen, homogenen Mikrostruktur ist sie zwar leicht polierbar, aber doch weit weniger abrasiv gegenüber natürlicher Zahnsubstanz. Ein weiterer Pluspunkt des Vollkeramiksystems Delight ist die Voraussetzung von nur geringen Präparationstiefen. Die lieferbaren Farben sind hochtransluzent, leicht zu modifizieren und basieren auf dem Farbschlüssel VITAPAN der VITA Zahnfabrik. So ist das Farbspektrum natürlicher Zähne reproduzierbar und die Transluzenz der Massen sorgt für ein hohes Maß an Ästhetik.

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, ist Delight als komplettes Kit erhältlich. Das Kit enthält Body-, Inzisal-, Modifier- und Korrekturmassen, Star Dust Glasurmasse, feuerfeste Stumpfmasse, Ätzgel, Markierungsstifte, Tanaka Big Brush und Spacer. Dieses Komplettsortiment ist zu einem günstigen Preis lieferbar und somit auch für das kleine Labor interessant. Das Handling von Delight ist besonders einfach und die Ergebnisse sind vorhersehbar.

Hinter Delight steckt System: Das Vollkeramiksystem ist ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes Veneers von Prof. Dr. Nasser Barghi und Prof. Dr. Asami Tanaka. Wie sich ästhetische indirekte Restaurationen in Perfektion erzielen lassen, zeigt Prof. Dr. Asami Tanaka vom 2. bis 3. Dezember 2005 in Bad Homburg in einem Intensiv-Workshop. Tanaka wendet sich mit dem Schichtkurs für Fortgeschrittene speziell an Keramiker. Die Teilnehmer werden in diesem Hands-on Kurs das von Prof. Dr. Asami Tanaka entwickelte materialunabhängige Schichtkonzept praktisch umsetzen. Der Kurs ist die ideale Ergänzung für Zahntechniker, deren Zahnärzte nach dem Konzept von Prof. Dr. Barghi arbeiten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.