Deutsche Gamestage und Entwicklerkonferenz Quo Vadis 2009

Die Games-Industrie zwischen wirtschaftlichem Erfolg und gesellschaftlicher Verantwortung Programm jetzt online

(PresseBox) (Berlin/Mülheim a.d.R., ) Ab sofort ist die neugestaltete Website mit dem aktuellen Programm zu den Deutschen Gamestagen online. Komplett überarbeitet, mit neuer, vereinfachter Benutzerführung, bietet der Internetauftritt unter www.deutsche-gamestage.de sowie www.die-entwicklerkonferenz.de Informationen zu Programm, Referenten, Anmeldung sowie Downloads, Service und vielem mehr rund um die Deutschen Gamestage und die Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis, die von Dienstag, dem 21. bis Donnerstag, dem 23. April 2009 in der Berliner Urania stattfinden werden.

Die Deutschen Gamestage beschäftigen sich in diesem Jahr erneut mit den inhaltlichen und ökonomischen Entwicklungsperspektiven der Branche. Aber auch die aktuelle Debatte um die gesellschaftliche Verantwortung soll breiten Raum haben: Beim Jugendschutzforum am Donnerstag, dem 23. April, stellen sich Politiker, Pädagogen, Spieleentwickler, Spieleproduzenten und -Publisher den drängenden politischen, sozialen und pädagogischen Fragen zum Verhältnis von Jugendlichen zu Video- und Computerspielen, der Gefahr von "Killerspielen", dem besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen vor missbräuchlicher Spielenutzung etc.

Beim Businessforum am Eröffnungstag werden zahlreiche hochkarätige internationale und nationale Referenten erwartet: Avni Yerli, Unternehmensgründer von Crytek ("Crysis Warhead"), berichtet aus der Praxis des bekanntesten deutschen Entwicklerstudios. Über die On- und Offline- Vermarktung von Medieninhalten referiert Mark Wardenga, Head of Games der SevenOne Intermedia GmbH. Auf der "Classic Games Conference" greifen Tobias Heussner, André Weißflog und Florian Busse vom Berliner Studio Radon Labs Entwicklerthemen wie Storytelling, Nebula Engine und Entstehung einer mittelalterlichen Stadt auf. Weiteres Highlight ist der Vortrag von Heiko Hubertz, Geschäftsführer der bigpoint GmbH, der auf der "Online Games Conference" über die Entwicklung und Zukunft der Browsergames spricht.

Die vom Medienboard Berlin-Brandenburg initiierten Deutschen Gamestage finden vom 21. bis 23. April 2009 zum dritten Mal in der Urania in Berlin statt. Herzstück der Deutschen Gamestage ist die größte deutsche Entwicklerkonferenz Quo Vadis, die deutschen und internationalen Spieleentwicklern, Experten, Publishern, Investoren sowie Vertretern der gesamten Medienindustrie drei Tage lang ein umfassendes Programm aus Workshops, Keynotes und Podiumsdiskussionen bietet. Blogger werden auf den Deutschen Gamestagen aktiv eingebunden und können einen speziellen Tarif wahrnehmen.

Die Deutschen Gamestage und die Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis finden seit 2007 in Berlin statt und werden von der Aruba Events GmbH veranstaltet und vom Medienboard Berlin- Brandenburg gefördert.

Premiumpartner der Deutschen Gamestage sind Rapidshare, Gameforge und Crytek. Two Pi Team wird durch Foren-Hosting und Community Pflege die Veranstaltung community-seitig unterstützen.

Alle Informationen unter www.deutsche-gamestage.de und www.die-entwicklerkonferenz.de

Über die Quo Vadis Entwicklerkonferenz / Deutsche Gamestage

Die erste Quo Vadis Konferenz im Januar 2003 bot deutschen Entwicklern die Möglichkeit zum intensiven Erfahrungsaustausch. Mit einem einfachen Konzept aus Vorträgen, Workshops und Abendevent erreichte die Konferenz auf Anhieb über 160 Teilnehmer und war die Initialzündung für eine ganze Reihe von Konferenzen und Seminaren innerhalb der deutschen Spielebranche.

Bis 2006 wurde die Konferenz jährlich mit ca. 250 Besuchern im Ruhrgebiet veranstaltet. Ab 2007 erfolgte der Umzug nach Berlin, verbunden mit einer engen Kooperation mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg. Gleichzeitig wurde die Quo Vadis in die Deutschen Gamestage integriert. 2008 besuchten über 700 Teilnehmer die Entwicklerkonferenz.

Aruba Events GmbH

Als Ausgründung aus der Aruba Studios GmbH im Juni 2008 hervorgegangen, ist die Aruba Events GmbH Veranstalter einiger der wichtigsten Events der deutschen Gamesbranche, u.a. des Deutschen Entwicklerpreises, der Quo Vadis Entwicklerkonferenz und Europas erstem Kulturfestival für Games, dem Living Games Festival. Zukünftig wird Aruba Events zudem regelmäßige Workshops unter dem Titel "The future of... Games, Industry & Entertainment" veranstalten. Im Oktober wurde ein weiteres Großevent für 2009 angekündigt. Ab 2009 verleihen die Aruba Events erstmalig den European Games Award in Berlin an europäische Computer- und Konsolenspieleentwickler.

Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer der GmbH ist Stephan Reichart. Christian Kaufmann und Andreas Steinicke sind als Mitgesellschafter ebenfalls an der Firma beteiligt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.