Guerilla Marketing: Klotürhüter begleiteten das Fußballereignis des Jahres

Wenn Klotürfiguren für's Guerilla Marketing Fußball spielen

(PresseBox) (Berlin Adlershof, ) Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2010, erlebten die Mieter des Medien-Technologie-Centrums in Berlin-Adlershof ein illustriertes Zusammenspiel zweier weltbekannter Figuren. Gemeint sind damit die beiden Vertreter, die die Türen der stillen Örtchen von Frau und Mann zieren.

Präsentiert wurde eine Serie aus 5 Bildern, aus der im wöchentlichen Rhythmus eine Sequenz gezeigt wurde.

Durch die zeitliche Abfolge, wurde für den Betrachter ein Spannungsbogen aufgebaut, der zum Ende der Weltmeisterschaft, als Höhepunkt, die Offenbarung des Urhebers dieser Aktion als Ziel hatte. Separat angebrachte Abreißzettelchen, führten den Betrachter implizit zum Besuchen einer speziellen Website.

Ziel dieser Maßnahme war es, mit einer kreativen Aktion, messbare Reaktionen auszulösen.

artvent-media

Die Multimediaagentur artventmedia erstellt Kommunikationsmaßnahmen für Unternehmen verschiedener Geschäftsfelder. Sie unterstützt damit ihre Kunden bei der Zielgruppenansprache, Stärkung der Differenzierung im Wettbewerb und bei der Realisierung des Selbstbildes.

Gezielte Lösungen, werden für jeden Kunden speziell herausgearbeitet und in Maßnahmen für Print-, Online- und CD/DVD-Medien umgewandelt. Auf diese Weise werden u.a. Flyer, Broschüren, Websites oder interaktive CDs und DVDs erstellt, mit denen aktiv, Reaktionen bei der Zielgruppe der Kunden ausgelöst werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.