Jetzt qualifizieren zum Solarfachberater

(PresseBox) (Glücksburg, ) Deutschlands nördlichste Solarschule im Zentrum für nachhaltige Entwicklung, artefact in Glücksburg, bietet auch in diesem Herbst wieder Fachseminare zu Photovoltaik und Solarthermie an.

"Nach der schier endlosen Debatte in Berlin über die Verlängerung des Energie-Einspar-Gesetzes wissen Hausbesitzer, Landwirte und Installateure jetzt endlich wieder, wie sie planen können - und die Hersteller von Solarmodulen haben die Preise kräftig gesenkt." meint dazu Solarschul-LeiterWerner Kiwitt. Eine Neuerung stellt dazu die besondere Förderung des Eigenverbrauchs von Solarstrom dar, die ein hausinternes Energiemangement besonders attraktiv macht. "Dies erfordert jedoch auch zusätzliche Wirtschaftlichkeitsberechnungen, die die Seminarteilnehmer bei uns nun verstärkt lernen - eine besonders günstige Gelegenheit für Neu- und Quereinsteiger mit handwerklich-technischem Hintergrund, im Bereich der erneuerbaren Energien Fuß zu fassen: nach wie vor sucht die Branche qualifizierte Arbeitskräfte."

Auch in der Solarthermie ist im nächsten Jahr mit wachsender Nachfrage zu rechnen: mit der Erholung der Wirtschaft ist ein steigender Erdölpreis zu erwarten, der nach abgeschlossener Installation einer solaren Warmwasseranlage die gleichbleibend kostenlose Sonne umso wettbewerbsfähiger macht. Technische Verbesserungen etwa zur solaren Heizungsunterstützung machen die solarthermische Nutzung zusätzlich attraktiv.

Die nächsten in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Solarenergie durchgeführten Kurse finden vom 31.10 bis 3.11. und vom 21. bis 24. November in Glücksburg statt. Zur Zeit gibt es noch zu beiden Themen freie Plätze. Weitere Informationen unter www.artefact.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.