Auszeichnung neuer Solarfachberater bei artefact

Aktueller Veranstaltungskalender für 2012

(PresseBox) (Glücksburg, ) Die Sonne schwächelt derzeit zwar noch, doch jeder Strahl wird dank qualifizierten Bodenpersonals immer effizienter genutzt. Dafür wird die berufliche Qualifizierung zum Solarfachberater seit zwölf Jahren im Glücksburger Zentrum für nachhaltige Entwicklung, artefact, angeboten. Die Prüfung durch die Deutsche Gesellschaft für Solarenergie DGS ist Voraussetzung für den Titelerwerb.

Jahresbester wurde mit einem Ergebnis von 86 Prozent der Nördlichste aller Teilnehmer, Torben Fehlhaber aus Medelby. Der Absolvent der Fachhochschule Flensburg arbeitet inzwischen für die Firma Solar Energie Andresen in Sprakebüll und liess es sich nicht nehmen, sein Zertifikat nun persönlich in Empfang zu nehmen. Doch auch die Ergebnisse der anderen Prüflinge konnten sich sehen lassen. "Inzwischen führen wir alljährlich zusätzliche Kurse bei uns und anderswo für Unternehmen oder etwa Bundeswehrangehörige durch, die sich damit auf den anstehenden Berufswechsel vorbereiten." erläutert Werner Kiwitt, Leiter der Glücksburger Solarschule. "Auch unsere Frühjahrs-Schulungen zu Solarthermie werden bereits aus aus anderen Bundesländern angefragt. Der klare Trend weg von Öl- und Gasabhängigkeit zu erneuerbaren Energien hat erst angefangen - eine Chance auch für kleinere Betriebe und Quereinsteiger."

Neben fachtechnischen Schulungen bietet artefact im neuen Jahr auch wieder zahlreiche Kurse für andere Zielgruppen an. Anfang Februar findet das erste internationale Seminar des Jahres für zwanzig US-Amerikaner statt, die sich vor allem für die wirtschaftlichen Instrumente der "Energiewende made in Schleswig-Holstein" interessieren. Das Thema Bürgerbeteiligung und Nachhaltigkeit bringt Bildungsurlaubsträger aus Hessen und Nordrhein-Westfalen zu artefact, während südafrikanische Bauern sich auf Einladung kirchlicher Partnergemeinden mit angepasster Wasserver- und -entsorgung beschäftigen. "Zahlreiche Führungen für Gruppen aus der Region und Betriebsausflüge tauchen dabei nicht in unserem Programm auf, weil die, oft mit Kaffee und Kuchen oder anderen Mahlzeiten, kurzfristig angefragt werden. Wir spüren, dass sich immer mehr Menschen mit Wegen weg von Klimawandel und Wachstumsblase hin zu nachhaltiger Zukunftsgestaltung beschäftigen wollen." Tages- und Wochenprojekte für Schulklassen, Seminare von Hochschulstudenten, Chorfreizeiten, Urlaube und Familienfeiern, oft mit Unterkunft in den attraktiven Gästezimmern und Gewölben, finden ganzjährig statt: "Viele Gäste suchen die Erfahrung, wie es sich in gesunder Lehmarchitektur mit 100 Prozent eigener Energieversorgung leben, feiern und schlafen lässt." so Werner Kiwitt. Der neue Veranstaltungskalender und weitere Informationen finden sich unter www.artefact.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.