Arkeia unterstützt 100 Linux-Plattformen

Network Backup nun auch für Oracle Enterprise Linux verfügbar

(PresseBox) (Paris, ) Arkeia Software, führender Anbieter von Datensicherheits-Lösungen, unterstützt mit Network Backup nun auch Oracle Enterprise Linux und damit insgesamt 100 Linux-Plattformen. Damit betont Arkeia erneut seine Führungsposition beim Backup von Betriebssystemen und Anwendungen im Open Source Bereich. Neben Linux unterstützt Arkeia auch andere Open Source Betriebssysteme wie OpenSolaris oder die BSD-Familie.

"Wir setzen bereits seit vier Jahren den Oracle Agent von Arkeia ein", sagt Ruben Acosta, Backup Manager bei der Axioma, Inc. "Die Robustheit der Software und ihr zuverlässiger Betrieb machen sie zur perfekten Lösung für unser Backup." Axioma setzt sowohl Arkeia Network Backup als auch Oracles Datenbanksystem auf Linux ein. Das Unternehmen entwickelt flexible Tools, mit denen Portfolio Manager ihre Anlagestrategien schnell und flexibel implementieren können.

Breite Unterstützung von Open Source Plattformen

Arkeia ist ein Pionier bei Backup-Lösungen für Open Source Betriebssysteme, Datenbanken und Anwendungen. Das Unternehmen lieferte die erste professionelle Backup-Lösung für Linux und war der erste kommerzielle Anbieter, der MySQL unterstützte. Heute liefert das Unternehmen Backup Server und Agents für 100 Linux-Plattformen, darunter Red Hat Enterprise Linux, Novell SUSE Linux Enterprise Server and Open Enterprise Server, Debian, Mandriva, Ubuntu, Slackware, PCLinuxOS, CentOS und Fedora. Hot Backup Lösungen stehen für MySQL, PostgreSQL und OpenLDAP zur Verfügung.

"Linux ist eine ideale Plattform für sichere und zuverlässige Backups" sagt Bill Evans, CEO von Arkeia Software. "Wenngleich wir unsere Backup Server selbst heute nicht als Open Source anbieten, freuen wir uns doch über den Beitrag, den Open Source Entwickler im Softwaremarkt leisten. Unser Beitrag ist es, bedeutende und weniger bedeutende Linux-Plattformen zu unterstützen und Organisationen, die auf Linux setzen, den gleichen Schutz und dieselben Tools zur Verfügung zu stellen, wie es sie für kommerzielle Betriebssysteme gibt."

Arkeia liefert plattformspezifische Packages für verschiedene Package Management Systeme wie RPM (etwa für Red Hat und SUSE) und dpkg (z.B. für Debian und Ubuntu) Andere Linux-Distributionen werden über generische glibc-Installs (Gnu C-library) unterstützt. So können auch neueste Linux-Distributionen von der bewährten Network Backup Software von Arkeia profitieren.

Arkeia Europe

Arkeia bietet bewährte Lösungen für Datensicherung und Disaster Recovery. Die Arkeia Network Backup Suite wurde für mittlere Unternehmen und große Organisationen mit vielen Niederlassungen entwickelt und sichert über 100.000 Netzwerke von 7000 Kunden in 70 Ländern. Die Software von Arkeia ist für 130 Linux-, Macintosh-, Netware-, UNIX- und Windows-Plattformen verfügbar und beinhaltet Agenten für Fileserver, Anwendungen und Datenbanken sowie Server für die Backup-Replikation und das zentrale Management. Die Software kann auf drei unterschiedliche Arten implementiert werden: als virtuelle Appliance, als physikalische Appliance oder als Software-Applikation. Arkeia hat 1999 die erste Netzwerk-Backup-Lösung für Linux vorgestellt und hat seinen Hauptsitz im kalifornischen San Diego.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.