Dreimal Hightech auf der Chinaplas

Drei Allrounder setzen Maßstäbe in Guangzhou / Schnellläufer und Automatisierung im Mittelpunkt

(PresseBox) (Loßburg, ) In China steigt die Nachfrage nach Hightech-Maschinen. Passend dazu präsentiert Arburg auf der Chinaplas, die vom 18. bis 21. Mai 2009 in Guangzhou stattfindet, drei ausgewählte Exponate auf dem Messestand Nr. D 15 in Halle 5.1. Ein elektrischer Allrounder 570 A beweist seine Leistungsfähigkeit eindrucksvoll mit einer schnelllaufenden Verpackungsanwendung. Mit der neuen Kombination Allrounder Golden Edition mit Multilift V Select stellt Arburg die automatisierte Produktion eines technisch anspruchsvollen Spritzteils vor. Wie sich das Umspritzen von Einlegeteilen durch Einsatz eines Drehtischs automatisieren lässt, demonstriert die Vertikalmaschine Allrounder 375 V.

"Stand bei der letztjährigen Chinaplas das breit gefächerte Anwendungsspektrum unserer Maschinen im Vordergrund, liegt der Fokus 2009 auf der individuellen Leistungsfähigkeit der einzelnen Baureihen", beschreibt Helmut Heinson, Vertriebsgeschäftsführer bei Arburg, die diesjährige Messestrategie. "Mit den diesjährigen Exponaten bieten wir unseren chinesischen Kunden passgenaue Lösungen für ihre spezifischen Produktionsanforderungen."

Allrounder 570 A: schnell, präzise und energieeffizient

Vertreter der elektrischen Alldrive-Baureihe ist auf der Chinaplas der Allrounder 570 A mit 2.000 kN Schließkraft und einer Spritzeinheit der Größe 800. Mit einer schnelllaufenden Verpackungsanwendung demonstriert das Exponat die Leistungsfähigkeit der elektrischen Arburg-Maschinen: In einer Zykluszeit von 4,8 Sekunden werden 24 Schraubkappen gespritzt.

Die standardmäßig servoelektrisch angetriebenen Hauptachsen des Allrounders A ermöglichen zeitgleiche Fahrbewegungen und daraus resultierend kurze Zykluszeiten. Die Nebenachsen können je nach Anforderung ebenfalls elektrisch oder auch hydraulisch angetrieben werden.

Der hohe Wirkungsgrad der servoelektrischen Antriebe sowie die Kniehebel-Schließeinheit sorgen für eine energieeffiziente Arbeitsweise. Dementsprechend sind die Alldrive-Maschinen mit dem Arburg-Energieeffizienz-Label "e²" gekennzeichnet.

Eine hohe Reproduzierbarkeit und Teilequalität gewährleistet die hervorragende Positioniergenauigkeit der elektrischen Bewegungsachsen. Dank der Genauigkeit der Achsbewegungen lassen sich auch synchrone Eingriffe in das Werkzeug schnell und präzise realisieren und damit Zykluszeiten optimieren.

Automation auch mit Allrounder Golden Edition

Arburg baut sein Produktprogramm kontinuierlich und kundenorientiert weiter aus. Dazu gehört auch die Kombination der erfolgreichen Allrounder Golden Edition und dem servoelektrischen Multilift V Select, mit dem sich ein Großteil der Entnahme- und Ablageaufgaben abdecken lässt. Das neue Angebot umfasst nicht nur Maschine und Robot-System, sondern eine komplette Produktionseinheit inklusive Schutzeinhausung mit elektrischer Einbindung, Förderband und CE-Zertifizierung.

Die komplette Elektrik des Multilifts V Select ist zentral direkt im Gerät integriert. Die Programmierung und Steuerung des integrierten Robot-Systems erfolgt mit der Selogica-Steuerung. Besonders einfach und komfortabel wird dies durch die Teach-in-Funktion. Die einzelnen Schritte werden manuell abgefahren und die unterschiedlichen Positionen einfach mit der Teach-Taste bestätigt. Damit werden alle notwendigen Parametereingaben in der Steuerung automatisch geprüft und durchgeführt. Parallel dazu erstellt die Selogica direct selbstständig den gesamten Robot-Ablauf und integriert diesen auch in den Maschinenzyklus.

Wie bei allen Arburg-Produkten kann sich der Kunde auch hier sicher sein, bewährte und hochwertige Arburg-Technik "made in Germany" zu erhalten, bei der alle Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt sind.

Von der Leistungsfähigkeit der Kombination und der einfachen Programmierung des Robot-Systems können sich die Chinaplas-Besucher an dem Exponat Allrounder 420 C Golden Edition überzeugen. Auf dieser Maschine wird als technisch anspruchsvolles Spritzteil eine Kabeldurchführung mit Filmscharnier produziert.

Vertikaler Allrounder V - flexibel durch Freiraumsystem

Mit einem vertikalen Allrounder V ist eine dritte Baureihe in Guangzhou vertreten. Die hydraulischen Vertikalmaschinen sind durch ihr Freiraumsystem für das ergonomische Umspritzen von Einlegeteilen prädestiniert. Das wird auf der Chinaplas mit einem Allrounder 375 V mit 500 kN Schließkraft und Spritzeinheit der Größe 100 gezeigt. Pro Zyklus werden vier Kabel manuell in das Vier-Kavitäten-Werkzeug eingelegt und mit einem thermoplastischen Elastomer umspritzt. Das Spritzteilgewicht des Knickschutzes liegt bei 1,2 Gramm, die Zykluszeit bei 35 Sekunden. Die Spritzaggregate lassen sich flexibel, sowohl vertikal als auch horizontal, anordnen, so dass wahlweise zentral oder wie auf der Chinaplas in die Trennebene eingespritzt werden kann.

Durch die niedrigen Tischhöhen eignen sich diese Allrounder hervorragend zum manuellen Einlegen und Entnehmen von Spritzteilen. Zudem können die Einlegeteile aufgrund der festen unteren Werkzeugplatte nicht verrutschen. Das Chinaplas-Exponat verfügt über einen Zwei-Stationen-Drehtisch mit Lichtvorhang. Damit lassen sich nicht nur die Entnahme- und Einlegezeiten auf ein Minimum reduzieren, vielmehr ist auch eine Automatisierung möglich.

Den chinesischen Markt fest im Blick

"Wir sind überzeugt, dass wir mit unserem Maschinenprogramm den Wünschen und Anforderungen unserer chinesischen Kunden gerecht werden. Der chinesische Markt entwickelt sich evolutionär, sodass sich Arburg mit seinen qualitativ hochwertigen und energieeffizienten Maschinen richtig positioniert weiß", schätzt Helmut Heinson die langfristigen Marktchancen ein. Max Man, Leiter der Arburg-Niederlassung in Shenzhen, bekräftigt diese Sichtweise: "Obwohl der chinesische Markt derzeit von einfachen Maschinen und Anwendungen dominiert wird, sehen wir Potenzial für leistungsfähige Maschinen bis hin zu komplexen Fertigungszellen. Unser aktuelles Messeprogramm soll diese Erwartungshaltung ganz klar widerspiegeln."

ARBURG GmbH + Co KG

Der deutsche Maschinenbauer Arburg gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung mit Schließkräften zwischen 125 kN und 5.000 kN. Einsatzgebiete sind beispielsweise die Produktion von Kunststoffteilen für Automobile, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, Medizintechnik, Haushaltsgeräte und Verpackungen. Vervollständigt wird das Produktprogramm durch Robot-Systeme, komplexe Projekte und weitere Peripherie. Im Rahmen eines integrierten Managementsystems ist Arburg nach DIN EN ISO 9001 und 14001 zertifiziert. Arburg ist mit eigenen Organisationen in 24 Ländern an 32 Standorten und über Handelspartner in mehr als 50 Ländern vertreten. Produziert wird jedoch ausschließlich im Stammwerk in Loßburg (Deutschland) - mit dem Qualitätssiegel "made by Arburg - made in Germany". Von den insgesamt über 2.000 Arburg-Mitarbeitern sind rund 1.700 in Deutschland beschäftigt, weitere rund 330 in den weltweiten Arburg-Organisationen.

Weitere Informationen über Arburg gibt es unter www.arburg.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.