ARBURG eröffnet sein neues Kundencenter in Loßburg

2.100 Quadratmeter geballte ARBURG Technik / Erstklassige Kundenbetreuung weiter ausgebaut

(PresseBox) (Loßburg, ) Mitte März hat Arburg sein neues Kundencenter im Stammhaus Loßburg offiziell an seine Kunden übergeben. Nach dem Eröffnungsevent mit den am Bau beteiligten Unternehmen folgte die Einweihung mit deutschen und internationalen Kunden. Insgesamt nutzten rund 600 Gäste die Gelegenheit, sich von den neuen Möglichkeiten des Kundencenters zu überzeugen und den Neubau sowie dessen energieeffiziente Gebäudetechnik zu besichtigen.

Feierlich eröffnet wurde das Kundencenter von den Arburg-Gesellschaftern Eugen Hehl, Karl Hehl, Juliane Hehl, Michael Hehl und Renate Keinath. Als Ehrengäste nahmen unter anderem Thorsten Kühmann, VDMA-Geschäftsführer Kunststoff- und Gummimaschinen und William R. Carteaux, President of the Society of the Plastics Industry (SPI), an den Eröffnungsveranstaltungen teil und richteten Grußworte an die Inhaberfamilien. Beide beglückwünschten Arburg zu dem neuen Kundencenter und unterstrichen die Bedeutung dieser Investition in Hinblick auf die Zukunft. Auch langjährige Kunden wie Dr. h.c. Kurt Stoll, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Festo AG & Co. KG, sowie Flemming Simonsen (Global Procurement Category Manager) und Anders Ravnskjær (Senior Director Moulding DK) von Lego System A/S nutzten spontan den feierlichen Rahmen, um sich offiziell bei Arburg für die langjährige Kooperation zu bedanken, zum neuen Kundencenter zu gratulieren und ihre Gastgeschenke auf der Bühne zu überreichen.

Alle Allounder auf einen Blick

Michael Hehl, Sprecher der Arburg Geschäftsführung, stellte in seiner Ansprache das neue Gebäude und dessen Highlights vor. Dabei hob er deutlich hervor, dass Arburg nicht nur für sich, sondern vor allem für seine Kunden gebaut habe. "Unser Ziel ist, Kunden und Interessenten in den neuen großzügigen Räumlichkeiten künftig noch besser zu betreuen." Das Herzstück des insgesamt 10.100 Quadratmeter großen Neubaus sei daher das Kundencenter. Auf 2.100 Quadratmeter bietet es Platz für über 30 Spritzgießmaschinen. Zu sehen sind hier alle Allrounder-Baureihen über das gesamte Schließkraftspektrum von 125 bis 5.000 kN, komplexe Fertigungszellen sowie ein breites Anwendungsspektrum. Dazu kommen die drei separaten Bereiche für Reinraum-, Pulver- und Produktionstechnik. Damit können alle Besucher das aktuelle Arburg Produktprogramm "live" erleben und auch umfassend testen.

Energieeffizienz und Standorttreue

Die Investition in den insgesamt 10.100 Quadratmeter großen Neubau lag im zweistelligen Millionenbereich. "Damit hat Arburg erneut seine Treue zu dem alleinigen Produktionsstandort Loßburg unterstrichen, in den das Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten investiert", so Michael Hehl. Mit einer hohen Fertigungstiefe von rund 60 Prozent und dem Qualitätssiegel "Made by Arburg - made in Germany" werden hier alle Arburg-Produkte hergestellt. Dabei spielt das Thema Energieeffizienz eine wichtige Rolle. "Im Unternehmen sind Energieverbrauch und Einsparpotenziale seit Jahrzehnten bei allen Investitionen für uns sehr wichtige Aspekte", betonte er und erläuterte diese Aussagen anhand des Neubaus.

Die Energiebewirtschaftung des gesamten Gebäudes erfolgt vollständig über Geothermie. Diese Technologie wird dabei in einer neuen Form genutzt. So wird nicht nur Wärme aus der Erde entnommen, sondern die Produktionsabwärme der Maschinen auch wieder eingespeist. Hierfür wurden Sonden in 24 Bohrungen zu je 199 Metern Tiefe in den Boden eingebracht. Beheizt und gekühlt wird das Gebäude über Energieeinlagerungen beziehungsweise
-entnahme aus den oberen Gesteinsschichten. Dadurch lassen sich jährlich rund 600.000 kWh Wärme sowie 400.000 kWh Kühlleistung gewinnen. Das entspricht einem Wärmebedarf von 60 Haushalten. Neu im Bereich Photovoltaik ist die vertikale Anbringung von Sonnenkollektoren auf einer Fläche von 160 Quadratmetern an der Südfassade des Neubaus. Diese Anlage hat eine Gesamtleistung von rund 17 kW/peak, was wiederum der Versorgung von rund drei Vier-Personen-Haushalten entspricht.

Neue energieeffiziente Produkte

Dass Arburg auch im Produktbereich das Thema Energieeffizienz immer weiter vorantreibt, zeigte die Präsentation mehrerer Neuheiten. Neben den beiden neuen Baugrößen der elektrischen Alldrive-Maschinen, dem Allrounder 270 A mit 350 kN und dem Allrounder 720 A mit 3.200 kN Schließkraft, wurde als Überraschung auch eine komplett neue Baureihe vorgestellt: die Hochleistungsspritzgießmaschinen Allrounder H (Hidrive) mit energieeffizienter Antriebstechnik zur zykluszeitreduzierten Thermoplastverarbeitung. Die neuen Hidrive-Maschinen zeichnen sich vor allem durch die leistungsstarke Kombination bekannter elektrischer und hydraulischer Maschinentechnik aus. Das Konzept der neuen hybriden Allrounder H sowie deren Produktspektrum, Einsatzbereich und technischen Details erklärten die Geschäftsführer Herbert Kraibühler (Technik) und Helmut Heinson (Vertrieb) in einem lebhaften und anschaulichen Dialog. Danach bot sich den Gästen die Gelegenheit, die neuen Produkte im Kundencenter näher unter die Lupe zu nehmen, sich im Rahmen von Rundgängen die energieeffiziente Gebäudetechnik von Experten erklären zu lassen oder den Abend in der feierlichen Atmosphäre des Neubaus ausklingen zu lassen.

ARBURG GmbH + Co KG

Der deutsche Maschinenbauer Arburg gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Spritzgießmaschinen für die Kunststoffverarbeitung mit Schließkräften zwischen 125 kN und 5.000 kN. Einsatzgebiete sind beispielsweise die Produktion von Kunststoffteilen für Automobile, Kommunikations- und Unterhaltungselektronik, Medizintechnik, Haushaltsgeräte und Verpackungen. Vervollständigt wird das Produktprogramm durch Robot-Systeme, komplexe Projekte und weitere Peripherie. Im Rahmen eines integrierten Managementsystems ist Arburg nach DIN EN ISO 9001 und 14001 zertifiziert. Arburg ist mit eigenen Organisationen in 24 Ländern an 32 Standorten und über Handelspartner in mehr als 50 Ländern vertreten. Produziert wird jedoch ausschließlich im Stammwerk in Loßburg (Deutschland) - mit dem Qualitätssiegel "made by Arburg - made in Germany". Von den insgesamt über 2.000 Arburg-Mitarbeitern sind rund 1.700 in Deutschland beschäftigt, weitere rund 330 in den weltweiten Arburg-Organisationen.

Weitere Informationen über Arburg gibt es unter www.arburg.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.