Elektronische Unterschrift flexibel integrieren

fideAS sign 2.0 signiert auch Kommunikationen

(PresseBox) (Stockstadt, ) Eine neue Version ihrer Signaturlösung fideAS sign hat die Applied Security GmbH Anfang Juni vorgestellt. Mit deutlich erweitertem Funktionsumfang ermöglicht die Software nun die Integration von digitalen Unterschriften in eine Vielzahl weiterer Anwendungen.

In der Version 2.0 verfügt die Signaturlösung künftig über eine Reihe zusätzlicher Features. So hat sie nicht nur eine andere Benutzeroberfläche erhalten, sondern auch ein völlig neues Programm-Design. Künftig können damit neben Dateien auch E-Mail-Anhänge und Kommunikationen nach dem SOAP-Standard (Simple Object Access Protocol) mit einer digitalen Signatur versehen werden.

Möglich wurden diese Verbesserungen durch ein neues "Streckenkonzept", das fideAS sign 2.0 zugrunde liegt. Dazu definiert der Anwender die jeweiligen Anfangs- und Endpunkte einer Bearbeitungsstrecke. Darin legt er fest, wo sich die Ursprungsdaten befinden und in welcher Form sie -mit elektronischer Signatur versehen - weiterverarbeitet werden sollen. Mit der Version 2.0 müssen die Daten nun nicht mehr aus Verzeichnissen stammen und wieder in diesen abgelegt werden. Als mögliche Signaturstrecken kommen auch E-Mails oder SOAP-Verbindungen in Betracht.

Mit diesem Konzept bietet fideAS sign eine komfortable Lösung für diverse Anwendungsszenarien. So lassen sich digitale Signaturen auf einfache Weise in für den Geschäftsprozess zentrale Anwendungen integrieren. Wo bisher in mehreren Arbeitsschritten zunächst Dateien digital signiert und dann per E-Mail an den gewünschten Empfänger versendet werden mussten, erledigt fideAS sign das nun voll-automatisch über den Verlauf einer E-Mail-Strecke. Das vereinfacht beispielsweise die Erstellung und den Versand elektronischer Rechnungen deutlich. Damit wird auch der gesamte Arbeitsprozess erheblich rentabler.

Zum Funktionsumfang der neuen Version von fideAS sign gehört auch die komfortable Steuerung des digitalen Workflows. Hierzu können Prozesse nun einfach im Intranet verwaltet werden. Die automatische Signatur jedes Bearbeitungsschritts über eine SOAP-Strecke hinweg sorgt dann für die vollständige Nachvollziehbarkeit jeder einzelnen Aktion.

Nicht nur optisch ein Gewinn ist die neue Benutzeroberfläche. Sie integriert den gesamten Funktionsumfang von fideAS sign in ein Web-Tool und macht so das Arbeiten noch angenehmer und übersichtlicher.

Wer sich einen ersten Eindruck des erweiterten Funktionsumfangs und der verbesserten Übersichtlichkeit verschaffen möchte, kann eine kostenlose Demo-Version des neuen fideAS sign im Download-Bereich der apsec-Webseite herunterladen.

Weitere Informationen unter www.apsec.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.