Application Systems Heidelberg stellt die neue Version 4.2.8 von Bank X 4 für den Mac zur Verfügung

(PresseBox) (Heidelberg, ) Die neue Version, eine kostenlose Demo und weitere Informationen gibt es hier: http://www.application-systems.de/bankx

Die Änderungen in Kürze:
- Anpassungen an Elster 2012.
- Unterstützung von HKEKA (Kontoauszug) in Version 5.
- Beim Import von DTA-Dateien wird der Textschlüssel übernommen.
- Anpassungen des BMW-Bank- und des Santander-Moduls an neue Webseiten der jeweiligen Bank.
- Der MT940-Parser unterstützt jetzt auch die erweiterten Betreffzeilen.

Bugfixes:
- Problem mit TAN-Abfrage unter Mac OS 10.7 Lion beseitigt.
- Absturz beim mehrmaligen Öffnen des Dialogs "Daueraufträge"beseitigt (Nur BankX Standard).
- Problem beim Abholen der Kontoauszüge beseitigt.

Bank X ist die sichere Lösung für elektronisches Banking am Mac und ermöglicht die übersichtliche und komfortable Verwaltung Ihrer Kontendaten inklusive Auswertungs- und Automatisierungsfunktionen. Kontoauszüge werden dauerhaft gesichert und stehen so noch Monate und Jahre später zur Verfügung. Überweisungen und Lastschriften erledigen Sie mit wenigen Handgriffen bequem direkt an Ihrem Mac. Dazu ist keine ständige Internetverbindung erforderlich. Bank X versteht sich mit jedem Provider und jedem Geldinstitut, welches HBCI einsetzt. Bank X unterstützt alle Formen von HBCI inklusive optischer Verfahren (PIN/TAN, iTAN, mTAN, chipTAN, Sm@rtTAN, Sicherheitsmedium/Schlüsseldatei, Chipkarte). Selbstverständlich spielt Bank X auf Wunsch perfekt mit Bank X Mobile zusammen, der separat erhältlichen, unabhängig vom Mac einsetzbaren mobilen Banking-Lösung für iPad, iPhone und iPod touch.

Produktmerkmale:

Mit den beiden Varianten, Bank X 4 Standard und Bank X 4 Professional, gibt es Bank X sowohl für den anspruchsvollen Privatanwender als auch für Online-Banking-Nutzer, die auf zusätzliche professionelle Funktionen Wert legen.

Bank X 4 Standard beherrscht die für das Online-Banking nötigen Grundoperationen:
- Integriertes HBCI-Modul für HBCI-Banking im PIN/TAN-Verfahren, mit Sicherheitsmedium oder Chipkarte
- chipTAN, iTAN-, Sma@rtTAN Plus- bzw. mTAN-Verfahren werden vom HBCI- Modul unterstützt
- FinTS 3.0-Unterstützung
- Abrufen der Kontoumsätze über das Internet
- Verwaltung beliebig vieler Konten
- Überweisungen
- Lastschriften
- EU-Überweisungen
- Budgets
- Sparziele
- Unbeschränkte Anzahl an Buchungskategorien
- Sortieren nach diversen Kriterien möglich
- Buchungslisten
- Unterstützt Euro und Franken
- Import-Funktion für Umsätze
- Import-Funktion für Klientendaten
- Unterstützt OS X-Technologien wie Cocoa und den Schlüsselbund
- Bank X kann die Bankleitzahlen aller deutschen Banken zuordnen
- Für viele Banken ist das Prüfziffernverfahren implementiert, d.h. Bank X kann bei der Eingabe einer Kontonummer überprüfen, ob es sich um eine gültige Nummer handelt oder nicht
- Spezielle Module für die Unterstützung der BMW- und Santander-Bank

Bank X 4 Professional bietet alle Funktionen der Standard-Version und zusätzlich folgende Profi-Features:
- Finanzübersicht: die wichtigsten Daten auf einen Blick mit Trendanzeige
- Finanzvorschau
- Auslandsüberweisungen
- Depotverwaltung
- Automatische Umsatzsteuerberechnung und einfache Gewinn/Verlustrechnung
- Diagramme
- Filter zur Abfrage bestimmter Buchungen
- Auto-Buchungen, Daueraufträge
- Export der Buchungsdaten
- Import von Buchungslisten
- Vorlagenbasierte Druckfunktion für Reports, Depots, Auftragsbuch und Buchungslisten
- Kann auch als Kassenbuch verwendet werden
- ELSTER
- Rollenkonzept (Ein Anwender kann Buchungen holen sowie Überweisungen vorbereiten, ein anderer darf sie nach Legitimation abschicken.)
- Nachträgliche Anwendung von Regeln auf Buchungen
- DTA-Import und -Export
- AppleScript-Unterstützung

Die separat erhältliche Extern-Erweiterung erlaubt es dem Anwender, Bank X inklusive aller Daten auf einem externen Medium zu installieren und von dort zu betreiben (z.B. USB-Stick, externe Festplatte oder Digitalkamera). Wird das externe Medium vom Rechner entfernt, ist von Bank X, den Kontodaten, PINs, TANs oder irgendwelchen Schlüsselbundeinträgen auf dem Rechner, an welchem Bank X per Extern-Erweiterung betrieben wurde, keine Spur mehr zu finden. Auf diese Weise werden Kontodaten vor fremden Zugriffen selbst dann geschützt, wenn der eigene Mac anderen Personen offen zugänglich ist. Außerdem ist so sichergestellt, dass beim Einsatz von Bank X auf wechselnden Rechnern stets mit den aktuellen Daten gearbeitet wird - und das ohne aufwendige Synchronisation der einzelnen Speicherorte bzw. ohne Nutzung zweifelhafter Online-Speicherdienste.

Neuerungen und Verbesserungen in Bank X 4.2 gegenüber Version 4.1:

TAN-Verfahren:
- Unterstützung optischer TAN-Verfahren
- Unterstützung von iTAN-Verfahren bei Verwendung von HKTAN 5
- Unterstützung von HKTAN in der Version 5
- Santander-Modul: Unterstützung des iTAN-Verfahrens

HBCI & Transaktionen:
- HBCI-Modul: Unterstützung mehrerer Konten mit gleichen Kontonummern/Unterkontomerkmalen
- Es ist jetzt auch möglich, bei HBCI-Karten mit Zertifikaten einen Ini-Brief zu drucken bzw. diesen bei der Bank einzureichen.
- Verbesserungen im MT571-Parser bei HBCI-geführten Depots
- Verbesserte Kursermittlung bei nicht HBCI-geführten Depots
- Verbesserungen beim MT940-Parser: unbekannte Strukturen in Feld :86: werden als Betreffext interpretiert.
- Verbesserungen bei Copy&Paste von Kontonummern im Überweisungsdialog
- EU-Überweisungen nach Bulgarien
- Überweisungen nach Russland
- Überweisungen in die Vereinigten Arabischen Emirate
- Bei Überweisungen kann jetzt explizit die Eigenschaft "Umbuchung" gewählt werden. Unterstützt ein HBCI-Konto diese spezielle Überweisungsart nicht, wird der Punkt einfach ignoriert.
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften

Buchungs- & Konto-Verwaltung, ELSTER, usw.:
- Unterstützung von ELSTER 2011
- Berechnung des buchungsaktuellen Saldos für alle Konten (nicht nur für Online-Konten)
- Die doppelte Buchführung lässt sich ein- und ausschalten. Ist die doppelte Buchführung aktiviert, erscheinen Buchungen immer automatisch im Zielkonto, wenn dieses in der Kontenmappe vorhanden ist. Ist sie deaktiviert, erscheinen diese nur noch bei Konten, die nicht online geführt werden. In dem Fall wird die Schattenbuchungsfunktion auch nicht mehr benötigt.
- Neuer Suchmodus "Genauer Betrag" sucht auf den Cent genau.
- Neue Funktion "Gegenkonto vereinheitlichen" im Kontextmenü von Buchungslisten arbeitet analog der Funktion "Kategorien vereinheitlichen".
- Verbesserungen am BMW-Modul bei Zugängen mit sehr vielen Konten
- Verbesserung bei der Erkennung des. sog. SEPA-Descriptors bei SEPA- Überweisungen und -Lastschriften.

Export:
- Export von Buchungen im MT940-Format
- Bank X Professional: Buchungs-Export ist jetzt auch als DATEV-ASCII- Weiterverarbeitungsdatei möglich

Druckfunktion, AppleScript, usw.:
- Neuer Auftragstyp für den AppleScript-Befehl "create order". Gibt man als Wert für den Parameter "type" "accountstatement" an, so wird für das entsprechende Konto ein Auszugsauftrag im Auftragsbuch angelegt.
- Neue Eigenschaft des Applescript-Objekts "Kontenmappe": "synchronization active" gibt 1 zurück, wenn eine Synchronisierung läuft, ansonsten "0".
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften
- Hintergrund des Lastschriften-Dialogs jetzt in "lastschriftgrün"
- Neues Toolbar-Icon für Auslandsüberweisungen auch im Hauptfenster
- Neues Toolbar-Icon für "Dauerauftrag anlegen" im Hauptfenster und im Auftragsbuch
- Der Buchungsdruck übernimmt die in der Buchungstabelle eingestellte Sortierung: Beispielsweise werden nach Datum sortierte Buchungen nun wie am Bildschirm sortiert ausgegeben.
- Vier neue Schlüsselwörter beim Drucken: "BXSteuerBetrag" und "BXSteuerProzent" - ersteres druckt die enthaltene Mehrwertsteuer als ?-Betrag, letzteres den Mehrwertsteuersatz in Prozent; "BXStartDatum" und "BXEndeDatum" drucken den Beginn bzw. das Ende des eingestellten Zeitraums.
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften

Anbindung an Bank X Mobile für iOS-Geräte (iPad, iPhone, iPod touch):
- Synchronisation der letzten 100 Buchungen zwischen Bank X Mobile und Bank X
- Kontosalden werden zusätzlich zum iPhone synchronisiert.
- Verwenden der Schlüsseldateien von Bank X Mobile in Bank X auf dem Mac
- Bank X Mobile legt auf Wunsch verschlüsselte Backups unabhängig von iTunes bzw. einer kabelgebundenen Synchronisation in einem separaten Ordner auf dem Mac an. Das Sichern wie auch das Zurückspielen der Backups wird direkt aus der Oberfläche von Bank X Mobile gestartet. Zur Nutzung dieser Funktion müssen sich das iOS-Gerät mit Bank X Mobile und der betreffende Mac im gleichen drahtlosen Netzwerk befinden, eingeschaltet und Bank X auf dem Mac aktiv sein.

(Die iPhone-Synchronisation erfordert mindestens Bank X Mobile 1.3.0. Wir empfehlen allen Benutzern von Bank X Mobile das kostenlose Update auf Bank X Mobile in Version 2.x, welches neben stark überarbeiteter Bedienoberfläche und weiterer Verbesserungen auch native Unterstützung für das Apple iPad bietet.)

Bank X 4.2 enthält auch einige Fehlerbehebungen und Optimierungen:

- Beim Sync mit Bank X Mobile werden jetzt auch Kontennamen synchronisiert.
- Bei nicht vorhandener Preferences-Datei werden andere Defaultspalten und -größen gesetzt.
- Der Saldo wird jetzt beim Abgleich nicht mehr bei vorläufigen Buchungen gesetzt.
- Wenn kein Buchungsdatum im MT940-Datenblock übermittelt wird, wird das globale Buchungsdatum verwendet.
- Beim Abholen von Kontoauszügen werden UPD-Vorgaben der Bank ignoriert.
- Es werden jetzt auch dann Klientendaten übernommen, wenn das Gegenkonto Bank X in Form eines Kontos in der Kontenmappe bereits bekannt ist.
- Klientendaten werden beim Öffnen einer Kontenmappe im Hintergrund indexiert.
- In der Buchungstabelle werden Klienten-Namen jetzt per Combobox autovervollständigt.
- Beim Anlegen von Daueraufträgen hat man jetzt auch Zugriff auf die Überweisungsvorlagen.
- Vorübergehende Buchungen können gelöscht werden.

Ausführlicher Vergleichstest, Note: 1,9 Testsieger - "Fazit: Bank X Professional schlägt MacGiro: Es ist übersichtlicher, effizienter zu bedienen und wartet mit einem höheren Funktionsumfang auf. Dank des Berichtswesens eignet sich Bank X auch als privater Finanzmanager. Mit Zusatzmodulen ist die Software mobil einsetzbar." - Björn Lorenz, MACup 02/2011

"Bank X ist ein solides Online-Banking-Programm mit gutem Leistungsumfang. (...) Plus: Guter Leistungsumfang, umfangreiches Handbuch, Unterstützung von SEPA-Überweisungen und SEPA-Lastschriften, Synchronisation mit Bank X Mobile" - Macwelt, 12/2009

Bewertung: Note 1,7 gut - "Gutes Homebanking-Programm mit großem Funktionsumfang." - Macwelt 03/2008

Bewertung: 5/6 - "Bank X 3.0 hat sich mit neuen HBCI Funktionen verbessert - die Integration des Moduls und der weitere Ausbau des elektronischen Zahlungsverkehrs ist konsequent und zukunftsweisend." - MAC LIFE, 01/2008

"Das Update auf Version 1.5 ist angesichts der Fülle neuer Funktionen empfehlenswert, wobei man aufgrund der moderaten Preisstruktur ohnehin über einen generellen Aufstieg auf die Pro-Version nachdenken sollte. Wertung: Note 1.7, 5 von 6 Mäusen."
- Macwelt 2/2004

Empfohlener Verkaufspreis incl. MwSt.:

Bank X 4: 59,00 Euro Bank X 4 Professional: 99,00 Euro

Ausführliche Informationen unter:

http://www.application-systems.de/bankx

Systemanforderungen:

Mac OS X 10.4.11, Mac OS X 10.5, Mac OS X 10.6, Mac OS X 10.7, 400MHz G4, 64MB HD, 256MB RAM
- Internet-Zugang
- Kein Kartenleser erforderlich (wird aber unterstützt)
- Nur deutsche Banken werden unterstützt

Sprachinformationen:

Handbuch: Deutsch (auf Papier)

Verpackung: Deutsch Software: Deutsch Vertriebsinformationen:

Publisher: ASH In Lizenz von ASH Vertrieb im deutschsprachigen Raum durch Application Systems Heidelberg Software GmbH

Über Bank X 4

Das Programm Bank X (sprich: bänk tän) ist eine Software zum komfortablen Online-Banking mit dem Mac. Bank X gibt es nur für Mac OS X. <img src=http://81.169.181.31/images/00/45/89/screenshotprofes.jpg >

<h2>Was kann Bank X?</h2>

<img src=http://81.169.181.31/images/00/45/89/bankx3dpackshotk.jpeg style="float:right; margin-left:10px;margin-bottom:5px">Natürlich mstellt sich die Frage, warum man eigentlich ein Online-Banking- Programm einsetzen soll. Schließlich lässt sich der Kontostand auch im Web-Browser abfragen ode eine Überweisung abschicken. Allerdings stößt man schnell an die Grenzen des Browser-basierten Online-Banking.

Die Daten offline auf Ihrem eigenen Computer aufzubewahren, hat hingegen viele Vorteile: <ul><li>Sie bestimmen, wie lange Sie die Daten speichern möchten. Im Browser sind sie oft nur 30 Tage rückwirkend zu finden.</li><li>Sie können die Daten weitergehend auswerten.</li><li>Sie können jederzeit in den Daten etwas nachschlagen, ohne eine Internetverbindung aufbauen zu müssen.</li><li>Überweisungen lassen sich in aller Ruhe vorbereiten und Sie behalten den Überblick über verwendete Transaktionsnummern etc.</li><li>Wenn Sie keinen Flatrate-Tarif haben, dann sparen Sie Online-Gebühren, da Bank X alle Operationen sehr viel schneller durchführen kann, als Sie das manuell könnten.</li><li>Bank X kennt auch oft eine Abkürzung zu den Daten, die Sie nicht nehmen können, wenn Sie sich manuell durch die Menüs der Bank "quälen" müssen.</li><li>Bank X kann auch mit Banken kommunizieren, auf die Ihr Mac-Browser möglicherweise gar nicht zugreifen kann.</li></ul> Bank X funktioniert mit allen Banken, die HBCI mit PIN/TAN, HBCI mit Chipkarte oder Sicherheitsmedium/Schlüsseldatei unterstützen* sowie mit der BMW-Bank und der Bank Santander. Selbstverständlich spielt Bank X auf Wunsch perfekt mit Bank X Mobile zusammen, der separat erhältlichen, unabhängig vom Mac einsetzbaren mobilen Banking-Lösung für iPad, iPhone und iPod touch.

(* = z.B. die Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken, die Postbank, die Deutsche Bank, HypoVereinsbank, ING DiBa, Commerzbank, OLB usw.)

Produktmerkmale:

Mit den beiden Varianten, Bank X 4 Standard und Bank X 4 Professional, gibt es Bank X sowohl für den anspruchsvollen Privatanwender als auch für Online-Banking-Nutzer, die auf zusätzliche professionelle Funktionen Wert legen.

Bank X 4 Standard beherrscht die für das Online-Banking nötigen Grundoperationen:
- Integriertes HBCI-Modul für HBCI-Banking im PIN/TAN-Verfahren, mit Sicherheitsmedium oder Chipkarte
- chipTAN, iTAN-, Sma@rtTAN Plus- bzw. mTAN-Verfahren werden vom HBCI- Modul unterstützt
- FinTS 3.0-Unterstützung
- Abrufen der Kontoumsätze über das Internet
- Verwaltung beliebig vieler Konten
- Überweisungen
- Lastschriften
- EU-Überweisungen
- Budgets
- Sparziele
- Unbeschränkte Anzahl an Buchungskategorien
- Sortieren nach diversen Kriterien möglich
- Buchungslisten
- Unterstützt Euro und Franken
- Import-Funktion für Umsätze
- Import-Funktion für Klientendaten
- Unterstützt OS X-Technologien wie Cocoa und den Schlüsselbund
- Bank X kann die Bankleitzahlen aller deutschen Banken zuordnen
- Für viele Banken ist das Prüfziffernverfahren implementiert, d.h. Bank X kann bei der Eingabe einer Kontonummer überprüfen, ob es sich um eine gültige Nummer handelt oder nicht
- Spezielle Module für die Unterstützung der BMW- und Santander-Bank

Bank X 4 Professional bietet alle Funktionen der Standard-Version und zusätzlich folgende Profi-Features:
- Finanzübersicht: die wichtigsten Daten auf einen Blick mit Trendanzeige
- Finanzvorschau
- Auslandsüberweisungen
- Depotverwaltung
- Automatische Umsatzsteuerberechnung und einfache Gewinn/Verlustrechnung
- Diagramme
- Filter zur Abfrage bestimmter Buchungen
- Auto-Buchungen, Daueraufträge
- Export der Buchungsdaten
- Import von Buchungslisten
- Vorlagenbasierte Druckfunktion für Reports, Depots, Auftragsbuch und Buchungslisten
- Kann auch als Kassenbuch verwendet werden
- ELSTER
- Rollenkonzept (Ein Anwender kann Buchungen holen sowie Überweisungen vorbereiten, ein anderer darf sie nach Legitimation abschicken.)
- Nachträgliche Anwendung von Regeln auf Buchungen
- DTA-Import und -Export
- AppleScript-Unterstützung

Die separat erhältliche Extern-Erweiterung erlaubt es dem Anwender, Bank X inklusive aller Daten auf einem externen Medium zu installieren und von dort zu betreiben (z.B. USB-Stick, externe Festplatte oder Digitalkamera). Wird das externe Medium vom Rechner entfernt, ist von Bank X, den Kontodaten, PINs, TANs oder irgendwelchen Schlüsselbundeinträgen auf dem Rechner, an welchem Bank X per Extern-Erweiterung betrieben wurde, keine Spur mehr zu finden.

Auf diese Weise werden Kontodaten vor fremden Zugriffen selbst dann geschützt, wenn der eigene Mac anderen Personen offen zugänglich ist.

Außerdem ist so sichergestellt, dass beim Einsatz von Bank X auf wechselnden Rechnern stets mit den aktuellen Daten gearbeitet wird - und das ohne aufwendige Synchronisation der einzelnen Speicherorte bzw. ohne Nutzung zweifelhafter Online-Speicherdienste.

Neuerungen und Verbesserungen in Bank X 4.2 gegenüber Version 4.1:

TAN-Verfahren:
- Unterstützung optischer TAN-Verfahren
- Unterstützung von iTAN-Verfahren bei Verwendung von HKTAN 5
- Unterstützung von HKTAN in der Version 5
- Santander-Modul: Unterstützung des iTAN-Verfahrens

HBCI & Transaktionen:
- HBCI-Modul: Unterstützung mehrerer Konten mit gleichen Kontonummern/Unterkontomerkmalen
- Es ist jetzt auch möglich, bei HBCI-Karten mit Zertifikaten einen Ini-Brief zu drucken bzw. diesen bei der Bank einzureichen.
- Verbesserungen im MT571-Parser bei HBCI-geführten Depots
- Verbesserte Kursermittlung bei nicht HBCI-geführten Depots
- Verbesserungen beim MT940-Parser: unbekannte Strukturen in Feld :86: werden als Betreffext interpretiert.
- Verbesserungen bei Copy&Paste von Kontonummern im Überweisungsdialog
- EU-Überweisungen nach Bulgarien
- Überweisungen nach Russland
- Überweisungen in die Vereinigten Arabischen Emirate
- Bei Überweisungen kann jetzt explizit die Eigenschaft "Umbuchung" gewählt werden. Unterstützt ein HBCI-Konto diese spezielle Überweisungsart nicht, wird der Punkt einfach ignoriert.
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften

Buchungs- & Konto-Verwaltung, ELSTER, usw.:
- Unterstützung von ELSTER 2011
- Berechnung des buchungsaktuellen Saldos für alle Konten (nicht nur für Online-Konten)
- Die doppelte Buchführung lässt sich ein- und ausschalten. Ist die doppelte Buchführung aktiviert, erscheinen Buchungen immer automatisch im Zielkonto, wenn dieses in der Kontenmappe vorhanden ist. Ist sie deaktiviert, erscheinen diese nur noch bei Konten, die nicht online geführt werden. In dem Fall wird die Schattenbuchungsfunktion auch nicht mehr benötigt.
- Neuer Suchmodus "Genauer Betrag" sucht auf den Cent genau.
- Neue Funktion "Gegenkonto vereinheitlichen" im Kontextmenü von Buchungslisten arbeitet analog der Funktion "Kategorien vereinheitlichen".
- Verbesserungen am BMW-Modul bei Zugängen mit sehr vielen Konten
- Verbesserung bei der Erkennung des. sog. SEPA-Descriptors bei SEPA- Überweisungen und -Lastschriften.

Export:
- Export von Buchungen im MT940-Format
- Bank X Professional: Buchungs-Export ist jetzt auch als DATEV-ASCII- Weiterverarbeitungsdatei möglich

Druckfunktion, AppleScript, usw.:
- Neuer Auftragstyp für den AppleScript-Befehl "create order". Gibt man als Wert für den Parameter "type" "accountstatement" an, so wird für das entsprechende Konto ein Auszugsauftrag im Auftragsbuch angelegt.
- Neue Eigenschaft des Applescript-Objekts "Kontenmappe": "synchronization active" gibt 1 zurück, wenn eine Synchronisierung läuft, ansonsten "0".
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften
- Hintergrund des Lastschriften-Dialogs jetzt in "lastschriftgrün"
- Neues Toolbar-Icon für Auslandsüberweisungen auch im Hauptfenster
- Neues Toolbar-Icon für "Dauerauftrag anlegen" im Hauptfenster und im Auftragsbuch
- Der Buchungsdruck übernimmt die in der Buchungstabelle eingestellte Sortierung: Beispielsweise werden nach Datum sortierte Buchungen nun wie am Bildschirm sortiert ausgegeben.
- Vier neue Schlüsselwörter beim Drucken: "BXSteuerBetrag" und "BXSteuerProzent" - ersteres druckt die enthaltene Mehrwertsteuer als ?-Betrag, letzteres den Mehrwertsteuersatz in Prozent; "BXStartDatum" und "BXEndeDatum" drucken den Beginn bzw. das Ende des eingestellten Zeitraums.
- Mitgelieferte AppleScripts und Numbers-Beispieltabelle zur automatischen Generierung von Überweisungen und Lastschriften

Anbindung an Bank X Mobile für iOS-Geräte (iPad, iPhone, iPod touch):
- Synchronisation der letzten 100 Buchungen zwischen Bank X Mobile und Bank X
- Kontosalden werden zusätzlich zum iPhone synchronisiert.
- Verwenden der Schlüsseldateien von Bank X Mobile in Bank X auf dem Mac
- Bank X Mobile legt auf Wunsch verschlüsselte Backups unabhängig von iTunes bzw. einer kabelgebundenen Synchronisation in einem separaten Ordner auf dem Mac an. Das Sichern wie auch das Zurückspielen der Backups wird direkt aus der Oberfläche von Bank X Mobile gestartet. Zur Nutzung dieser Funktion müssen sich das iOS-Gerät mit Bank X Mobile und der betreffende Mac im gleichen drahtlosen Netzwerk befinden, eingeschaltet und Bank X auf dem Mac aktiv sein.

(Die iPhone-Synchronisation erfordert mindestens Bank X Mobile 1.3.0.Wir empfehlen allen Benutzern von Bank X Mobile das kostenlose Update auf Bank X Mobile in Version 2.x, welches neben stark überarbeiteter Bedienoberfläche und weiterer Verbesserungen auch native Unterstützung für das Apple iPad bietet.)

Bank X 4.2 enthält auch einige Fehlerbehebungen und Optimierungen:

- Beim Sync mit Bank X Mobile werden jetzt auch Kontennamen synchronisiert.
- Bei nicht vorhandener Preferences-Datei werden andere Defaultspalten und -größen gesetzt.
- Der Saldo wird jetzt beim Abgleich nicht mehr bei vorläufigen Buchungen gesetzt.
- Wenn kein Buchungsdatum im MT940-Datenblock übermittelt wird, wird das globale Buchungsdatum verwendet.
- Beim Abholen von Kontoauszügen werden UPD-Vorgaben der Bank ignoriert.
- Es werden jetzt auch dann Klientendaten übernommen, wenn das Gegenkonto Bank X in Form eines Kontos in der Kontenmappe bereits bekannt ist.
- Klientendaten werden beim Öffnen einer Kontenmappe im Hintergrund indexiert.
- In der Buchungstabelle werden Klienten-Namen jetzt per Combobox autovervollständigt.
- Beim Anlegen von Daueraufträgen hat man jetzt auch Zugriff auf die Überweisungsvorlagen.
- Vorübergehende Buchungen können gelöscht werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.