100 Tage bis zur Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens: Kabelkunden behalten Wahlfreiheit zwischen digital und analog

(PresseBox) (Köln/Berlin, ) .
- Kabelkunden behalten auch nach der Abschaltung des analogen Satelliten­fernsehens Ende April 2012 die Wahlfreiheit zwischen digitalen und analogen Fernsehprogrammen
- Kabelnetzbetreiber bieten die beste Alternative zum selbstorganisierten Satelliten­­empfang; gerade auch für Mietshäuser, Wohnungs­eigentümer­ge­mein­schaften und Hotels
- Über Kabelanschluss stehen neben dem analogen Basisangebot oft mehr als 200 digitale Fernsehprogramme, HDTV, superschnelles Breitbandinternet, Telefonie und Video on Demand zur Verfügung
- Online-Informationsangebot für Kabelkunden auf www.anga.de

Kabelkunden behalten auch in Zukunft die Wahlfreiheit zwischen dem analogen und dem digitalen Fernsehempfang. Dies gilt auch nach der Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens am 30. April 2012.

Kabelfernsehkunden können weiterhin zwischen digitalen und analogen Fernseh­programmen frei wählen oder beide Empfangsarten beliebig kombinieren. Dadurch können insbesondere Zweit- und Drittfernseher auch ohne zusätzliche Digitalempfänger genutzt werden.

Thomas Braun, Präsident des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA): "Der Kabel­anschluss bleibt die perfekte Kombination aus Innovation und Komfort. Kabel­netz­be­treiber bieten damit die beste Alternative zum selbstorganisierten Satellitenempfang - vor allem für Mietshäuser, Wohnungseigen­tümergemeinschaften und Hotels. Diese sollten zudem beachten, dass urheberrechtliche Verwertungsgesellschaften teilweise auch für den Betrieb kleinerer Empfangsanlagen Lizenz- und Vergütungsansprüche erheben; ein Risiko, das bei der Versorgung durch einen professionellen Kabelnetzbetreiber regelmäßig entfällt. Mit Blick auf die verbleibenden 100 Tage sollten Betroffene schon jetzt die Umstellung beauftragen."

Parallel zu dem analogen Basisangebot verbreiten die Kabelnetzbetreiber oft mehr als 200 di­gitale Fernsehprogramme - einschließlich HDTV. Neben elektronischen Programm­führern (EPG) eröffnet digitales Fernsehen die Möglichkeit zur verlustfreien Aufzeichnung von TV-Programmen, zum zeitversetzten Fernsehen und für neue Filmangebote zum Abruf ("Video on Demand"). Komplettiert wird die Produktpalette durch superschnelles Internet und kostengünstige Telefonie.

Für Kabelkunden steht unter www.anga.de ein spezielles Online-Informationsangebot zur Abschaltung des analogen Satellitenfernsehens bereit.

ANGA Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber e.V.

Die ANGA vertritt die Interessen von 160 Unternehmen der deutschen Breitbandkabelbranche. Die Netze der im Verband zusammengeschlossenen Kabelnetzbetreiber versorgen mehr als 18 Millionen Kabelhaushalte.

Über Breitbandkabelnetze beziehen mehr als die Hälfte der deutschen Fernsehhaushalte ihre TV-Programme. Neben einem umfangreichen analogen und digitalen Fernsehangebot sind über Kabelanschluss auch interaktive Dienste, insbesondere Breitbandinternet und Telefonie ver­fügbar. Ende 2011 nutzten in Deutschland ca. 3,6 Millionen Haushalte ihren Kabel­anschluss auch für breitbandigen Internetzugang und Telefonie. Die Kabelnetzbetreiber der ANGA treiben damit den Infrastrukturwettbewerb um Breitband­zu­gänge und Triple-Play-Bündel aus TV, Internet und Telefonie entschlossen voran.



Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.