ANDRITZ HYDRO erhält Großauftrag für Pumpspeicherkraftwerke aus Portugal

(PresseBox) (Graz, ) Electricidade de Portugal (EDP) hat dem Konsortium ANDRITZ HYDRO - ENSULMECI einen Auftrag zur Lieferung und Montage der gesamten elektromechanischen Ausrüstung für zwei Pumpspeicherwerke des Wasserkraftwerksprojekts Baixo Sabor im Gesamtwert von ca. 111 MEUR erteilt, wovon ca. 90 MEUR auf ANDRITZ HYDRO entfallen.

Der Lieferumfang umfasst für jedes der beiden Kraftwerke zwei reversible Pumpturbinen, Motorgeneratoren, Regler, Stahlwasserbauausrüstung, Leittechnik und ein umfangreiches Paket an Hilfseinrichtungen (Balance of Plant). Für beide Anlagen werden separate Modellversuche in den ANDRITZ HYDRO-Labors in Linz, Österreich, und Vevey, Schweiz, durchgeführt, um die Hydraulik für die jeweilige Anlage anzupassen und zu optimieren.

Baixo Sabor ist bereits das zweite Großprojekt, das innerhalb kurzer Zeit von EDP im Rahmen eines ehrgeizigen Programms zum Ausbau erneuerbarer Energien mit ANDRITZ HYDRO durchgeführt wird. Etwa ein Jahr zuvor hat ANDRITZ HYDRO in derselben Konstellation bereits einen Auftrag für eine 193-MW-Francisturbine mit Generator und Hilfseinrichtungen für das Wasserkraftwerk Bemposta 2 erhalten.

Andritz AG

Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von kundenindividuell maßgeschneiderten Anlagen, Systemen und Dienstleistungen für die Zellstoff- und Papier-Industrie, für Wasserkraftwerke, die Stahl-Industrie sowie andere Spezial-Industrien (Fest-Flüssig-Trennung, Futtermittel und Biomasse). Der Hauptsitz der Gruppe, die weltweit rund 13.200 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.