AmCham Germany Präsident Fred B. Irwin erhält "Peace through Commerce" Medaille vom US Department of Commerce

Verleihung der "Peace through Commerce" Medaille an Fred B. Irwin

(PresseBox) (Washington, DC, ) Heute verleiht das Department of Commerce die "Peace through Commerce" Medaille an den Präsidenten der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland, Fred B. Irwin. Irwin erhält diese Auszeichnung in Anerkennung seiner bedeutenden Leistungen für die Kammer und seines Beitrags für die deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen. Irwin ist seit 1991 Präsident von AmCham Germany. Heute wird ihm die Medaille im Rahmen einer Zeremonie vom Unterstaatssekretär für Internationalen Handel, Francisco J. Sánchez, verliehen.

"Es ist mir eine Ehre, diese Auszeichnung zu erhalten und ich bin stolz auf das Engagement von AmCham Germany, die transatlantischen Beziehungen durch eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit zu stärken. Dies ist der Schlüssel zu einer noch engeren Kooperation und zur Überwindung zukünftiger Herausforderungen", sagt Irwin. Unterstaatssekretär Sánchez teilt diese Ansicht: "Fred Irwin und AmCham Germany verkörpern die wirtschaftliche Zusammenarbeit, die für die nachhaltige Sicherung künftigen Wachstums in den USA und mit deren Handelspartnern so wichtig ist", sagt Sánchez.

Die Vermittlung zwischen deutschen und amerikanischen wirtschaftlichen Interessen ist eine von Irwins Hauptaufgaben. Irwin lebt seit 44 Jahren in Deutschland. Dabei kommt ihm die exzellente Kenntnis der beiden unterschiedlichen Märkte und Mentalitäten zugute. "Wer die kulturellen Unterschiede zwischen Amerika und Deutschland kennt, ist wirtschaftlich erfolgreicher", so Irwin.

Bezeichnend für Irwins Führungsstärke ist die enge Zusammenarbeit zwischen AmCham Germany und der US-Botschaft und dem US Commercial Service. Obwohl diese einzelnen Institutionen die wirtschaftlichen Interessen unterschiedlicher Zielgruppen vertreten, ergänzen sich ihre Anstrengungen und bewirken eine vertiefte Zusammenarbeit. Der jetzige Senior Commercial Officer bei der US-Botschaft, John Fogarasi, der bereits drei Auslandseinsätze in Deutschland absolviert hat, bekräftigt die zunehmend enge Zusammenarbeit zwischen AmCham Germany und der US-Botschaft: "Es gibt keinen wichtigeren Handelspartner für die US-Botschaft und keine einflussreichere Handelsorganisation in Deutschland als AmCham Germany. AmCham Germanys Ansehen sowie ihr wirtschaftlicher und politischer Einfluss sind unmittelbar auf die Leitung von Fred Irwin zurückzuführen".

Beispielhaft für das ausgezeichnete Arbeitsverhältnis zwischen AmCham Germany, der US-Botschaft und dem US Commercial Service ist die Veranstaltung einer großen Konferenz, die am 25. Mai 2012 in Berlin stattfinden wird. Zu der Konferenz, die erneut die intensive Kollaboration der beiden Organisationen unterstreicht, werden mehr als 300 amerikanische und europäische Geschäftsführer und Wirtschaftsvertreter zum Austausch über das Kernthema Wirtschaftswachstum erwartet. Die Konferenz trägt den Titel "Beyond Uncertain Times: A Growth Agenda" und setzt dabei den Schwerpunkt auf Herausforderungen und Erwartungen für den transatlantischen Handel und Investitionen. Ohne das persönliche Engagement von Irwin würde diese Konferenz nicht die Unterstützung zahlreicher amerikanischer und deutscher Unternehmen erfahren.

Die aktuellen Entwicklungen in Europa und den USA hat Irwin derzeit besonders im Auge: Die Krise der öffentlichen Haushalte und der Finanzmärkte wirkt wachstumshemmend auf die Wirtschaften in Europa und den USA. Der daraus resultierende Einfluss auf Vertrauen, Zinsen und damit auf die Investitionstätigkeiten sowie das Konsumverhalten bleibt ein Risikofaktor für die Wirtschaft. Die USA und Europa stehen vor neuen Herausforderungen, die sie gemeinsam meistern können. Durch eine noch engere Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA können in der aktuellen Haushalts- und Finanzkrise notwendige Wachstumsimpulse gegeben werden. "Wer gegen Deutschland und die USA wettet, wird verlieren", so Irwin. Der Abbau von Handelsbarrieren und Zolltarifen kann die bilateralen Beziehungen stärken und neue Exportpotentiale erschließen. Die Abschaffung von Zolltarifen in den USA und der EU auf eingeführte Waren hätte erhebliche wirtschaftliche und handelspolitische Vorteile.

Auf die Geschichte der American Chamber of Commerce in Germany blickt ihr Präsident Fred B. Irwin mit Stolz zurück: "Seit 109 Jahren macht sich AmCham Germany für den Ausbau der deutsch-amerikanischen Handelsbeziehungen stark und setzt sich für Investitionen in Deutschland ein". Irwin hat die Kammer durch die Zeit der Wiedervereinigung in Deutschland begleitet und das Gesicht der Kammer wie kein anderer geprägt. Mit Fingerspitzengefühl und Verstand hat er den Kurs der Kammer gesteuert und über die letzten zwei Jahrzehnte solide Führungsstärke gezeigt.

Über den Peace through Commerce Award
Die Auszeichnung wurde von Unterstaatssekretär Sánchez wieder eingeführt und würdigt Personen, eine Gruppe oder eine Organisation, außerhalb oder innerhalb der USA, deren Engagement zur Förderung und Verbesserung der US Exportinitiativen, zur Entwicklung innovativer Ansätze und zur allgemeinen Verbesserung der US Außenhandelsbeziehungen wesentlich beigetragen haben. Die Geschichte der Auszeichnung geht zurück auf das Jahr 1790, als sie zum ersten Mal von Thomas Jefferson, dem ersten US-Außenminister, verliehen wurde.

American Chamber of Commerce in Germany e.V.

Die Amerikanische Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) fördert die globalen Handelsbeziehungen, die auf dem starken Fundament der amerikanisch-deutschen Partnerschaft stehen. Dabei unterstützen und fördern wir aktiv die Interessen unserer Mitglieder durch unser Netzwerk in Wirtschaft, Politik und der AmChams weltweit. AmCham Germany ermöglicht interkulturelles Verständnis, Zusammenarbeit und neue Investitionen durch die Grundsätze eines transparenten Dialogs, freien Handels und eines wettbewerbsfähigen und offenen Wirtschaftsklimas.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.