alstria erzielt starkes operatives Ergebnis im 1. Quartal 2010, Bilanz weiter gestärkt

(PresseBox) (Hamburg, ) .
- Umsatz mit EUR 23,1 Mio. und operatives Ergebnis (FFO) in Höhe von EUR 7,3 Mio. im Rahmen der Guidance
- Alle angekündigten Immobilienverkäufe abgeschlossen
- Verbesserte Bilanzrelationen: REIT-Eigenkapitalquote stieg von 40,3% auf 44,1%
- Starke Ergebnisse im Asset Management

Die auf den Besitz, die Verwaltung und das Management von deutschen Büroimmobilien spezialisierte alstria office REIT-AG blickt auf ein erfolgreiches 1. Quartal 2010 zurück.

Umsatz und FFO aufgrund von Immobilienverkäufen rund 10% unter Q1 2009

Der Umsatzrückgang um 9,9% auf EUR 23,1 Mio. gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal ist in erster Linie auf Verkäufe aus dem Portfolio zurückzuführen. Operativ erzielte alstria ein Ergebnis (FFO) von EUR 7,3 Mio., nach EUR 8,0 Mio. im Vorjahresquartal. Die operative Marge blieb mit 31,4% stabil. Der niedrigere Umsatz konnte insbesondere durch geringere Grundstücksbetriebskosten und einen niedrigeren Zinsaufwand infolge der Rückführung von Darlehen kompensiert werden.

Zum 31. März 2010 beträgt das Immobilienvermögen EUR 1,4 Mrd. Infolge der bereits angekündigten Immobilienverkäufe und der Vereinbarung eines weiteren Joint Ventures wurden im 1. Quartal zwei weitere Gebäude in Hamburg verkauft und eine Immobilie zur Revitalisierung in ein Joint Venture eingebracht. In diesem Zusammenhang hat alstria einen Buchgewinn in Höhe von EUR 6,7 Mio. erzielt. Belastend wirkten dagegen Wertverluste von Zinsderivaten in Höhe von EUR 5,4 Mio. Im 1. Quartal 2010 lag der Konzerngewinn bei EUR 8,4 Mio. und vergleicht sich mit einem Verlust von EUR 5,5 Mio. im 1. Quartal 2009.

Syndizierter Kredit weiter auf EUR 646 Mio. reduziert

alstria konnte den syndizierten Kredit weiter auf aktuell nunmehr EUR 646 Mio. reduzieren. Die Verringerung des syndizierten Kredits wurde insbesondere durch die Vereinbarung einer weiteren nonrecourse Refinanzierung (EUR 76 Mio.) und zusätzliche Rückzahlungen infolge der durchgeführten Immobilienverkäufe getrieben. Das Loan-To-Value-Verhältnis (LTV-Verhältnis) von alstrias wichtigster Kreditvereinbarung liegt weiterhin unterhalb von 60%.

Im Zuge der Immobilienverkäufe konnte alstria zudem die freien liquiden Mittel auf EUR 74 Mio. steigern. Hiermit verfügt alstria über einen hohen Grad an Flexibilität, da die freien Mittel zur Refinanzierung des syndizierten Kredits, Investitionen in das eigene Portfolio oder sich bietende Akquisitionsmöglichkeiten eingesetzt werden können.

REIT-Eigenkapitalquote bei 44,1%

alstria führte die Strategie der schrittweisen Stärkung der Bilanz im 1. Quartal erfolgreich fort. Das Eigenkapital wuchs infolge des positiven Konzernergebnisses auf EUR 642,7 Mio. Damit liegt die Eigenkapitalquote nunmehr bei 40,5%. Die REIT-Eigenkapitalquote konnte durch den plangemäßen Verkauf von Immobilien per 31. März 2010 auf 44,1% (40,3% per Jahresende 2009) verbessert werden und liegt damit nur noch leicht unter dem zum Jahresende erforderlichen Wert von 45%.

Starke Ergebnisse im Asset Management

alstria konnte im 1. Quartal 2010 mehr als 5.800 qm neu vermieten. Diese Ziffer beinhaltet die erfolgreichen Vermietungsaktivitäten im Revitalisierungsprojekt 'Alte Post' in Hamburg, wo der aktuelle Vermietungsstand nach nur 6monatigen Marketingaktivitäten bereits bei 62% liegt. Das Neuvermietungsvolumen repräsentiert rund 10% des Leerstands per Jahresende 2009.

Ausblick

alstria bestätigt nach dem ersten Quartal seine Prognose für das Geschäftsjahr 2010 mit einem geplanten Jahresumsatz von EUR 89 Mio. und einem FFO von EUR 27 Mio. "Unser Hauptfokus ist derzeit die Refinanzierung der verbleibenden EUR 646 Mio. des syndizierten Kredits, obwohl dieser erst im November 2011 fällig ist. Durch unsere schrittweisen Maßnahmen konnten wir liquide Mittel freisetzten, die uns in die Lage versetzen, sich bietende Marktchancen für Akquisitionen und Repositionierungsprojekte innerhalb unseres eigenen Portfolios zu nutzen", sagt Olivier Elamine, Vorstandsvorsitzender der alstria office REIT-AG.

Einladung zur Telefonkonferenz

Der Vorstand der alstria, CEO Olivier Elamine und CFO Alexander Dexne, lädt zu einer Telefonkonferenz mit Internet-Liveübertragung ein, in der die Zahlen aus dem ersten Quartal erläutert werden:

11. Mai 2010, 10:00 Uhr - Telefonkonferenz für Analysten und Journalisten
Bitte nutzen Sie die folgenden Einwahlnummern:
Deutschland: +49 (0) 6103 485 3002
Großbritannien: +44 (0) 207 153 2027

Bitte beachten Sie, dass Sie die Präsentation von Olivier Elamine und Alexander Dexne auch auf unserer Internetseite www.alstria.de (unter "Investor-Relations" - "Präsentationen und Reden") live mittels Webcast verfolgen können. Kurz vor der Telefonkonferenz werden die Präsentation und der Quartalsbericht (in der Rubrik "Finanzberichte") zum Download bereitgestellt.

Disclaimer:

Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.

alstria office REIT-AG

Die Hamburger alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) ist ein intern gemanagter Real Estate Investment Trust (REIT) und ausschließlich auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. alstria wurde im Januar 2006 gegründet und im Oktober 2007 in den ersten deutschen REIT umgewandelt. Sitz des Unternehmens ist Hamburg.

alstria verfügt über ein breit gefächertes Portfolio von Büroimmobilien an attraktiven Standorten in ganz Deutschland. Derzeit umfasst das Portfolio von alstria 74 Immobilien mit einer Gesamtmietfläche von ca. 821.000 qm und einem Wert von rund EUR 1,4 Mrd.

alstrias Strategie basiert auf einem aktiven Gebäude- und Portfolio-Management sowie dem Erhalt und Ausbau von engen und langfristigen Beziehungen zu Mietern sowie relevanten Entscheidungsträgern. Dadurch schafft alstria dauerhafte und beständige Immobilienwerte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.