Guter Start der Alpiq im Jahr 2010

Geschäftsergebnis des ersten Quartals 2010

(PresseBox) (Olten, ) Der Alpiq Holding AG ist der Start ins Jahr 2010 geglückt: Sie erhöhte im ersten Quartal ihren Nettoumsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,9 Prozent auf 3,71 Milliarden Schweizer Franken. Das EBITDA konnte um 20,5 Prozent auf 429 Millionen Franken gesteigert werden.

Nach einem zähen Start im Januar und Februar 2010 hat sich das operative Geschäft für die Alpiq Holding AG ab März deutlich verbessert. Der Nettoumsatz erhöhte sich in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,9 Prozent auf 3,71 Milliarden Franken. Zudem steigerte das Unternehmen den Betriebsgewinn (EBIT) im Vergleich zum belasteten ersten Quartal 2009 um 20,7 Prozent auf 303 Millionen Franken und das EBITDA um 20,5 Prozent auf 429 Millionen Franken. Ebenfalls erhöhte sich der Gruppengewinn, und zwar um 12 Prozent auf 177 Millionen Franken.

Positiv zu diesen Ergebnissen beigetragen haben vor allem die Schweizer Erzeugungskapazitäten, unter anderem die gute Verfügbarkeit des wieder in Betrieb genommenen Speicherkraftwerks Bieudron, das Asset Trading und das Optimierungsgeschäft sowie die vergleichsweise tiefen Temperaturen in Europa. Negativ zu Buche schlugen dagegen die sinkenden Preise in den ersten beiden Monaten des Jahres, die generelle Marktentwicklung in Italien, die höheren Brennstoffkosten in Osteuropa und der tiefe Kurs des Euros. Im Vergleich mit dem Vorjahr gilt es zu berücksichtigen, dass im ersten Quartal 2009 ein Insolvenzfall in Tschechien enthalten war.

Auch das Segment Energieservice ist trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds gut ins Jahr 2010 gestartet. Umsatz und EBIT liegen indes tiefer als im Vergleich mit dem ersten Quartal 2009. Dafür verantwortlich sind in erster Linie witterungsbedingte Verzögerungen bei der Projektabwicklung, Projektverschiebungen sowie zunehmender Wettbewerbs- und Preisdruck.

Alpiq-CFO Kurt Baumgartner ist zufrieden mit dem Quartalsergebnis: "Wir haben den harzigen Start ins Jahr 2010 inzwischen wett gemacht. Ich bin heute deutlich zuversichtlicher, dass wir die auf Ende dieses Jahres erwarteten operativen Ergebnisse tatsächlich erreichen werden."

Weitere Informationen: http://www.alpiq.com/berichterstattung

Alpiq Holding Ltd.

Alpiq: Schweizer Wurzeln - Engagement in ganz Europa

Die Alpiq Holding AG ist das führende Energiehandelsunternehmen und die grösste Energiedienstleisterin der Schweiz mit europäischer Ausrichtung. Der Konzern ist Anfang 2009 aus dem Zusammenschluss der beiden Energiepioniere Atel Holding AG und Energie Ouest Suisse SA (EOS) entstanden. Er ist in 30 Nationen tätig, beschäftigt mehr als 10 000 Mitarbeitende in 26 Ländern und erwirtschaftete 2009 einen konsolidierten Jahresumsatz von knapp 15 Milliarden Schweizer Franken. Alpiq ist in der Stromerzeugung und im Stromtransport, im Vertrieb und Handel sowie im Bereich Energieservice aktiv. Das Unternehmen ist für rund ein Drittel der Schweizer Stromversorgung verantwortlich.

Mehr Informationen zu Alpiq: www.alpiq.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.