Franz Scheiber und Matthias Zwicky heissen die beiden neuen Geschäftseinheitsleiter

Personelle Wechsel im Geschäftsbereich Energie Zentral-Europa

(PresseBox) (Olten, ) Im Verlauf dieses Jahres ergeben sich im Geschäftsbereich Energie Zentral-Europa zwei personelle Wechsel. Franz Scheiber wird ab 1. Mai 2010 neuer Leiter der Geschäftseinheit Markt Zentral-Europa Nord und Matthias Zwicky ab 1. Januar 2011 neuer Leiter der Geschäftseinheit Produktion Zentral-Europa.

Im Geschäftsbereich Energie Zentral-Europa stehen im Verlauf dieses Jahres zwei personelle Wechsel auf Geschäfteinheitsstufe an. Dr. Armin Stoltz, Leiter der Geschäftseinheit Markt Zentral-Europa Nord, hat Alpiq im Frühjahr 2010 nach neuneinhalb Jahren verlassen. Nachfolger wird auf den 1. Mai 2010 Franz Scheiber. Der 53jährige Scheiber arbeitet seit 1999 bei Alpiq und leitete bisher die Einheit Project Development im Geschäftsbereich Energie Zentral-Europa. Er war zuvor mehrere Jahre als Area Manager für den Markt Zentral-Europa Nord verantwortlich.

Allan Walmsley, Leiter der Geschäftseinheit Produktion Zentral-Europa, wird Ende 2010 seine Tätigkeit beenden. Er leitete bei Alpiq seit 2002 den Gas-Kombikraftwerkskomplex Csepel in Budapest. Seit anfangs 2008 war Walmsley für alle Alpiq Kraftwerke in Zentral-Europa verantwortlich. Neuer Leiter der Geschäftseinheit wird Dr. Matthias Zwicky. Er wird sich ab 1. Juli 2010 in die Funktion einarbeiten und per 1. Januar 2011 die operative Verantwortung übernehmen. Zwicky leitete bisher die Einheit Asset Services in der Geschäftseinheit Netz. Zuvor war der 53jährige Ingenieur während mehr als drei Jahren Geschäftsführer der Atel Netz AG. Zwicky arbeitete bereits zwischen 1997 und 2000 bei der damaligen Atel.

Alpiq Holding Ltd.

Alpiq: Schweizer Wurzeln - Engagement in ganz Europa

Die Alpiq Holding AG ist das führende Energiehandelsunternehmen und die grösste Energiedienstleisterin der Schweiz mit europäischer Ausrichtung. Der Konzern ist Anfang 2009 aus dem Zusammenschluss der beiden Energiepioniere Atel Holding AG und Energie Ouest Suisse SA (EOS) entstanden. Er ist in 30 Nationen tätig, beschäftigt mehr als 10 000 Mitarbeitende in 26 Ländern und erwirtschaftete 2009 einen konsolidierten Jahresumsatz von knapp 15 Milliarden Schweizer Franken. Alpiq ist in der Stromerzeugung und im Stromtransport, im Vertrieb und Handel sowie im Bereich Energieservice aktiv. Das Unternehmen ist für rund ein Drittel der Schweizer Stromversorgung verantwortlich.

Mehr Informationen zu Alpiq: www.alpiq.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.