Neuer Switch durch Modularität enorm flexibel Erweiterbarer Layer 3+ Gigabit Switch AT-9924Ts von Allied Telesyn

(PresseBox) (Hallbergmoos, ) Netzwerkhersteller Allied Telesyn vergrößert mit dem AT-9924Ts die Produktfamilie seiner Gigabit Ethernet Switches. Das besondere dieses Switches liegt in seiner flexiblen Erweiterbarkeit auf zukünftige Anforderungen durch verschiedene GBIC-Module zur Erweiterung von Schnittstellen. Der AT-9924Ts eignet sich speziell für breitbandige Triple Play-Anwendungen. Der neue Switch wird ab Anfang 2006 über den Fachhandel verfügbar sein.

Der AT-9924Ts verfügt über zwei 20 Gbit/s-Bays und bietet mit nur einer Höheneinheit ein hohes Maß an Vielseitigkeit und Einsatzflexibilität.
Spezielle Erweiterungsmodule (GBICs) sorgen für abwechslungsreiche Konfigurationsoptionen, um einer breiten Palette von Einsatzmöglichkeiten jederzeit mit einer maßgeschneiderten Netzwerk-Lösung zu begegnen.

Die folgenden Beispiele illustrieren die freie Kombinierbarkeit des AT-9924Ts mit verschiedenen Erweiterungsmodulen, sobald sich die Anforderungen an das Netzwerk ändern: Mit Hilfe eines 10 Gigabit Ethernet Erweiterungsmoduls und einem Hot-Plug-XFP-Adapter lässt sich der Switch um einen kapazitätsstarken High-Speed Fiber Uplink erweitern. Ein zweites 10 GigE-Modul lohnt sich bei stark steigendem Bandbreitenbedarf. Diese Konfiguration eignet sich zum Beispiel optimal für die Gigabit-Desktop-Verbindungen. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Zusammenlegung von Gigabit Uplinks von anderen Netzwerk-Switches. Hier besteht die Option eine Uplink-Kapazität von 10 Gbit/s oder 20 Gbit/s in den Netzwerk-Core zu speisen. Ausfallsicherheit kann durch zwei 10 GigE-Module und MSTP (Multiple Spanning Tree Protocol) gemäß dem Standard 802.1s für schnelles Failover bei fehlerhaften Verbindungen erzielt werden.

Der AT-9924Ts erzielt durch ein oder zwei 12-Port 10/100/1000Base-T (RJ-45) Erweiterungsmodule eine maximale Gigabit Ethernet Port-Dichte für Gigabit to the Desktop oder für Gigabit Aggregations-Anwendungen. Für ein anderes Szenario lassen sich ein oder zwei 12 x 1000Base-X Mini-GBICs integrieren, die flexible Port-Optionen zur Aggregation von vermischten Kupfer- und Fiber-Verbindungen von Servern in Serverfarm- und Datencenter-Anwendungen bereithalten. Gleichzeitig sorgen sie für Fiber-basierte Weitverkehrsverbindungen.

Die QoS-Funktionalitäten der Switches umfassen flow-basiertes Traffic-Management mit voller Klassifikation, Priorisierung, Traffic Shaping und Profile für minimale und maximale Bandbreite. „Wer als Netzwerk Service Provider ein optimales Angebot von Sprache, Video und Daten bereitstellen und zugleich die Service Level Agreements der Kunden verwalten möchte, trifft mit dem Einsatz des AT-9924Ts die richtige Entscheidung,“ so Maik Lankau, Geschäftsführer für Deutschland, Schweiz und Nordeuropa. „Im Unternehmen schützt der Switch die Produktivität durch seine hohe Performance und die Verfügbarkeit geschäftskritischer Anwendungen.“

Die wichtigsten Eigenschaften im Überblick:
· Layer 2 und 3 IPv4 Switching und Routing
· Die 150 Gbit/s Switch Fabric transportiert 71,4 Millionen Pakete pro
Sekunde
· Bis zu 256.000 Layer 3 Adressen-Einträge
· Unterstützung von 4096 VLANs mit VLAN Double Tagging
· Private VLANs bieten Sicherheit und Port-Isolierung verschiedener Kunden
im selben VLAN
· Unterstützung von 4096 Layer 3 Interfaces
· Unterstützung von 9 Kilobyte Jumbo Frames für Datenzentren und Server
Aggregation
· Gigabit SFP (Mini GBICs) Ports unterstützen jede Kombination von Gigabit
Ethernet-Standards über unterschiedliche Verkabelungsvarianten

Allied Telesis International GmbH

Allied Telesyn ist als Anbieter von aktiven Ethernet-Komponenten seit über 16 Jahren in Deutschland tätig. Das Unternehmen hat sich auf Ethernet-Netzwerke für den Enterprisekunden sowie Connectivity-Systeme spezialisiert. Dabei hat Allied Telesyn sein Lösungsportfolio kontinuierlich erweitert, so dass das Unternehmen heute das branchenweit breiteste Angebot von End-to-End Netzwerklösungen für Organisationen jeder Größenordnung bietet. Dazu gehören neben Triple Play Diensten (Sprach,- Video - und Datenintegration) auch Access, Aggregations-, Backbone- und Core-Transport-Technologien für kostengünstige Ethernet/IP-basierte Lösungen.

Allied Telesyn gehört zur Allied Telesis Gruppe, einer internationalen Organisation mit einem weltweiten Umsatz von über 600 Millionen US-Dollar und mit über 1 Mio. zufriedener Kunden. Die deutsche Unternehmenszentrale befindet sich in München-Hallbergmoos. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.alliedtelesyn.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.