Reden über Europa: Welchen "Global Green Deal" benötigen wir für die Zukunft? Welche Auswirkungen hat die Finanzund Wirtschaftskrise auf den Kampf gegen Klimawandel und Armut in der Welt?

(PresseBox) (München, ) Gefährdet die weltweite Rettung maroder Banken und Wirtschaftszweige die Bekämpfung von Hunger, Armut und Klimawandel? Geht den reichen Ländern und den internationalen Institutionen wie der Weltbank und dem IWF das Geld aus, das dringend in neue Energiekonzepte und Technologien investiert werden muss, um die Welt vor der Klimakatastrophe zu retten?

Der Klimawandel droht die globalen Ungerechtigkeiten noch verschärfen. Doch gerade jetzt kürzen Industriestaaten ihre Hilfen für die ärmeren Länder. Wird die internationale Solidarität zur Disposition gestellt? Welche Rolle können und müssen Nichtregierungsorganisationen und supranationale Organisationen jetzt übernehmen? Dazu diskutieren im Allianz Stiftungsforum am Sonntag, den 15. März ab 11.00 Uhr:
- Robert Glasser, Generalsekretär von CARE International
- Sunita Narain, Umweltaktivistin aus Indien
- Hans-Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimaforschung
- Prabhu Guptara, Mitglied des World Future Council
- Ulrich Beck, Soziologe
- Harald Schumann (Moderation), Autor des Bestsellers
"Der globale Countdown, Gerechtigkeit oder Selbstzerstörung (2008).

Die Veranstaltung ist der vierte Teil der Reihe Reden über Europa 2009, die am 25. Januar eröffnet wurde (www.allianz-kulturstiftung.de). Auf insgesamt fünf Veranstaltungen in der Berliner Staatsoper Unter den Linden und im Allianz Stiftungsforum Pariser Platz soll Europa der Puls gefühlt werden.

Für die Veranstaltung am 15. März im Allianz Stiftungsforum Pariser Platz ist der Eintritt frei, Reservierungen sind erforderlich unter: Tel.-Nr. +49(0)30-530 280 990 oder über info@ereigniswelten.de.

Die letzte Veranstaltung dieser Reihe findet am 5. April in der Staatsoper Unter den Linden statt. Zum Thema 'Europas neue Sicherheitsarchitektur' sprechen Wolfgang Ischinger, Igor Iwanow, Vuk Jeremi?, Parag Khanna und Pierre Morel.

Die Reden über Europa 2009 sind eine Initiative der Allianz Kulturstiftung in Kooperation mit ARTE, Der Tagesspiegel, Deutsche Welle und der Staatsoper Unter den Linden mit freundlicher Unterstützung der BMW-Group.

Sonntag, den 15. März 2009 um 11.00 Uhr im Allianz Stiftungsforum, Pariser Platz 6

Allianz SE

Die Allianz SE ist einer der weltweit führenden Finanzdienstleister. Sie nahm als erstes Unternehmen im Euro Stoxx 50 die Rechtsform einer Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea - SE) an. Gegründet im Jahr 1890 beschäftigt die Allianz SE heute über 150.000 Mitarbeiter und bieten ihren mehr als 75 Millionen Kunden in über 70 Ländern eine breite Palette von Produkten und Services in den Bereichen Sach-, Lebens- und Krankenversicherung sowie in der Vermögensverwaltung.

Im Nachhaltigkeitsindizes Dow Jones Sustainability Index ist die Allianz SE der führende Erstversicherer und sie unterstützt die Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen sowie die Richtlinien der OECD für multinationale Unternehmen. Nähere Informationen unter www.allianz.com/news und www.knowledge.allianz.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.