AöW zum Verkauf der Eurawasser: Wasser darf nicht wie ein Wirtschaftsgut behandelt werden!

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Die Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V. (AöW) nimmt zum Verkauf der Eurawasser wie folgt Stellung:

"Die geplante Übernahme der Eurawasser verdeutlicht anschaulich, wie in diesem Fall Wasser als Wirtschaftsgut behandelt und jeglicher politischer Einflussnahme entzogen wird", so der stellvertretende Geschäftsführer Dr. Durmus Ünlü. Die betroffenen, demokratisch legitimierten Vertreter waren laut Presseberichten außen vor, obwohl sie die politische Verantwortung für die Aufgabe der Daseinsvorsorge für die Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung tragen.

Nachhaltige Wasserwirtschaft bedarf der umfassenden Berücksichtigung aller Aspekte, der ökonomischen, ökologischen wie auch der sozialen. Konkret heißt dies bspw. Erhalt und Optimierung der Netze, Sicherung der Ressource Wasser und aquatischen Systeme, denen diese entnommen werden, zu bezahlbaren Wasserpreisen für die Bürgerinnen und Bürger. Kräfte des Marktes, wie hier geschehen, können das allein nicht richten.

In Deutschland hat es sich bewährt, Wasserwirtschaft in öffentlicher Hand und in kommunaler Verantwortung zu betreiben. So können bestimmte Zielsetzungen wie z.B. faire und stabile Entgelte langfristig besser erreicht werden.

Die AöW erwartet, dass ein Umdenken bei denen stattfindet, die bisher glaubten, die Wasserwirtschaft könnte von oder mit Privaten besser bewerkstelligt werden.

Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft e.V.

Die AöW ist die Interessenvertretung der öffentlichen Wasserwirtschaft in Deutschland. Gegründet im Jahr 2007 kommen unsere Mitglieder aus allen Bundesländern. Wir sind ein Zusammenschluss von öffentlich-rechtlichen Einrichtungen und Unternehmen der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung, der Wasser- und Bodenverbände sowie des Flussgebietsmanagements, die ihre Leistungen ausschließlich selbst oder durch verselbständigte Einrichtungen in öffentlichrechtlichen Organisationsformen erbringen. Zweck des Vereins ist die Förderung der öffentlichen Wasserwirtschaft durch die Bündelung der Interessen und Kompetenzen der kommunalen und verbandlichen Wasserwirtschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.