Kraftstoffpreise in 20 deutschen Städten

Deutschland hat den Einheitspreis / ADAC: Benzin ist zu teuer

(PresseBox) (München, ) Das hat es in der Geschichte des ADAC-Städtevergleichs noch nicht gegeben: In den 20 Städten, in denen der Club einmal im Monat die Kraftstoffpreise an Markentankstellen untersucht, herrscht derzeit Preisgleichheit an den Zapfsäulen. Diesel kostet danach 1,029 Euro je Liter, Superbenzin 1,199 Euro. Einziger Ausreißer ist Saarbrücken mit einem Benzinpreis von 1,204 Euro. Ursache für den bundesweiten Einheitspreis ist eine Preisrunde, bei der die Mineralölkonzerne gestern Abend Kraftstoff spürbar verteuert haben.

Nach Angaben des ADAC ist der Benzinpreis damit um einige Cent zu hoch. Die Autofahrer sollten sich daher jetzt besonders preisbewusst verhalten. So kommt es darauf an, jede sich bietende günstigere Gelegenheit zum Nachtanken zu nutzen und damit den Wettbewerb zwischen den Anbietern anzuheizen. Informationen und Hilfestellung bietet dabei der ADAC unter www.adac.de/tanken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.