Elektroroller im Test: Akkus machen schneller schlapp als versprochen

ADAC: Auch die Ladezeit ist bei einigen Rollern viel zu lang

(PresseBox) (München, ) Nicht immer halten die Reichweitenangaben der Hersteller von Elektrorollern was sie versprechen. Dies hat ein ADAC-Test mit sieben E-Rollern ergeben. Die beiden einsitzigen Roller von E-TON und ELBIKE mussten schon nach rund 20 Kilometern Fahrt auf dem Prüfstand an die Steckdose, obwohl die Hersteller mehr als das Doppelte an Reichweite versprechen. Roller mit mehr Durchhaltekraft schafften teilweise über 60 Kilometer. Von allen getesteten Produkten erreicht keines das ADAC-Urteil "sehr gut". Die beiden Roller esprit Silenzio (Testsieger mit Note 2,4) und InnoScooter EM 2500-Lithium (2,5) schneiden mit "gut" ab. Fünf Modelle bekommen das Gesamturteil "befriedigend". Schlusslicht ist der Einsitzer von ELBIKE (ausreichend), der nur in der Kategorie "Kosten" überzeugen konnte.

Die Reichweiten wurden im ADAC Technik Zentrum auf einem Rollenprüfstand bei Temperaturen von 22 Grad und zusätzlich unter null Grad Celsius gemessen. Gerade bei Temperaturen unter null Grad gab es bei einigen Modellen zusätzliche Reichweitenverluste. Positiv: Der esprit Silenzio und der InnoScooter EM-2500 Lithium erreichen bei 22 Grad eine Reichweite von etwa 70 Kilometern. Der Emax 90 S und der RMC-E Hiker 50 Amaze kommen bei der gleichen Außentemperatur etwa 60 Kilometer weit. Negativ: Die lange Ladezeit von leeren Akkus. Beim Solar-Scooter dauerte es ganze zwölf Stunden, bis die Batterien wieder voll waren. Einen transportablen Akku bieten nur der E-MO, der InnoScooter und das ELBIKE.

Die elektrischen Zweiräder wurden in den Kategorien "Komfort", "Sicherheit", "Handhabung und Fahreigenschaften", "elektrischer Antrieb" und "Kosten" geprüft. Bei Sicherheit und Komfort setzte der Emax mit besten Bremswerten und hervorragendem Licht Maßstäbe.

Um die Attraktivität der Elektroroller zu steigern, müssen laut ADAC die Ladezeit reduziert und die Reichweite verbessert werden. Akkus sollten leicht ausgebaut werden können und transportabel sein. Der Roller sollte einen Stauraum für das Ladegerät bieten. In der Bedienungsanleitung dürfen Informationen zur Technik und Pflege der Batterie nicht fehlen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.