Deutscher Nachwuchs freut sich schon auf den WM-Start rund um Trier

ADAC Rallye Deutschland (19. - 22. August 2010)

(PresseBox) (München/Trier, ) Die heimische WM-Runde ADAC Rallye Deutschland rund um Trier reizt die deutschen Nachwuchstalente Hermann Gassner jun. und Mark Wallenwein ganz besonders. Der Junior aus dem bayerischen Surheim tritt schon seit 2007 in die Fußstapfen seines Vaters und vierfachen Champions (1998, 2003, 2007 und 2008). Im Vorjahr eroberte Hermann Gassner jun. selbst die nationale Meisterschaftskrone und absolviert in dieser Saison zur Belohnung und zum Talentausbau gleich sechs WM-Läufe.

Dank der Red Bull- und der ADAC-Unterstützung startete der Surheimer bereits Mitte Februar in Schweden und aktuell Ende Mai in Portugal. Mit seinem Mitsubishi Lancer Evo9 schob er sich forsch unter die Top Fünf in der seriennahen Gruppe N - bis zu einem Getriebedefekt. Bei der späteren Aufholjagd rutschte Gassner ins Abseits und beschädigte den Sicherheitskäfig.

Sein Teamchef Raimund Baumschlager besänftigt: "So etwas passiert, gerade in dieser wichtigen Lernphase eines sehr talentierten Fahrers - Fehler müssen erlaubt sein." Zerknirscht ob des selbst fabrizierten Dämpfers gesteht der 21jährige Junior: "Es tut mir fürs Team leid, doch auf heimischen Terrain im August will ich mit voller Motivation in Trier an den Start gehen und hoffentlich alles wettmachen."

Vornehmlich in der deutschen Rallye-Szene 2010 tummelt sich der Stuttgarter Mark Wallenwein (23), der im Skoda Fabia S2000 derzeit auf dem dritten Meisterschaftsplatz rangiert und den Spuren seines Team-Lehrmeisters, des sechsfachen Champions Matthias Kahle (Köln) folgt. Dank der Unterstützung der ADAC- Stiftung Sport kann sich Mark Wallenwein bei der ADAC Rallye Deutschland (19. - 22. August 2010) auf internationalem Niveau beweisen: "Die deutsche Weltmeisterschaftsrunde ist die absolute Herausforderung für mich - hier setze ich den Joker!"

Auf mehr Glück in Deutschland als Ende Mai in Portugal (Kühlerdefekt im Suzuki Swift S1600) hofft übrigens auch der ehemalige ADAC Rallye Junior-Cup-Sieger Aaron Burkart (27). Der Berliner führt die aktuelle Junior-WM-Wertung punktgleich mit dem Niederländer Kevin Abbring an und setzt rund um Trier auf seinen klaren Heimvorteil.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.