25 000 Urlauber jährlich auf der Deutschen Alleenstraße unterwegs

ADAC-Pflanzaktion zum Tag der Alleen / Längste Ferienstraße verbindet Ostsee und Bodensee

(PresseBox) (München, ) Deutschland individuell zu bereisen liegt im Trend. Allein auf der Deutschen Alleenstraße sind von der Ostsee bis zum Bodensee jährlich rund 25 000 Urlauber unterwegs. Das bestätigt eine ADAC-Auswertung der Routenanfragen für die zehn Streckenabschnitte der Deutschen Alleenstraße.

Für den Erhalt und Bestand dieser beliebten Ferienroute setzt sich der Automobilclub seit knapp 20 Jahren ein. Gegründet wurde die "Arbeitsgemeinschaft Deutsche Alleenstraße" 1992 mit dem Ziel, erhaltenswerte Alleen zu schützen und eine touristische Verbindung zwischen den alten und neuen Bundesländern herzustellen. Zum Tag der Alleen am 20. Oktober 2010 unterstützt der ADAC als Gründungsmitglied dieses Ziel mit einer Pflanzaktion in Siegburg (Nordrhein-Westfalen).

Mittlerweile erstreckt sich die Alleenstraße auf einer Länge von 2900 Kilometern quer durch Deutschland - von Sellin auf der Ostseeinsel Rügen bis zur Insel Reichenau am Bodensee. Unterteilt ist sie in zehn Streckenabschnitte mit zwei Schleifen in der Mitte des Landes. Sie ist damit die längste Ferienstraße unter den 150 Themenrouten in Deutschland.

Weitere Informationen zu den einzelnen Routen auf der Deutschen Allenstraße finden Urlauber unter www.adac.de/reise_freizeit/attraktionen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.