Nucleus Research Report: planningIT von alfabet steigert Effizienz und schützt vor Fehlinvestitionen

Anwender berichten über Einsparungen in Millionenhöhe, eine 50%-ige Senkung der Softwarekosten sowie eine Produktivitätssteigerung um 20% bei Entwicklung und Projektmanagement

(PresseBox) (Berlin, ) Die alfabet AG, einer der führenden Software-Anbieter für Business-IT-Management, hat ihre Lösung planningIT auf den Prüfstand stellen lassen. Eine ROI-Studie des Marktforschungsinstituts Nucleus beweist, dass sich mit Business-IT-Management bei Softwareanwendungen und zugehörigen Kosten Einsparungen von 10 bis 30 Prozent erzielen lassen. In bestimmten Unternehmen ist sogar eine Kostensenkung von bis zu 50 Prozent erzielt worden. Ein befragtes Finanzunternehmen hat durch planningIT von alfabet fast 4 Millionen Euro eingespart, da mit dem Planungs- und Analysetool eine Investition in eine redundante Software vermieden wurde. Andere Teilnehmer der Studie erzielten Produktivitätssteigerungen im Bereich Enterprise-Architektur und Projektmanagement von bis zu 20 Prozent. Der Bericht von Nucleus Research basiert auf Interviews mit planningIT-Anwendern aus der Finanzdienstleistungs- und Automobilindustrie sowie der Transport- und Logistikbranche.

Den IT-Entscheidungsträgern obliegt die schwierige Aufgabe, widersprüchlichen Anforderungen gerecht zu werden. Während sie die sich stets wandelnden Business-Anforderungen erfüllen müssen, gilt es gleichzeitig, die Kosten für neue Investitionen und das Management der vorhandenen Assets zu minimieren. planningIT bietet Managern und Projektleitern grundlegende Informationen über ihre Business- und IT-Umgebungen, so dass sie die Anforderungen schneller umsetzen können. Das befähigt sie, bestehende Lösungen wirksam zu nutzen und redundante Softwareinvestitionen zu vermeiden. Gleichzeitig erhöht sich die Produktivität des IT-Teams.

Folgende Hauptvorteile werden im Nucleus-Bericht genannt:

Vermeidung von überflüssigen oder erfolglosen Projekten

Die Analyse durch Nucleus ergab, dass Entscheidungsträger, die das Asset-Inventory ihrer Organisation in planningIT einsehen können, die IT-Business-Anforderungen deutlich besser mit bereits implementierten Assets erfüllen.

"In den vergangenen fünf Jahren haben wir etwa 8 Millionen Euro eingespart. Dies verdanken wir vor allem den in planningIT durchgeführten Analysen, durch die interne Entwicklungsprojekte vermieden wurden, die sich bei genauer Untersuchung als unnötig erwiesen haben", so einer der befragten Kunden.

Beschleunigte Einführung und Entwicklung

Entwickler und Projektmanager sind mit planningIT wesentlich produktiver, da sie die Informationen zur schnelleren Entwicklung besserer Softwarelösungen unmittelbar vorliegen haben. Das sind beispielsweise Informationen über Anwendungen sowie deren Geschäftsnutzen und Schnittstellen.

Ein planningIT-Anwender einer großen europäischen Versicherungsgesellschaft erklärt: "Die Verantwortlichen erledigen die für ein Entwicklungsprojekt erforderliche Informationserfassung um 20 bis 30 Prozent schneller, da planningIT alle Daten an einem zentralen Ort zusammenfasst und die Suche stark vereinfacht."

Gesenkte Softwarekosten

Durch die zentrale Sicht auf die Assets der Unternehmensinfrastruktur unterstützt planningIT Entscheidungsträger bei der Vermeidung überflüssiger Softwareanschaffungen. Aus dem Bericht geht hervor, dass die meisten Unternehmen, die planningIT implementieren, die Kosten für Software-Applikationen sowie damit einhergehende Ausgaben um 10 bis 30 Prozent verringern; einigen gelingt hierbei sogar eine Reduktion um 50 Prozent.

"Durch die Einführung von planningIT und die Einbindung in Entscheidungsprozesse und analytische Workflows sparte ein großer Finanzdienstleister fast 4 Millionen Euro an redundanten Softwareinvestitionen ein. Darüber hinaus reduzierte das Unternehmen Lizenzen für Wartungskosten, indem es die Hälfte seiner Buchungssysteme abschaffte", so der Bericht.

Produktivitätssteigerung des IT-Teams

Durch Vermeidung von unzureichend automatisierten und fehleranfälligen Arbeitsweisen bei der Dokumentation der Business-IT-Umgebung sowie durch Etablierung von Best-Practice-Managementprozessen erhöht planningIT die Produktivität der IT-Teams. Nucleus hat festgestellt, dass sich die Produktivität von IT-Projektmanagern, Technologie-Architekten und Business-Prozess-Spezialisten, die planningIT nutzen, um mindestens 30 Prozent erhöht. So kann mit weniger Personal mehr erreicht beziehungsweise die Personalstärke reduziert werden.

Im Bericht wird ein Logistikunternehmen zitiert, dem es gelungen ist, den Zeitaufwand für die Dokumentation von IT-Systemen um 30 Prozent; den Zeitaufwand für die Vorbereitung der jährlichen Audits um 70 Prozent und für die Beantwortung von Adhoc-Anfragen um 60 Prozent zu reduzieren. Außerdem wurde der Aufwand für die Aktualisierung von Einträgen bei Fertigstellung von Projekten um 80 Prozent vermindert.

Returnon-Information ist der Schlüssel zum Erfolg

Fazit des Berichts: Die Bereitstellung der Informationen über IT-Assets und ihren Geschäftsnutzen auf Knopfdruck ist der größte Mehrwert von planningIT. Die schnelle Verfügbarkeit von Informationen macht die Entscheidungsträger nicht nur produktiver, sondern stellt auch sicher, dass die richtigen Entscheidungen getroffen werden. Die Workflowunterstützten Prozesse in planningIT verhindern Informationssilos, garantieren die Belastbarkeit der Informationen und stellen sicher, dass der Entscheidungsprozess gut gesteuert ist. Dies führt zu IT-Lösungen und -Fähigkeiten, die mit der Geschäftsstrategie im Einklang stehen und verhindert redundante IT-Investitionen und unangemessene operative IT-Kosten.

"Mehr als je zuvor stehen Organisationen hinsichtlich Planung und Management der IT vor Herausforderungen. Diese betreffen insbesondere fundierte Investitionsentscheidungen, die die relevanten Geschäftsstrategien unterstützen", erläutert Erik Masing, CEO und Gründer der alfabet AG.

Der vollständige Bericht ist unter http://www.alfabet.de/ressourcen/analystenmeinungen verfügbar.

alfabet AG

Die alfabet AG ermöglicht Unternehmen die strategische Planung und Verwaltung ihrer IT mit dem Ziel der effizienten Unterstützung und Umsetzung von Geschäftszielen. Die von der alfabet AG entwickelte Software planningIT verknüpft Business-Prioritäten und IT-Erträge mit aktuellen und zukünftigen Initiativen. Konkurrenzlösungen bieten meist nur Modellierungs- oder Repository- Funktionalitäten mit einer statischen Sicht auf die Prioritäten, die Architektur und die Infrastruktur. Die alfabet AG verfolgt jedoch einen ganzheitlichen, integrativen und kollaborativen Ansatz. Dadurch wird bezüglich der Frage, wie sich die IT, Business-Informationen, Prozesse und Rollen verändern und wie diese Änderungen gehandhabt werden müssen, Transparenz geschaffen.

Das Unternehmen bedient eine weltweite Anwendergemeinschaft von 40.000 IT-Profis in mehr als 40 Ländern in der Automobil-, Finanz-, Telekommunikations-, Logistik- und Hightech-Industrie sowie in weiteren Branchen. Zu den Kunden der alfabet AG gehören multinationale Konzerne wie Credit Suisse, Münchener Rück, BMW, AXA Winterthur, Deutsche Bahn, OCBC und T-Systems. alfabet wurde 1997 gegründet und agiert weltweit mit Hauptsitzen in Berlin, Cambridge, MA und Singapur.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.