aleo solar-Hauptversammlung bestätigt Kurs des Vorstandes

(PresseBox) (Oldenburg, Prenzlau, ) Die Aktionäre der aleo solar AG bestätigten am Dienstag auf der dritten ordentlichen Hauptversammlung sehr deutlich den Kurs der Unternehmensleitung und entlasteten Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit. Diese und auch alle weiteren Beschlussvorschläge wurden mit großer Mehrheit von 95 Prozent und mehr angenommen. So wurde der Bilanzgewinn auf neue Rechnung vorgetragen und damit zum Zwecke der Wachstumsfinanzierung im Unternehmen belassen. Im Sinne eines Vorratsbeschlusses votierten die Aktionäre für die Erneuerung des Beschlusses zur Ermächtigung zum Aktienrückkauf von bis zu 10 Prozent des Grundkapitals. Die eigenen Aktien könnten insbesondere als Akquisitionswährung zur Beteiligung an anderen Unternehmen oder zur Bedienung eines Mitarbeiter-Beteiligungsprogramms genutzt werden. Schließlich wurde erstmals auch die Schaffung eines bedingten Kapitals und die Möglichkeit der Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen genehmigt. Als Ergänzung zum genehmigten Kapital verschafft dies dem Unternehmen einen weiteren Spielraum bei der Auswahl marktüblicher Finanzierungsinstrumente.

Uwe Bögershausen, Finanzvorstand der aleo solar AG, berichtete den Aktionären über einen äußerst dynamischen Geschäftsverlauf der letzten Monate: "Die PVIndustrie hat zu ihrer üblichen Saisonalität zurückgefunden. Durch den langen Winter, den Wegfall des spanischen Marktes sowie die Finanzkrise ist die Zahl der Neuinstallationen zurückgegangen. Für den weiteren Jahresverlauf zeichnet sich aber bereits heute eine klare Verbesserung ab. Allein im Mai haben wir so viel Umsatz gemacht wie im gesamten ersten Quartal 2009." Der gute Auftragseingang zusammen mit den bestehenden Verträgen von bislang mehr als 70 Megawatt unterstreichen das hohe Interesse an Modulen der aleo solar AG. Heiner Willers, Vorstand für das operative Geschäft (COO), erläutert: "Von jetzt an zählt Vertriebsstärke. Wir bauen unseren Vertrieb in den etablierten PV-Märkten aus und forcieren unsere Aktivitäten in jungen Märkten. Unser aleo power network garantiert Kundennähe und den direkten Kontakt zum Fachhändler. Das zeichnet aleo solar als Premium-Hersteller mit einem eigenen Vertrieb aus." Dieses Geschäftsmodell soll weiter ausgebaut werden und die Hauptversammlung hat dem Vorschlag zugestimmt, den gesamten Bilanzgewinn hierfür im Unternehmen zu belassen.

Jakobus Smit, Vorstandsvorsitzender der aleo solar AG, fasst zusammen: "Die Hauptversammlung hat unseren Kurs bestätigt: Vertriebsstärke, Internationalisierung, hohe Qualität und eine starke Marke werden auch zukünftig unseren Erfolg sichern."

aleo solar AG

Die aleo solar AG produziert und vertreibt Premium-Solarmodule und ist Systemanbieter für den weltweiten Photovoltaik-Markt. Das im Jahr 2001 gegründete und seit 2006 börsennotierte Unternehmen (DE000A0JM634) beschäftigt aktuell 735 Mitarbeiter. Mit dem Stammwerk in Prenzlau (Brandenburg) und zwei weiteren Werken in Spanien und China verfügt die aleo solar-Gruppe über eine jährliche Produktionskapazität von 250 Megawatt. Das Unternehmen hat im Jahr 2008 einen Umsatz von 360,5 Millionen Euro erwirtschaftet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.