Chinesen stehen auf Kuckucksuhren

Universität auf der Expo - morgen offizielle Standeröffnung

(PresseBox) (Freiburg, ) Die Universität Freiburg ist seit fast drei Wochen auf dem Freiburger Stand der Expo 2010 in Shanghai präsent. Morgen eröffnen der Rektor der Universität, Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, und Freiburgs Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon den Stand offiziell. Dazu sind auch Alumni, ehemalige Freiburger Studierende, eingeladen. Auch Bundespräsident Dr. Horst Köhler hat für morgen einen Besuch beim Freiburger Stand angekündigt.

Besondere Attraktion des Freiburger Expo-Pavillons sind die Kuckucksuhren, die jeden Tag etwa 1.000 Menschen an den Stand locken. Die Universität Freiburg hat eine besonders umweltfreundliche beigesteuert: Die vom Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) entwickelte Uhr wird durch Körperenergie angetrieben. Beim Handauflegen nimmt ein Thermogenerator die Handwärme auf und wandelt sie in elektrische Energie um, die dann den Kuckucksmechanismus in Bewegung setzt. Dieses Prinzip des "Micro Energy Harvesting" (ernten von Mikroenergie) zapft überschüssige Energie aus seiner Umgebung ab und verteilt sie kabellos.

"Micro Energy Harvesting" wird ein Thema sein bei einem Seminar, das die Universität Freiburg für ihre chinesischen Alumni anbietet. Das Seminar findet vom 20. bis 23. Mai 2010 zum Thema "Umweltmanagement" statt. Freiburger Professorinnen und Professoren und chinesische Alumni-Wissenschaftlerinnen und wissenschaftler halten gemeinsam Impulsreferate an der Tongji-Universität in Shanghai. Die deutschchinesischen Referententandems informieren über Nachhaltigkeit, Erneuerbare Energien und Umweltrecht und zeigen neue Wege auf zur Verbesserung der Qualität von Luft und Wasser. Darüber hinaus werden Workshops angeboten. Dieser kommunikative Erfahrungsaustausch zwischen der Universität Freiburg und ihren Alumni hat sich in den vergangenen Jahren bei Seminaren in Brasilien und Kamerun bewährt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.