afgis-Vorstand im Amt bestätigt

Fokus weiterhin auf Qualitätsprüfung von Gesundheitsinformationen im Internet / Verein will Netzwerk für fachlichen Austausch sein

(PresseBox) (Hannover, ) Auf der Mitgliederversammlung des Aktionsforums Gesundheitsinformationssystem (afgis) e. V. am 5. Dezember in der Ärztekammer Niedersachsen, Hannover, wurden der 1. Vorsitzende, Raimund Dehmlow, und sein Stellvertreter, Dr. med. Fabian Weiland, im Amt bestätigt. Die neue Amtszeit beträgt zwei Jahre. Dehmlow, der in Hannover die Online-Redaktion der Ärztekammer Niedersachsen leitet, und Weiland, Chefredakteur des Gesundheitsportals Onmeda, Köln, hatten ihre Aufgaben im Dezember 2009 übernommen. Als drittes Vorstandsmitglied ist seit drei Jahren Schatzmeisterin Evelyne Hohmann im Amt - sie war bei der Mitgliederversammlung im Dezember 2010 im Amt bestätigt worden. Hohmann ist Geschäftsführerin der Theodor Springmann Stiftung (Patiententelefon, Inkanet) in Berlin.

Der afgis-Vorstand betonte nach der Wahl, dass er den in den letzten beiden Jahren eingeschlagenen Weg weiterverfolgen werde. Wichtigstes Ziel des Vereins sei es nach wie vor, die Qualität von Gesundheitsinformationen im Internet zu verbessern. Raimund Dehmlow dazu: "Wir werden weiter daran arbeiten, das afgis- Qualitätslogo als Goldstandard bekannt zu machen und sind zuversichtlich, dass sich der derzeitige Aufwärtstrend bei der Logovergabe im kommenden Jahr fortsetzt. Es tragen bereits viele große, seriöse Seiten in Deutschland das afgis-Logo. Wir hoffen, dass wir das Logo künftig auch an Anbieter von Gesundheitsinformationen im Internet in Österreich und der Schweiz vergeben können."

Eine wichtige Funktion haben für afgis die Seminare und Workshops, die der Verein laufend ausrichtet. "Wir verstehen den Verein als Netzwerk und Diskussionsforum und ermöglichen Mitgliedern wie Gästen, sich auf hohem fachlichen Niveau auszutauschen", sagt Fabian Weiland. Ein Schwerpunkt der letzten afgis-Workshops waren die sozialen Netzwerke im Internet. Sie wurden aus ethischer Sicht beleuchtet und ihre Chancen und Risiken diskutiert. Praktisches Ergebnis dieser Bemühungen soll eine afgis-Datenbank relevanter Anbieter aus den Bereichen Gesundheit und Medizin sein, die sich entlang der vom Verein entwickelten "10 Regeln der Partnerschaft für soziale Netzwerke" eingruppieren und Internetnutzern auf diese Weise die eigenen Qualitätskriterien offenlegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.