Stromeinkauf für EDEKA mit Energielogistik von AKTIF

Durchgängige Prozesse vom Angebot bis zur Rechnungsprüfung

(PresseBox) (Senftenberg,, ) Die EDEKA-Gruppe wird zukünftig die elektrische Energie zunächst für einen Teil ihrer Filial-Märkte sowie für die Abnahmestellen der Märkte eines Großteils der rund 5.000 selbstständigen EDEKA-Einzelhändler in Deutschland mit Hilfe des Energielogistik-Systems AKTIF dataService beschaffen und verteilen. Im Endausbau könnten so insgesamt rund 11.000 Abnahmestellen mit Strom versorgt wer-den. Dazu gehören sowohl leistungsgemessene Abnahmestellen als auch Standorte mit Standardlastprofil sowie ca. 4.500 Gasabnahme stellen. Ausschlaggebend für die Entscheidung war die Durchgängigkeit der Prozesse. „Für uns ist es wichtig, dass wir den energielogistischen Prozess ohne Systembrüche abbilden können“, so Frank Lütjohann von der EDEKA Versorgungsgesellschaft. Deswe-gen kommen bei EDEKA künftig nicht nur Prognose- und Bilanzkreismanagement zum Einsatz, sondern auch das Vertriebsmodul für Bündelkunden, mit dem auch die Verträge von rund 700 Liefe-ranten verwaltet werden.
Parallel dazu wird das Modul Kalkulation/Deckungsbeitragsrechnung/Angebots-erstellung sowie die Rechnungsprüfung eingeführt. Über die zentrale Versorgung der Abnahmestellen will die EDEKA künftig bessere Margen im Einkauf erzielen. Zudem soll eine einheitliche, zentrale Abrechnung über alle Energiesparten erfolgen. Den EDEKA-Kaufleuten wird darüber hin-aus ein Energie-Controlling sowie ein umfassendes Benchmarking angeboten.

Die EDEKA-Gruppe nimmt mit mehr als 25 Prozent Marktanteil die unangefochtene Spitzenposition im deutschen Lebensmitteleinzelhandel ein. Durch die Übernahme der SPAR Handels AG sowie des Discounters NETTO Süd erzielt das Unternehmen mit insgesamt 11.000 Märkten derzeit einen Jahresumsatz von rund 37 Milliarden Euro. Kerngeschäftsfeld des Branchenprimus ist der von selbstständigen EDEKA-Unternehmern geführte Supermarkt. Rund 5.000 erfolgreiche Einzelhändler bilden das Rückgrat der Gruppe. Weitere wichtige Säulen sind das SB-Warenhaus- sowie das stetig wachsende Discount-Segment.

AKTIF Technology GmbH

Die AKTIF Technology GmbH, Senftenberg, beschäftigt sich seit ihrer Gründung 1997 mit Lösungen für Energiemanagement und -logistik im liberalisierten Energiemarkt. Neben individuellen Projekten für industrielle Großverbraucher stand die Entwicklung einer Standardlösung im Vordergrund, mit der AKTIF als einer der ersten Anbieter Mitte 2000 auf den Markt kam. Zu den AKTIF-Anwendern gehören Unternehmen wie EHA, LET oder Energie Plus, aber auch Industrieunternehmen wie die Vattenfall Europe Mining AG. Am Standort Senftenberg beschäftigt AKTIF derzeit rund 20 Mitarbeiter. AKTIF ist Initiator der EDNA-Initiative, die sich intensiv um die Automatisierung der Geschäftsprozesse zwischen den Marktteilnehmern im Ener-giemarkt bemüht. Der Initiative gehören mehr als 50 Softwarehäuser, Beratungsunternehmen und Anwender aus Deutschland, der Schweiz, Osterreich, den Niederlanden und Skandinavien an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.