Zehn Jahre erfolgreiche Kooperation im Dienst der Bürger

ZBFS und AKDB feiern rundes Jubiläum

(PresseBox) (München, ) Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) und die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) als EDV-Dienstleister arbeiten seit zehn Jahren erfolgreich zusammen. Anlass genug, einmal gemeinsam mit den Mitarbeitern Bilanz zu ziehen.

Im Zuge der Behördenverlagerung von München nach Bayreuth im Jahr 2001 und der damit verbundenen Auflösung des eigenen Rechenzentrums war das damalige Bayerische Landesamt für Versorgung und Familienförderung (jetzt: ZBFS) auf der Suche nach einem verlässlichen und leistungsfähigen EDV-Partner. "Erfreulicherweise sind wir mit dem Bayreuther Rechenzentrum der AKDB fündig geworden. Eine gut funktionierende EDV ist heute das A und O für die Arbeit einer Verwaltung", so der Präsident des ZBFS, Dr. Norbert Kollmer, in Bayreuth.

Beispielsweise wird der Online-Antrag zur Feststellung einer Schwerbehinderung von der AKDB verarbeitet. Bereits mehr als jeder achte Antrag wird auf elektronischem Weg gestellt, die beständig steigende Quote von mittlerweile 12,6 Prozent kann sich sehen lassen. Darüber hinaus erstellt das Rechenzentrum unter anderem Ausweise für mehr als eine Million Menschen mit Schwerbehinderung in Bayern, Rentenbescheide für Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten und deren Hinterbliebene sowie für Blindengeldempfänger.

"Wir freuen uns darüber, dass wir als starker EDV-Dienstleister das ZBFS, einen unserer wichtigsten Geschäftspartner, in den vergangenen zehn Jahren unterstützen konnten", so Alexander Schroth, Vorstandsvorsitzender der AKDB. "Auch künftig werden wir gemeinsam mit dem ZBFS alle Herausforderungen mit Hilfe innovativer IT-Lösungen erfolgreich meistern."

Info: Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS) ist eine zentrale Landesbehörde im Ressort des Bayerischen Sozialministeriums. Sitz der Behörde ist Bayreuth.

Daneben ist das ZBFS mit sieben Regionalstellen in allen bayerischen Regierungsbezirken präsent. Die derzeit 1.974 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind u. a. zuständig für das Elterngeld, die überörtliche Kinder- und Jugendhilfe, die Feststellung der Schwerbehinderung und die Ausstellung des entsprechenden Ausweises, die Integration schwerbehinderter Menschen ins Arbeitsleben, soziale Entschädigung und Förderungen aus EU- und Landesmitteln.

AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern

Die AKDB - die Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern - ist einer der wenigen deutschlandweiten Spezialanbieter von Kommunalsoftware und gleichzeitig Marktführer in diesem Bereich. Seit ihrer Gründung 1971 hat die AKDB den klaren Auftrag der bayerischen kommunalen Spitzenverbände: Unterstützung der Kommunen in allen Bereichen der IT. Dafür betreibt sie als einziges öffentlich-rechtliches Softwarehaus in Deutschland Eigenentwicklung für alle Kernbereiche der Kommunalverwaltung.

Die AKDB ist Know-how-Zentrum für Beratung, Betreuung, Verkauf und Schulung. Alles aus einer Hand - für eine schnelle und bürgernahe Verwaltung. Die AKDB als öffentlichrechtlicher Dienstleister setzt neben der ständigen Modernisierung bestehender Software auf die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Dienstleistungen. Aktuelle Highlights: die Integration von Fachverfahren mit OK.KOMM, weniger Behördengänge mit dem Bürgerservice-Portal, fachübergreifende elektronische Akten, ein effektives Facility Management und vieles mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.