Premiere in Nordrhein-Westfalen: In Minden startet der vorausgefüllten Meldeschein VAMS®

(PresseBox) (Lemgo, ) Die Stadt Minden ist erneut innovativ und bürgerfreundlich: In wenigen Wochen geht der vorausgefüllte Meldeschein VAMS® auch für NRW in den Pilotbetrieb. Künftig kann der Sachbearbeiter im Mindener Bürgerbüro auf einen vorausgefüllten Meldeschein zugreifen - der Bürger muss die Korrektheit seiner Daten nur noch unterschreiben. Die benötigte Zeit zur Maskenausfüllung wird minimiert und die Gefahr sich zu vertippen ist gebannt: Die Daten kommen direkt aus dem Bestand derjenigen Gemeinde, in denen der Bürger bislang gemeldet war.

Die erfolgreiche Einführung des VAMS® erfolgte durch die kommIT GmbH, die das kommunale Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe betreut. Rechtsgrundlage für den VAMS® bildet der § 17 Abs. 2 und 3 des Meldegesetzes NRW. Übermittelt werden dürfen nur die persönlichen Daten nach § 3 Abs. 1 Nr. 1 - 18. Entsprechend dieser Regelung können die für den VAMS® benötigten Daten zunächst bei Zuzügen aus Kommunen eingesetzt werden, die sich im Verbund des krz befinden, also aus zahlreichen Kommunen in OWL.

Durch den elektronischen Zugriff und Abruf dieser gespeicherten Daten wird der Anmeldevorgang durch Minimierung des Erfassungsaufwandes rationeller und wirtschaftlicher durchgeführt; gleichzeitig stehen stets korrekte Melderegisterdaten zur Verfügung. Von diesem Rationalisierungseffekt sollen möglichst viele Meldeämter profitieren. Bei der bisher gängigen Anmeldung erfasst der Sachbearbeiter die Daten des Bürgers erneut, obwohl diese bereits "an anderer Stelle" elektronisch verfügbar sind. Für die Stadt Minden werden die notwendigen Einwohnerdaten im krz Rechenzentrum in Lemgo vorgehalten. Dabei handelt es sich um den größten EWO-Bestand in NRW.

Der VAMS® wurde von der AKDB in den bisherigen Anmeldeprozess des Meldeverfahrens OK.EWO integriert, so dass der gewohnte Maskenaufbau der Anmeldung grundsätzlich erhalten geblieben ist. Die Kommunikation zwischen den Bürgerämtern erfolgt auf Basis der standardisierten XMeld-Nachrichten. Somit ist gewährleistet, dass zukünftig der VAMS® nicht nur aus dem Datenbestand der krz-Anwender, sondern auch aus beliebigen anderen Einwohnerdatenbeständen, die ebenfalls über den XMeld-Standard ansprechbar sind, abgerufen werden kann. Der synchrone Transport der Anfrage- und Antwortnachrichten erfolgt in bewährter Art und Weise mit der zum 01.01.2007 aufgebauten Transportinfrastruktur mittels OK.KOMM.

AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern

Die AKDB wurde 1971 in Bayern gegründet, ist einer der wenigen deutschlandweiten Spezialanbieter von Kommunalsoftware und gleichzeitig Marktführer in diesem Bereich. Sie betreibt als einziges Softwarehaus Eigenentwicklung für alle Kernbereiche der Kommunalverwaltung. Die AKDB ist Know-how-Zentrum für spezialisierte Beratung, Betreuung, Verkauf und Schulung. Alles aus einer Hand - für messbaren Kundennutzen.

Neben der ständigen Modernisierung bestehender Software setzt die AKDB auf die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Dienstleistungen. Fast jeder Bürger stößt im Alltag auf bewährte Produkte der OK.Familie der AKDB: OK.EWO wickelt die Aufgaben einer Meldebehörde ab, OK.VORFAHRT vereinfacht die Sachbearbeitung in einer Kfz-Zulassungsstelle. OK.FIS Doppik begleitet Kommunen auf ihrem Weg in die doppische Buchführung und OK.PWS sorgt für ein effizientes Personalmanagement, um nur einige herausragende Beispiele zu nennen. Durch die Integration aller Fachverfahren zu einer ineinandergreifenden Lösung wird die Verwaltung schneller, effizienter und bürgernäher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.