Landkreis Pfaffenhofen und seine Gemeinden setzen auf gemeinsame GIS-Lösung von der AKDB

(PresseBox) (München / Pfaffenhofen a.d.Ilm, ) Anfang August unterzeichneten der amtierende Landrat des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm, Anton Westner, und Rudolf Schleyer, Vorstandsmitglied der AKDB, einen Vertrag über den Einsatz eines neuen Geografischen Informationssystems (GIS). Auch der Großteil der 16 Gemeinden im Landkreis will die Synergieeffekte gemeinsam mit dem Landratsamt nutzen. Landrat Anton Westner freut sich: "Der gesamte Landkreis wird von dieser Neueinführung profitieren. Je mehr Gemeinden sich beteiligen, desto besser."

Die rasante technische Entwicklung im Bereich der Geografischen Informationssysteme ließ den Landkreis nach einer neuen, modernen Lösung für sich und die 16 Gemeinden suchen. Schließlich überzeugte das Angebot der AKDB mit w³GISplus im Landratsamt und TERAwin-EXP - einem Grundstücksinformationssystem mit eingebetteten GIS - bei den Gemeinden. Michaela Sanhieter, die GISBeauftragte des Landkreises dazu: "Wir haben uns vor Ort bei einem Referenzkunden der AKDB über die Möglichkeiten dieser Lösung und deren Einsatzmöglichkeiten im Landkreis informiert."

Die Reaktionen der Gemeinden auf eine Präsentation durch die AKDB im April waren sehr positiv. Besonders die Aussicht, auf diese Weise ein gemeinsames Landkreis-GIS aufzubauen, führte zur Entscheidung vieler Gemeinden, sich am Projekt zu beteiligen. Rudolf Schleyer dazu: "Das Landratsamt beabsichtigt künftig zum Beispiel die Bebauungspläne zentral zur Verfügung zu stellen. Die Gemeinden können diese somit einfach und sicher nutzen!" Innerhalb der kommunalen Verwaltungen steht eine wachsende Anzahl an Geofachdaten zur Verfügung (digitale Bebauungspläne, Umweltdaten usw.). So lässt sich die Suche nach freien Gewerbegrundstücken und den verbundenen baurechtlichen Auflagen einfach via Internet durchführen. Per Mausklick können flächendeckend Bebauungspläne für den gesamten Landkreis aufgerufen werden. Die Installation im Landratsamt ist bereits weitgehend abgeschlossen. "Nach der Sommerpause soll die Anbindung der Gemeinden dann entsprechend angegangen werden", so Robert Rambach, EDV-Leiter im Landratsamt.

AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern

Die AKDB ist einer der wenigen deutschlandweiten Spezialanbieter von Kommunalsoftware und gleichzeitig Marktführer in diesem Bereich. Sie betreibt als einziges Softwarehaus Eigenentwicklung für alle Kernbereiche der Kommunalverwaltung. Die AKDB ist Knowhow-Zentrum für Beratung, Betreuung, Verkauf und Schulung. Alles aus einer Hand - für eine schnelle, effiziente und bürgernahe Verwaltung. Die AKDB als öffentlichrechtlicher Dienstleister setzt neben der ständigen Modernisierung bestehender Software auf die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Dienstleistungen. Aktuelle Highlights: OK.KOMMunikation von Fachverfahren, digitale Akten, Finanzwesen zentral Dialog, Facility Management mit OK.FMS und vieles mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.