Einführung neuer Personalausweis zum 1. November 2010 - AKDB hat Rollout von OK.EWO erfolgreich abgeschlossen

(PresseBox) (München, ) Die AKDB hatte am 1. September 2010 planmäßig damit begonnen, die OK.EWO-Version für den neuen Personalausweis an ihre Kunden auszuliefern. Die neuen Abläufe und Geschäftsprozesse in den Personalausweisbehörden sind optimal in OK.EWO integriert. Nach umfangreichen Praxistests in enger Zusammenarbeit mit unseren Pilotkunden steht inzwischen fest: Die Auslieferung der neuen Software ist termingerecht beendet worden - die OK.EWO-Kunden sind bereit für den neuen Personalausweis!

Die Auslieferung an die bundesweit über 1.100 Kommunen im knapp bemessenen Zeitrahmen September und Oktober stellte eine anspruchsvolle Aufgabe dar. Nicht zuletzt dem großen Engagement der AKDB und ihren Partnern sowie insbesondere der Kommunen selbst ist die erfolgreiche Prozessdurchführung zu verdanken. Zum Gelingen hat vor allem auch beigetragen, dass die AKDB sehr frühzeitig - bereits Anfang 2009 als erster Softwareanbieter - damit begonnen hat, die OK.EWO-Kunden auf die Einführung des neuen Personalausweises vorzubereiten. Die AKDB informierte die Personalausweis-Behörden durch regelmäßige Rundschreiben, Informationsveranstaltungen und Kundenfachtagungen über die Anforderungen an deren IT-Infrastruktur und über die neuen Aufgaben und Geschäftsprozesse. Vor Beginn der Auslieferung der neuen Software wurden im Zeitraum Juli bis September Kundenschulungen zum neuen Personalausweis durchgeführt, an denen über 2.000 Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter aus den Personalausweis-Behörden teilgenommen haben.

In den ersten Wochen der OK.EWO-Auslieferung waren die Änderungsterminals (ÄNTE) der Bundesdruckerei noch nicht betriebsbereit, was eine Vielzahl von Nachinstallationen der ÄNTE nötig machte. Obwohl nicht durch die AKDB zu verantworten, wurden diese Nachinstallationen durch die AKDB unentgeltlich durchgeführt. Die von der Bundesdruckerei gelieferten Updates werden bis unmittelbar vor dem Einführungstermin durch die AKDB laufend, aktuell und rechtzeitig umgesetzt.

AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern

Die AKDB - die Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern - ist einer der wenigen deutschlandweiten Spezialanbieter von Kommunalsoftware und gleichzeitig Marktführer in diesem Bereich. Seit ihrer Gründung 1971 hat die AKDB den klaren Auftrag der bayerischen kommunalen Spitzenverbände: Unterstützung der Kommunen in allen Bereichen der IT. Dafür betreibt sie als einziges Softwarehaus Eigenentwicklung für alle Kernbereiche der Kommunalverwaltung. Die AKDB ist Know-how-Zentrum für Beratung, Betreuung, Verkauf und Schulung. Alles aus einer Hand - für eine schnelle und bürgernahe Verwaltung. Die AKDB als öffentlich-rechtlicher Dienstleister setzt neben der ständigen Modernisierung bestehender Software auf die Entwicklung neuer, innovativer Produkte und Dienstleistungen. Aktuelle Highlights: OK.KOMMunikation von Fachverfahren, digitale Akten, Finanzwesen zentral Dialog, Facility Management mit OK.FMS und vieles mehr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.