Akamai unterstützt führende Broadcaster beim Streaming der Trauerfeier für Michael Jackson

Die Akamai Services wurden für eine weltweite Übertragung der Trauerfeierlichkeiten und News per Live Stream genutzt

(PresseBox) (München, ) Akamai Technologies, Inc. (NASDAQ: AKAM), der Marktführer für die Performance-Optimierung von Websites mit Rich Media und dynamischen Inhalten sowie von Unternehmensanwendungen im Internet, verzeichnete im Zuge der Live-Übertragung der Trauerfeier für Michael Jackson rekordverdächtige Online-Trafficzahlen.

So wurden während des Events über das Akamai-Netzwerk mehr als 2.185.000 Live- und On-demand-Streams im Flash®- und Windows® Media-Format ausgeliefert. Dies war das zweithöchste Traffic-Aufkommen im Akamai-Netzwerk in der über zehnjährigen Geschichte des Unternehmens. Während der Feierlichkeiten für die Pop-Ikone erreichte das Datenvolumen eine Rate von mehr als 2 Terabit pro Sekunde. Ein Echtzeit-Einblick in die Streaming-Leistung der Akamai EdgePlatform findet sich unter http://www.akamai.com/html/technology/dataviz3.html.

Seit dem überraschenden Tod von Michael Jackson zeigt sich das weltweite Interesse an Online-News, die sämtliche Aspekte seines Lebens sowie Untersuchungen der Todesursache und Vorbereitungen der Trauerfeierlichkeiten beleuchten, ungebrochen stark. Bereits zu Beginn der per Online-Stream übertragenen Trauerfeierlichkeiten um ca. 19:00 Uhr Central European Time (CET) erreichte der Akamai Net Usage Index for News (http://www.akamai.com/html/technology/nui/news/index.html) mit 3.924.370 Besuchern pro Minute einen exorbitanten Wert, wobei mehr als 3,3 Mio. Benutzer pro Minute aus Nordamerika stammten. Als am 25. Juni um ca. 12:30 Uhr CET die Nachricht von Jacksons Tod um die Welt ging, explodierte der Datenverkehr laut dem Net Usage Index for News regelrecht und stieg bis auf 4.247.971 weltweite Besucher pro Minute. Dabei handelte es sich zu 75 % um Online-Nutzer, die von den USA aus auf die relevanten Webseiten zugriffen. Im Vergleich hierzu liegen die globalen Besucherwerte pro Minute normalerweise bei durchschnittlich 2.000.000. Der Tag mit dem größten Streaming-Aufkommen über das Akamai-Netzwerk war bisher die Amtseinführung von Präsident Obama im vergangenen Januar. Genaue Zahlen hierzu können folgender Pressemitteilung entnommen werden: http://www.akamai.de/dl/Akamai_Obama_FINAL_260109.pdf

"Wenn eine Person des öffentlichen Lebens wie Michael Jackson stirbt, lässt sich das Interesse der Menschen an aktuellen Informationen und News kaum befriedigen", so Robert Hughes, Executive Vice President of Global Sales, Services & Marketing bei Akamai. "Bei jeder Neuigkeit, die zu Michael Jackson veröffentlicht wird, schwillt der Online-Verkehr über das Akamai-Netzwerk erneut an. Wir waren uns klar darüber, dass dies auch für das weltweite Interesse an den Trauerfeierlichkeiten gelten würde. Akamai hat bewiesen, dass seine weltweit verteilte EdgePlatform auch bei einem Ereignis diesen Ausmaßes in der Lage ist, problemlos Internet-Engpässe zu umschiffen und so seinen Kunden eine zuverlässige und hochwertige Übertragungsqualität zu bieten. Unbeeinträchtigt von der reibungslosen Bereitstellung der Live-Streams für internationale Sender über das Akamai-Netzwerk blieb die erstklassige Servicequalität für unsere übrigen 2.800 Unternehmenskunden während des Events. Wir sehen hier den Beginn einer neuen Ära bei der Live-Übertragung für ein weltweites Publikum."

Einer besonderen Prüfung im Hinblick auf den Online-Ansturm musste sich auch die Adobe Flash-Technologie unterziehen. Für das Live- und on-Demand-Streaming im Flash-Format wurden 548 Gbit/Sekunde übertragen.

"Angesichts der großen Bedeutung, die Michael Jackson für die Pop-Szene hatte, überrascht uns der Besucheransturm auf das Web nicht", erklärt Jim Guerard, Vice President und General Manager für Dynamic Media bei Adobe. "Trotz des traurigen Anlasses freuen wir uns natürlich, dass ein rund um den Globus verteiltes Online-Publikum über die Adobe Flash-Plattform und das Akamai-Netzwerk die Trauerfeierlichkeiten live erleben konnte."

Der Adobe Flash Player ist auf über 98 % aller Computer mit Internetverbindung installiert. Weltweit werden rund 80 % aller Online-Videos über den Player abgerufen, der sicherstellt, dass Content und Anwendungen stets im vom Nutzer gewünschten Format dargestellt werden. Weitere Informationen zur Adobe Flash-Plattform sind unter http://www.adobe.com/flashplatform erhältlich.

Akamai Technologies GmbH

Akamai® bietet marktführende Managed Service-Lösungen zur Beschleunigung von Rich Media, dynamischen Transaktionen und Unternehmensanwendungen über das Internet an. War Akamai vor gut zehn Jahren noch Pionier auf dem Content Delivery-Markt, so werden die Akamai-Services heute von den bekanntesten Markenunternehmen quer durch alle Branchen genutzt. Mit seinem globalen Netzwerk aus Zehntausenden weltweit verteilten Servern bietet das Unternehmen die Alternative zu einer zentralisierten Webinfrastruktur - mit der für ein erfolgreiches Online-Geschäft nötigen Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Transparenz und Performance. Akamai hat das Internet in eine wachstumsfähige Informations-, Unterhaltungs-, Interaktions- und Kollaborationsplattform verwandelt.

Akamai macht den Unterschied. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.akamai.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.