AIXTRON gibt Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 bekannt

(PresseBox) (Aachen, ) .
- Gesamtjahresprognose erfüllt: Umsatzerlöse in Höhe von EUR 274,4 Mio. (+28%)
- EBIT bei EUR 32,5 Mio. (+58%) und Nettogewinn bei EUR 23 Mio. (+33%)
- Vorschlag für Dividendenausschüttung 2008: EUR 0,09 pro Aktie
- Verhältnis von Auftragseingang zu Anlagenumsätzen (Book to Bill) in 2008: 1:1
- Prognose für 2009 nur eingeschränkt möglich: das Unternehmen geht von einem positiven Betriebsergebnis aus

AIXTRON AG, ein führender Anbieter von Depositionsanlagen für die Halbleiterindustrie veröffentlicht seine Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2008 zum 31. Dezember 2008.

Operative Geschäftsentwicklung

In 2008 erzielte AIXTRON Umsatzerlöse in Höhe von EUR 274,4 Mio., 28 Prozent mehr als im Vorjahr (2007: EUR 214,8 Mio.). Dieser starke Anstieg war im Wesentlichen auf zunehmende Umsätze mit Verbindungshalbleiteranlagen aufgrund steigender Nachfrage nach LED-Endprodukten zurückzuführen.

Die Bruttomarge konnte im Vergleich zum Vorjahr um einen Prozentpunkt auf 41 Prozent für 2008 verbessert werden. Dies war sowohl auf höhere Deckungsbeiträge durch den zunehmenden Anteil von Plattformanlagen als auch auf einen besseren Produkt-Mix zurückzuführen.

Das Betriebsergebnis stieg um 58 Prozent auf EUR 32,5 Mio., was zu einer verbesserten EBIT-Marge von 12 Prozent führte. Hierfür waren insbesondere die Effekte der Fixkostendegression sowie ein weiter verbessertes Kostenmanagement verantwortlich. Der Nettogewinn konnte um 33% auf EUR 23,0 Mio. gesteigert werden.

Die Umsatzerlöse des 4. Quartals waren mit EUR 82,3 Mio. außergewöhnlich hoch.Gleichzeitig war das Auftragseingangsniveau, wie vom Vorstand vorhergesagt, mit EUR 40,6 Mio. niedriger. Dennoch startet AIXTRON in das Jahr 2009 mit einem guten Auftragsbestand, der nach Risikoabschlag EUR 105,0 Mio. betrug.

Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung am 20. Mai 2009 vorschlagen, für 2008 eine Dividende in Höhe von EUR 8,2 Mio. oder EUR 0,09 pro Aktie auszuzahlen. Die Aktionäre werden auf der Hauptversammlung über diese Dividendenzahlung abstimmen.

Prognose

Die meisten Kunden von AIXTRON leiden im derzeitigen unsicheren Markt- und Wirtschaftsumfeld unter einer sehr eingeschränkten Transparenz ihrer Aufträge. Das bedeutet konkret, dass sie nicht in der Lage sind, Zukunftsaussagen über einen Monat hinaus zu machen. Dies wiederum erklärt ihre zurückhaltende Einstellung zu längerfristigen Investitionen. Diese eingeschränkte Transparenz lässt zu diesem Zeitpunkt auch für AIXTRON keine aussagekräftige Prognose zu Umsatz und Ertrag in 2009 zu. Allerdings geht das Unternehmen von einem positiven Betriebsergebnis aus, was bei einem Jahres- Umsatzniveau von EUR 170 Mio. erreicht wäre. Der AIXTRON-Vorstand wird seine Prognose konkretisieren, sobald mehr Klarheit über zukünftige Aufträge herrscht.

Bericht des Vorstands

Paul Hyland, Vorstandsvorsitzender der AIXTRON AG erklärt: "Vor dem Hintergrund der aktuellen volatilen Marktlage können wir sehr zufrieden sein, dass wir ein Jahresergebnis innerhalb der bereits im März 2008 gesteckten Ziele abliefern konnten.

Trotz rückläufiger Investitionen und der US-Dollar-Schwäche konnten wir eine verbesserte Bruttomarge über das Gesamtjahr beibehalten und letztendlich unser Ziel einer 40- prozentigen Bruttomarge sogar übertreffen.

Leider konnten wir uns nur kurz über diesen außergewöhnlichen Erfolg freuen. Er ist der gesamten AIXTRON-Belegschaft zu verdanken und stellt eine der besten Leistungen in unserer 25-jährigen Firmengeschichte dar. Die derzeitige Finanz- und Wirtschaftskrise hat unseren Blick bereits auf das Jahr 2009 und die Zeit danach gelenkt.

2009 wird ein Jahr der Herausforderungen für alle Industriezweige. Dennoch können wir es mit Zuversicht angehen: Wir verfügen über eine starke Marktposition. Viele unserer Produktentwicklungen stehen kurz vor der Marktreife. Wir haben eine hohe Liquidität und keine Bankverbindlichkeiten. Unsere Bilanz sowie unser flexibles Geschäftsmodell stärken unsere Widerstandsfähigkeit in diesen schwierigen Zeiten enorm.

Unser Ziel für 2009 ist es, aus dieser Krise gestärkt hervorzugehen. Dazu gilt es, die vielfältigen Chancen, die sich aus der derzeitigen Lage ergeben, zu nutzen. Ich bin überzeugt davon, dass wir diese Herausforderung mit einer entsprechend positiven und proaktiven Einstellung meistern werden."

Telefonkonferenz für Investoren

Im Rahmen der Veröffentlichung des Jahresergebnisses 2008 wird AIXTRON am Donnerstag, den 12. März 2009 um 15:00 Uhr MEZ (07:00 a.m. PDT, 10:00 a.m. EDT) eine Telefonkonferenz (in englischer Sprache) für Investoren und Finanzanalysten abhalten. Sie können sich ab 14:50 MEZ (6:50 a.m. PDT, 9:50 a.m. EDT) unter folgender Telefonnummer in die Konferenz einwählen: +49 (6958) 999 0797 oder +1 (480) 248 5081. Einen Audiomitschnitt und eine Abschrift finden Sie nach der Konferenz unter http://www.aixtron.com, Rubrik "Investoren/Berichte/Telefonkonferenz".

Finanzinformationen

AIXTRON stellt im Internet einen interaktiven Geschäftsbericht zur Verfügung. Dieser bietet die Möglichkeit, sich die verschiedenen Bereiche des Berichts komfortabel anzusehen, individuell zusammenzustellen oder herunter zu laden. Sämtliche Finanztabellen sind als Download verfügbar. Die vollständigen Elemente des Konzernabschlusses (Bilanz, Gewinnund Verlustrechnung, Kapitalflussrechnung sowie Veränderung des Eigenkapitals) sind unter der Rubrik "Investoren - Berichte/Präsentationen" verfügbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von AIXTRON im Sinne der "Safe Harbor"-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 enthalten. Begriffe wie "können", "werden", "erwarten", "rechnen mit", "erwägen", "beabsichtigen", "planen", "glauben","fortdauern" und "schätzen", Abwandlungen dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Die zukunftsgerichteten Aussagen geben unsere gegenwärtigen Beurteilungen und Annahmen wieder und gelten vorbehaltlich bestehender Risiken und Unsicherheiten. Sie sollten kein unangemessenes Vertrauen in die zukunftsgerichteten Aussagen setzen. Die nachgenannten Faktoren ebenso wie die weiteren in den von AIXTRON bei der U. S. Securities and Exchange Commission eingereichten öffentlichen Berichten und Meldungen genannten gehören zu denjenigen Faktoren, die zur Folge haben können, dass die tatsächlichen und künftigen Ergebnisse und Trends wesentlich von unseren zukunftsgerichteten Aussagen abweichen: Die tatsächlich von AIXTRON erhaltenen Kundenaufträge; der Umfang der Marktnachfrage nach Chemical Vapor Deposition (CVD)-Technologie; der Zeitpunkt der endgültigen Abnahme von Erzeugnissen durch die Kunden; das Finanzmarktklima und die Zugangsmöglichkeiten zu Finanzierungen; die allgemeinen Marktbedingungen für Dünnfilmbeschichtungs-Anlagen und das makroökonomische Umfeld; Stornierungen, Änderungen oder Verzögerungen bei Produktlieferungen; Einschränkungen der Produktionskapazität; lange Verkaufs- und Qualifizierungszyklen;Schwierigkeiten im Produktionsprozess; Veränderungen beim Wachstum der Halbleiterindustrie; Verschärfung des Wettbewerbs; Wechselkursschwankungen; Verfügbarkeit öffentlicher Mittel; Zinsschwankungen bzw. verfügbare Zinskonditionen; Verzögerungen bei der Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte; schlechtere allgemeine wirtschaftliche Bedingungen als erwartet und sonstige Faktoren. Die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen haben Gültigkeit im Zeitpunkt dieser Mitteilung und AIXTRON übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung oder Überprüfung zukunftsgerichteter Aussagen wegen neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen, ausgenommen bei Bestehen einer entsprechenden rechtlichen Verpflichtung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.