Airpas Aviation weitet Partnerschaft mit Oracle aus

Niedersächsi­scher Softwarespezialist bietet wirtschaftlich attraktive Lösung für kleine und mittelständische Fluggesellschaften aus einer Hand

(PresseBox) (Braunschweig, ) Die Airline-Branche erfordert ständig sich den Marktbedingungen anpassende Managementsysteme. Der Software- und Beratungsspezialist für die Luftfahrtbranche, Airpas Aviation, hat nun seine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Oracle Corporation, einem der weltweit größten Softwarehersteller, weiter entwickelt. Bestehenden und neuen Airline-Kunden steht damit eine Lösung zur Verfügung, die den Zugriff auf die Oracle-Datenbank ermöglicht, ohne dabei vertragliche Verpflichtungen mit dem US-Konzern einzugehen. Airpas Aviation-CEO Reinhold Renger zur Erweiterung des Portfolios durch "airpas/Oracle Option":

Herr Renger, Ihr Unternehmen kooperiert mit dem US-Softwaregiganten Oracle. Worin besteht die Partnerschaft?

Gerade kleinere Fluggesellschaften sind wie auch andere mittelständische Unternehmen zurückhaltend bei der Verwendung umfangreicher Softwareprodukte und Dienstleistungen. Unser Produkt airpas setzt auf einer Oracle Datenbank auf. Als Gold Partner von Oracle haben wir nun die Möglichkeit, unser Produkt airpas integriert mit der Oracle Datenbank und Optionen wie Speicherpartitionen und Datenschutz anzubieten. Damit können wir die Ansprüche der Airlines - vor allem hinsichtlich Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit und Performance - noch besser erfüllen.

Wie sieht das konkret aus?

Bis dato mussten Fluggesellschaften, die unsere airpas Lösung einsetzen, selbst eine Oracle Lizenz erwerben, einen Wartungsvertrag mit Oracle abschließen und internes Know-how aufbauen. Mit der "airpas/Oracle Option" übernehmen wir die technischen Aufgaben wie Datenbankadministration und Support. Dies hat den besonderen Charme für die Airlines, dass die Produktkombination ohne administrative Verpflichtungen zur Verfügung steht. Kurz gesagt: Alles aus einer Hand - wir übernehmen für unsere Kunden die Oracle Administration und die Airline muss kein Know-How aufbauen und vorhalten.

Welche Vorteile haben Kunden aus Ihrer Partnerschaft mit Oracle?

Unseren Kunden bieten wir damit den Zugriff auf eine der weltweit führenden integrierbaren Datenbanken. Der Kunde arbeitet nur mit Airpas Aviation als Ansprechpartner zusammen. Der "one stop shop" macht die Lösung operativ und kaufmännisch attraktiv - ein idealer Einstieg also mit einem Top-Produkt, vor allem für kleinere und mittelständische Airlines. Sozusagen eine Dienstleistung vom Mittelstand für den Mittelstand.

Zielkunde ist daher die regionale Airline ohne große IT-Abteilung?

Ja. Aber auch für größere Fluggesellschaften ist die "airpas/Oracle Option" wirtschaftlich interessant. Je nach vorhandener Hard- und Softwareumgebung des Kunden können sich für Airlines durch das Investment in diese Produktkombination Einsparungen im 5 bis 6-stelligen Bereich ergeben.

Airpas Aviation AG

Die Airpas Aviation AG entwickelt und vermarktet weltweit Software Produkte für die Aviation Industrie. Durch den Einsatz der airpas-Lösung in der automatisierten Rechnungsprüfung können Airlines erhebliche Einsparungen realisieren. Daneben unterstützt airpas das Vertragsmanagement der variablen Kosten, den Budget- und Forecastprozess und ermöglicht die Simulation von unterschiedlichen Marktentwicklungen in der Airline-Branche. Die Softwarelösung eMission wird von Fluggesellschaften, die von/nach Europa fliegen, u.a. für die EU-ETS erforderlichen Berichte und Analysen eingesetzt. Mit internationalen Vertriebsrepräsentanzen stellt Airpas Aviation eine schnelle und unkomplizierte Kundenbetreuung sicher. Das Unternehmen ist mit seinen Softwarelösungen und Dienstleistungen weltweit bei mehr als 20 Fluggesellschaften erfolgreich im Einsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.