Jetzt auch in der Klimakammer: Dynamische Messungen mit MoveInspect

(PresseBox) (Braunschweig, ) AICONs optisches Messsystem MoveInspect erfasst dynamische Vorgänge dreidimensional und analysiert sie hinsichtlich ihrer geometrischen Veränderung. Dank einer neuen Klimatisierung ist MoveInspect nun auch für Bewegungs- und Deformationsanalysen unter extremen Temperaturbedingungen, zum Beispiel in einer Klimakammer, einsatzbereit. Hier ersetzt das System mechanische Wegaufnehmer, denn die optische Messtechnik reduziert den hohen Installationsaufwand erheblich.

MoveInspect basiert auf einem Kamerabalken, der mit Digitalkameras bestückt ist und in verschiedenen Varianten angeboten wird. Die High-End-Ausführung ist in der Lage, zeitlich Daten mit bis zu 1.000Hz zu erfassen. Dabei meistert das System auch Dauerversuche ohne Probleme, denn die Datenerfassung erfolgt ohne zeitliche Begrenzung. Die Ergebnisse der dynamischen Messungen werden anschaulich visualisiert und können auch in eine externe Analyse-Software (z.B. DIADem) exportiert werden.

Standardmäßig ist MoveInspect mit einem industrietauglichen Kameragehäuse der Schutzklasse IP65 ausgestattet. Für dynamische Messaufgaben, die in einer besonders großen Temperatur-Range durchgeführt werden, bestückt AICON die MoveInspect Messkameras jetzt zusätzlich mit einer speziellen Gehäuseklimatisierung. Diese wird von einer zentralen Einheit gesteuert und ermöglicht die präzise Bestimmung der dreidimensionalen geometrischen Veränderungen in einem Temperaturbereich zwischen -25°C bis +70°C mit einer Genauigkeit von bis zu 10µm. Bei sich bewegenden Objekten lassen sich die erfassten 3D-Bewegungen in einem gemeinsamen Bezugssystem darstellen, da sich MoveInspect während der Messung ständig neu referenziert.

Das erste klimatisierte MoveInspect System ist bereits bei einem Kunden im Einsatz: In mehrtägigen Dauerversuchen führt ein deutscher Automobilhersteller in einer Klimakammer Belastungstests unter verschiedenen Umweltbedingungen durch.

Auf der Messe Control wird das Messsystem in Halle 1, Stand 1118 zu sehen sein.

AICON 3D Systems GmbH

Die AICON 3D Systems GmbH ist ein weltweit führender Anbieter optischer kamerabasierter 3D Messsysteme. Das Unternehmen, welches bereits 1990 gegründet wurde, ging als Spin-Off aus der TU Braunschweig und der VW-Konzernforschung hervor. Schon dort arbeiteten die beiden AICON Geschäftsführer Dr. Schneider und Dr. Bösemann im Bereich der kamerabasierten optischen Mess-technik. Heute beschäftigt das Unternehmen 45 Mitarbeiter. Zu den weltweit ansässigen Referenzkunden gehören namhafte Automobilhersteller, deren Zulieferer sowie die Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen über AICON sind unter www.aicon.de nachzulesen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.