Dummypositioniersystem DPS für Fahrzeugtests nach EURONCAP gerüstet

(PresseBox) (Braunschweig, ) Im Februar diesen Jahres traten neue Bewertungsverfahren bei den EURONCAP-Tests (European New Car Assessment Programme) in Kraft. Diese stellen eine echte Herausforderung für Automobilhersteller und deren Entwicklungspartner dar, denn sie schreiben eine Reihe neuer Tests am Fahrzeug vor, speziell bezüglich der Sicherheits- und Komfortmerkmale am Sitz. Gemeinsam mit einem namhaften Hersteller von Autositzen hat AICON jetzt das Dummypositioniersystem DPS für diese neuen Anforderungen fit gemacht.

Neu eingeführt wurde beispielsweise beim Heckaufprallversuch der so genannte Whiplash Test, der ausschließlich an Schlittensystemen durchgeführt wird. Er soll Aufschluss über die Belastung der Halswirbelsäule beim Aufprall geben (HWS-Syndrom). Hierfür sind spezielle Dummies, so genannte BioRID Dummies (Biofidelic Rear Impact Dummies) erforderlich, die über zusätzliche Winkel- und Beschleunigungssensoren verfügen. Dieser Dummy bewegt sich wie ein menschlicher Körper, wenn er einem Stoß von hinten ausgesetzt wird. Auf diese Weise lassen sich die Kräfte messen, die auf den Hals einwirken.

Mit AICONs DPS System kann bei diesen Tests nicht nur die Positionierung des Dummies vorgenommen werden (H-Punkt, Kopf, Knie, Kopfwinkel). Es ermöglicht dem Anwender darüber hinaus, mit einem handgeführten Taster 3D-Punkte entsprechend der Vorschrift auf den Dummy bzw. auf das Schlittensystem zu übertragen. So übernimmt DPS auch alle Symmetriemessungen sowie die Messung zusätzlicher Punkte am Sitz (Drehversteller, Kopfstütze, Lehne). Außerdem sind die Messung des Kopfabstands zur Kopfstütze und die Bestimmung des Offsets mit DPS innerhalb kurzer Zeit erledigt. Schließlich nimmt das DPS System die beim Whiplash-Test vorgeschriebene Bestimmung und Messung des Kopfauftreffpunkts an der Kopfstütze vor.

Die Dokumentation der Messergebnisse erfolgt anhand von anschaulichen Berichten, die automatisch von der Messsoftware generiert werden und digital vorliegen. Anwender des Systems berichten, dass sie zum einen die hohe Reproduzierbarkeit der Messungen überzeugt. Zum anderen schätzen sie die erhebliche Zeitersparnis bei der Versuchsvorbereitung und -durchführung.

Auf der Automotive Testing Expo Europe in Stuttgart, die vom 16. - 18. Juni 2009 stattfindet, wird das Messsystem auf AICONs Stand 1114 zu sehen sein.

AICON 3D Systems GmbH

Die AICON 3D Systems GmbH ist ein weltweit führender Anbieter optischer kamerabasierter 3D Messsysteme. Das Unternehmen, welches bereits 1990 gegründet wurde, ging als Spin-Off aus der TU Braunschweig und der VW-Konzernforschung hervor. Schon dort arbeiteten die beiden AICON Geschäftsführer Dr. Schneider und Dr. Bösemann im Bereich der kamerabasierten optischen Mess-technik. Heute beschäftigt das Unternehmen 45 Mitarbeiter. Zu den weltweit ansässigen Referenzkunden gehören namhafte Automobilhersteller, deren Zulieferer sowie die Luftfahrtindustrie. Weitere Informationen über AICON sind unter www.aicon.de nachzulesen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.