Amigo von Agfa - Vorteile der ThermoFuse-Technologie jetzt auch im Hochauflagen- und im VLF-Druck verfügbar

Auch die :Amigo erfordert nach der Belichtung nur noch einen Reinigungsschritt

(PresseBox) (Mortsel, Belgien, ) Ab sofort können die wirtschaftlichen und ökologischen Vorteile der innovativen, patentierten ThermoFuse™-Technologie von Agfa auch in der Herstellung von Druckplatten für den Druck hoher Auflagen und von VLF-Formaten genutzt werden. So hat Agfa jetzt mit der :Amigo eine neue Druckplatte vorgestellt, die – wie die chemielose Druckplatte :Azura – nach der Belichtung lediglich noch einen Reinigungsschritt erfordert, um die nicht druckenden Flächen zu entfernen.
Denn während bei herkömmlichen CtP-Druckplatten die fertigen Druckbilder erst im Rahmen der Entwicklung mit Chemikalien gebildet werden, entstehen sie bei der ThermoFuse-Technologie bereits im Zuge der Belichtung auf physikalischem Wege. Eine Entwicklung mit Chemikalien ist nicht erforderlich. Das hat unter anderem den entscheidenden Vorteil, dass Qualität der Druckplatten nach der Belichtung nicht mehr beeinträchtigt werden kann. Entsprechend bieten auf der ThermoFuse-Technologie basierende Druckplatten eine sehr hohe Stabilität und ein konstantes Verhalten im Druck. Dank dieser Vorteile wird die chemielose Druckplatte :Azura inzwischen in weltweit mehr als 400 Druckereien für Auflagen bis etwa 100.000 Drucke eingesetzt – womit Agfa in diesem Markt eine führende Rolle eingenommen hat.

Mit der :Amigo macht Agfa die Vorzüge der ThermoFuse-Technologie jetzt auch für Druckereien und CtP-Dienstleister verfügbar, die Druckplatten für den
Hochauflagen- und den VLF-Druck herstellen. Bei ihr werden die nicht druckenden Flächen mit einer wässrigen Auswaschlösung entfernt (statt der Gummierung, die bei der :Azura verwendet wird). Dadurch erreicht die Druckplatte eine höhere Produktivität und eine größere Auflagenstabilität.
Darüber hinaus kann die :Amigo auch eingebrannt werden.

Im Ergebnis erlaubt die innovative Druckplatte Auflagenhöhen bis 200.000 Drucke ohne Einbrennen bzw. bis 500.000 Drucke mit Einbrennen. Dabei kann die :Amigo dank ihrer hohen Unempfindlichkeit gegen Chemikalien in Kombination mit verschiedenen Druckfarben und Feuchtmitteln eingesetzt werden - auch mit Alkoholersatzstoffen und UV-Druckfarben.

Außerdem zeichnet sich die :Amigo durch einen sehr großen Spielraum im Druck aus, den sie unter anderem auch der neuen Flat Substrate Technology von Agfa verdankt. So zeichnet sich ihr Aluminiumschichtträger durch eine noch homogenere elektrochemische Aufrauung und Anodisierung aus, was eine verbesserte Wasserführung ermöglicht.

Darüber hinaus lassen sich mit der :Amigo sehr hohe Auflösungen drucken: 1 bis 99 %-Punkte bei 200 lpi (78 Linien/cm), 240 lpi (94 Linien/cm) mit der Rastertechnologie :Sublima und ein 25-µm-Punkt mit frequenzmodulierter Rasterung.

Die negativ arbeitende Druckplatte muss nicht vorgewärmt werden und kann in nahezu jeder marktüblichen Entwicklungsmaschine gereinigt werden, weshalb ihr Einsatz in aller Regel keine zusätzlichen Investitionen erfordert. Mit Regenerierraten von 30 bis 50 ml/m2 ist der Chemieverbrauch extrem gering.
Mit einem Lösungsansatz können bis 5.000 m2 Druckplatten gereinigt werden.
Entsprechend ist auch der Aufwand bei der Wartung der Entwicklungsmaschinen auf ein Minimum reduziert.

Die :Amigo wurde über sechs Monate hinweg in Europa sowie in USA getestet und hat sich hier bei hoher Qualität und ausgezeichnetem Druckverhalten als sehr zuverlässig erwiesen. Theo De Keersmaecker, bei Agfa internationaler Marketing-Leiter für digitale Druckplatten: „Verschiedene Druckereien arbeiten bereits seit mehreren Monaten ausschließlich mit diesem Druckplattenmaterial. Sie berichten von sehr niedrigen Neubelichtungsraten und einer bemerkenswert konstanten Qualität. Diese erzielen sie nicht nur von Druckplatte zu Druckplatte, sondern auch von Druck zu Druck wie beispielsweise bei Nachdrucken.“

Die :Amigo wird ab sofort in allen Stärken und Formaten – einschließlich VLF – angeboten. Das Material ist kompatibel mit allen Thermo-Plattenbelichtern von Agfa und ist von allen wichtigen CtP-System-Anbietern zugelassen.

Agfa Graphics NV, Zweigniederlassung Deutschland

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) sowie filmbezogene Produkte und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. 2006 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 3,401 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.