Agfa erweitert sein CtP-Angebot um neue preiswerte Plattenbelichter mit Violettlaser

Mit dem :Advantage Xm und Xs rechnet sich die digitale Druckplattenherstellung jetzt auch für mittelgroße Zeitungsdruckereien

(PresseBox) (Leipzig – IFRA, ) Mit dem :Advantage Xm und :Advantage Xs stellt Agfa auf der IFRA zwei neue CtP-Systeme vor, mit denen die Vorteile der Computer-to-Plate-Technik jetzt auch für Zeitungsdruckereien mit mittleren Anforderungen an den Durchsatz oder begrenzten Investitionsmitteln erschwinglich werden. Darüber hinaus sind die neuen CtP-Systeme eine ideale Back-up-Lösung für Druckereien, deren Angebot unter anderem auch Zeitungsbeilagen oder andere Vorprodukte umfasst.

Sowohl beim :Advantage Xm (manuell) als auch beim Xs (semiautomatisch) werden die Druckplatten manuell eingelegt, wobei die Druckplatten beim :Advantage Xs online mit den Prozessoren LP 68/85 oder VSP 68/85 entwickelt werden.

Beide Plattenbelichter bieten eine Durchsatzleistung bis 85 Druckplatten pro Stunde, mehrere Auflösungsstufen von 1.000 dpi bis 2.540 dpi und verarbeiten wahlweise die Silberhalogenid-Druckplatten :Lithostar Ultra oder die Fotopolymer-Druckplatten :N91v. Dank ihres Dreipunkt-FleX-Registersystems können Druckplatten in beliebigen Formaten bis zum Panoramaformat von 1.040 mm x 690 mm belichtet werden.

Beide Modelle werden mit der Software :Arkitex NewsDrive angesteuert, was die Belichtungsgeschwindigkeit und Zuverlässigkeit weiter optimiert. Darüber hinaus hat Agfa ein komplettes Angebot spezieller :Arkitex Workflow-Pakete für das Zusammenführen von Seiten, für Seitenkontrolle, Ausschießen und Rastern entwickelt, die auf die Wünsche und Erfordernisse der Kunden abgestimmt werden können.

Emma Isichei, bei Agfa internationale Leiterin des Vertriebssegments
Newspaper: „Schon vor der Markteinführung der neuen :Advantage-Systeme auf der IFRA lagen uns Bestellungen für acht Systeme vor, die noch vor Jahresende installiert werden sollen. Von unseren Kunden wissen wir, dass aktuell eine enorme Nachfrage nach preiswerteren CtP-Systemen besteht. Mit weltweit mehr installierten Zeitungssystemen als irgendein anderer Anbieter, bieten wir jetzt auch Druckereien mit mittleren Durchsatzanforderungen die Möglichkeit, die Vorteile der Belichtung mit Violettlasern wie günstige Betriebskosten und hohe Druckqualität zu nutzen.“

Agfa Graphics NV, Zweigniederlassung Deutschland

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) sowie filmbezogene Produkte und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. 2006 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 3,401 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.