Agfa ernennt drei weitere seiner Systemhauspartner zu Workflow Competence Centern

Frey Printcom, medianetics, Rädler EDV Systeme und Ulrich Bense zählen zu den bundesweit ersten Adressen für Systemintegration in der Druck- und Medienindustrie

(PresseBox) (Köln, ) Agfa hat in den vergangenen Wochen mit der Frey Printcom GmbH, Lauf an der Pegnitz, der Rädler EDV Systeme GmbH, Landsberg am Lech, und der medianetics GmbH, Meckenheim, drei weitere seiner Systemhauspartner zu Workflow Competence Centern ernannt. Bereits vor etwa einem Jahr wurde die Ulrich Bense GmbH aus Coesfeld das erste Workflow Competence Center von Agfa. Damit verfügt Agfa jetzt bundesweit über insgesamt vier Workflow Competence Center, die im Laufe der vergangenen Jahre besonderes Know-how in Sachen Systemintegration aufgebaut haben.

„In der Druck- und Medienindustrie entwickeln sich derzeit industrielle Produktionsstrukturen, wie wir sie aus anderen Branchen bereits seit längerem kennen. Das Ergebnis sind unternehmensübergreifende Prozesse mit einem durchgängigen Datenfluss, der die Informations- und Kommunikationssysteme auf Lieferanten- und Kundenseite nahtlos einbindet und damit eine extrem schnelle und effiziente Produktion ermöglicht. Um solch anspruchsvolle Produktionsstrukturen konzipieren und in der Praxis realisieren zu können, bedarf es kompetenter Experten mit umfassendem Technik- und Praxiswissen. „Unsere Workflow Competence Center verfügen hier über die entsprechenden Spezialisten“, betont Moritz Rogger, Leiter des Geschäftsbereichs Grafische Systeme und Geschäftsführer der Agfa Deutschland Vertriebsgesellschaft mbH & Cie. KG, die herausragende Bedeutung der Workflow Competence Center.

Sowohl mit dem Workflow-Management-System :Apogee als auch mit der Projektmanagement-Lösung :Delano hat Agfa im Bereich der unternehmensübergreifenden Steuerung und Automatisierung von Produktionsprozessen eine Vorreiterrolle eingenommen. Darüber hinaus hat sich Agfa jeweils als einer der ersten Hersteller der grafischen Industrie zu internationalen Standards wie unter anderem PDF und JDF bekannt und sich an deren Entwicklung aktiv beteiligt. Rogger: „Im Rahmen eines permanenten Know-how-Transfers teilen wir unser Wissen in Sachen Workflow Management mit unseren Workflow Competence Centern. So können wir gemeinsam für unsere Kunden zukunftsweisende Produktionsstrukturen aufbauen, mit denen sie ihre Dienstleistungen schneller, effizienter und in besserer Qualität erbringen können.“

Die Workflow Competence Center sind berechtigt, im Namen von Agfa sowohl First-Level-Service- und Support-Dienstleistungen für das Workflow Managementsystem :ApogeeX zu erbringen als auch die dazugehörigen Workflow-Support- und Technologie-Verträge abzuschließen und auf Basis der hohen Standards von Agfa auszuführen. Damit übernehmen sie neben der rein technischen Betreuung für die Workflow-Lösungen ihrer Kunden und der regelmäßigen Systempflege hinaus auch Software-Updates und Remote-Services.

Über die Frey Printcom GmbH (www.frey-online.de)

Die Frey printcom GmbH mit Sitz in Lauf an der Pegnitz - ein Tochterunternehmen der MAN Roland Gruppe - agiert seit mehr als 16 Jahren erfolgreich in der grafischen Industrie. Die Investitionsgüter der Vorstufe bilden zusammen mit der Verfahrenstechnik für Druckmaschinen die Schwerpunkte des Geschäfts.

Über die medianetics GmbH (www.medianetics.de)

In der medianetics GmbH mit Sitz in Meckenheim bei Bonn hat die Baumann-Gruppe alle Aktivitäen der Bereiche Elektronische Druckvorstufe zusammengeführt und verstärkt. Das Dienstleistungsspektrum der bundesweit agierenden medianetics GmbH reicht von der kontinuierlichen Beratung und Konzipierung optimaler Kundenlösungen über die Implementierung und Systemintegration bis hin zu permanenten After-Sales-Services.

Über die Rädler EDV Systeme GmbH (www.raedler-gruppe.de)

Innovative Qualitätsprodukte in Verbindung mit kompetenter Beratung und integrierten Lösungsansätzen bilden die Säulen der Rädler EDV Systeme GmbH mit Sitz in Landsberg am Lech. Das 1985 gegründete Unternehmen ist seither Systemhaus von Agfa.

Über die Ulrich Bense GmbH (www.bense.de)

Die 1988 gegründete Ulrich Bense GmbH arbeitet mit ihren mehr als 20 Mitarbeitern permanent an dem Konzept, ihren Kunden ein Höchstmaß an Übersicht, Wissensvermittlung und Sicherheit für ökonomische Einsatzmöglichkeiten in der Produktion zu geben. Das Unternehmen zählte zu den bundesweit ersten Systemhäusern, die sich intensiv mit der Workflow-Thematik beschäftigt haben.

Agfa Graphics NV, Zweigniederlassung Deutschland

Die Agfa-Gevaert-Gruppe gehört zu den weltweit führenden Unternehmen bei Imaging-Lösungen und Informationstechnologien. Agfa entwickelt, produziert und vermarktet analoge und digitale Systeme für die Druck- und Medienindustrie (Agfa Graphics), für das Gesundheitswesen (Agfa HealthCare) sowie filmbezogene Produkte und spezielle industrielle Anwendungen (Agfa Materials). Agfa hat seinen Hauptsitz in Mortsel, Belgien. Das Unternehmen ist in 40 Ländern aktiv und verfügt über Vertretungen in weltweit weiteren 100 Ländern. 2006 erzielte die Agfa-Gevaert-Gruppe einen Umsatz von 3,401 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.