Agennix AG gibt Update zu Finanzierungsplänen

Unternehmen erhält Darlehen in Höhe von 15 Millionen Euro / Weiterhin Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht im Verlauf des Jahres geplant

(PresseBox) (Planegg/München, ) Die Agennix AG (Frankfurter Wertpapierbörse: AGX) gab heute ein Update zu den kurzfristigen Finanzierungsplänen der Gesellschaft. Das Unternehmen hat einen Darlehensvertrag mit einem seiner Großaktionäre, dievini Hopp BioTech holding GmbH & Co. KG, abgeschlossen, demzufolge dievini Hopp BioTech dem Unternehmen ein Darlehen in Höhe von 15 Millionen Euro mit einer Verzinsung von 6% p.a. gewährt. Der Darlehensvertrag ist unbesichert und unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen, nicht jedoch vor dem 15. Oktober 2010, rückzahlbar. Außerdem plant die Gesellschaft, wie bereits bekannt gegeben, die Durchführung einer Bezugsrechtskapitalerhöhung, die auf der Hauptversammlung im Mai 2010 beschlossen worden ist.

Dr. Torsten Hombeck, Finanzvorstand von Agennix, kommentierte: "Die umfangreiche, von unserer Hauptversammlung beschlossene, Kapitalerhöhung ist plangemäß für den weiteren Verlauf des Jahres vorgesehen. Das abgeschlossene Darlehen gibt uns die Möglichkeit, uns ganz auf die Vorbereitungen für das geplante Bezugsrechtsangebot und die Weiterentwicklung unserer klinischen Studienprogramme konzentrieren zu können. Wir gehen davon aus, dass die 15 Millionen Euro aus dem Darlehen zusammen mit den vorhandenen Barmitteln den Geschäftsbetrieb bis in das vierte Quartal 2010 sichern werden."

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Angaben, welche die gegenwärtigen Einschätzungen und Erwartungen des Managements von Agennix AG darstellen. Diese Angaben basieren auf heutigen Erwartungen und sind Risken und Unsicherheiten unterworfen, welche oft außerhalb unserer Kontrolle liegen und die dazu führen können, dass tatsächliche, zukünftige Ergebnisse signifikant von den Ergebnissen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Angaben enthalten sind oder von ihnen impliziert werden. Die Gesellschaft kann nicht dafür garantieren, dass die geplante Bezugsrechtskapitalerhöhung in angemessener Zeit oder überhaupt durchgeführt werden kann und dass sie über ausreichende Finanzmittel verfügen wird, um den Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten zu können. Tatsächliche Ergebnisse können erheblich abweichen, was von einer Reihe von Faktoren abhängig sein kann und wir warnen Investoren davor sich zu sehr auf die zukunftsgerichteten Angaben dieser Pressemitteilung zu verlassen. Die zukunftsgerichteten Angaben beziehen sich lediglich auf das Datum der heutigen Veröffentlichung. Agennix AG übernimmt keine Verpflichtung dafür, diese in die Zukunft gerichteten Angaben zu aktualisieren, selbst wenn in der Zukunft neue Informationen verfügbar werden sollten.

Diese Pressemitteilung darf weder direkt noch indirekt in die oder in den Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien, Schutzgebiete, Bundesstaaten und des District of Columbia) verbreitet werden. Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch den Teil eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika dar. Die hierin erwähnten Aktien der Agennix AG (die "Aktien") dürfen nicht in den Vereinigten Staaten von Amerika angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind registriert oder von der Registrierungspflicht gemäß dem U.S.amerikanischen Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der "Securities Act") befreit.

Die Aktien sind nicht und werden nicht gemäß dem Securities Act registriert und werden in den Vereinigten Staaten von Amerika nicht angeboten oder verkauft außer auf Grundlage einer anwendbaren Ausnahme von der Registrierung. In den Vereinigten Staaten von Amerika findet kein öffentliches Angebot statt.

Agennix AG

Agennix AG ist ein börsennotiertes, biopharmazeutisches Unternehmen, das neue Therapeutika für Indikationen mit erheblichem medizinischem Bedarf entwickelt, um eine Verbesserung der Lebensdauer und qualität von Patienten mit schweren Erkrankungen zu erreichen. Der am weitesten entwickelte Wirkstoff des Unternehmens ist Talactoferrin, eine oral anwendbare Therapieform, die Wirksamkeit in randomisierten, doppeltverblindeten, Placebokontrollierten Phase-2-Studien bei nichtkleinzelligem Lungenkrebs sowie bei schwerer Blutvergiftung (Sepsis) gezeigt hat. Talactoferrin befindet sich derzeit in der klinischen Phase-3-Entwicklung bei nichtkleinzelligem Lungenkrebs und die Gesellschaft beabsichtigt das Programm für die Behandlung von schwerer Blutvergiftung weiterzuentwickeln. Weitere klinische Entwicklungsprogramme des Unternehmens sind: RGB-286638, ein Kinase-Hemmer, der sich gegen eine Vielzahl von Proteinkinasen richtet (in Phase-1-Entwicklung), der oral verfügbare platinbasierte Wirkstoff Satraplatin sowie eine topische Verabreichungsform (als Gel) von Talactoferrin zur Behandlung von diabetischen Fußgeschwüren. Agennix' eingetragener Firmensitz ist Heidelberg. Das Unternehmen hat drei operative Standorte: Martinsried/München; Princeton, New Jersey und Houston, Texas. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite von Agennix unter www.agennix.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.